Sind alle Aramäer Christen? oder überhaupt?!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die heutigen Aramäer sind Christen, die im vorderen Orient, hauptsächlich in Syrien beheimatet sind. - Ein Teil alter biblischen Originalschriften sind "aramäischer Schrift" abgefasst, andere bekanntlch in griechisch.

Angeblich ist auch Assad, der Syrer - selbst ein Alevit - der gerade viel von sich reden macht, den Aramäern gegenüber relativ tolerant. - Zumindest das scheint er gegenüber Sunniten und Schiiten als Vorzug zu haben.

viele machen den fehler, das land Aram würde von den griechen als syria bezeichnet wenn du z.b alte übersetzungen des alten testamen dir anschaust (also von hebräisch aramäisch ins latain) wird der begriff aramäer immer als syrer übersetzt, die syrer waren das erste volk dass das christentum als religion übernommen hat, seit diesem zeitpunkt nannten sich aramäische christen syrer so würde der begriff aramäer mit der zeit verdrängt als die islamischen armeen in syrien einmarschierten würden viele syrer zur moslems und das arabische verdrängte die aramäische sprache aber die menschen hatten ihre identität immer noch behalten bis vor ca. 100 jahre da endete die besatzung der osmanen und es kam die mode des pan-arabismus mit dem sieg der path partei (assads und sadams partei) würde aus der republik syrien die arabische republik syrien... was ich damit sagen will Syrer=Aramäer, und die meisten syrer ob christ moslem alawit druse jesiden ismaeliten sind alle aramäer/syrer, ausnahme kurden sie stammen eher aus dem iran, die dna daten aus syrien sagen das etwa 20% der syrer ein menlichen arabischen elternteil haben und 25% ein georgischen weiblichen elternteil (slaven), die meisten ein syrische oder phönezische.. ich hoffe ich konnte dir helfen 

Ja alle sind Christen!

Was möchtest Du wissen?