Sind alkane auch alkanole(Alkohol)?

5 Antworten

Alkane sind Kohlenwasserstoffe, bestehen also aus Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H)- that logic! Der Unterschied zu den Alkanolen (Alkoholen) ist die sogenannte Hydroxydgruppe (OH).

Wenn du also an einem oder auch mehreren C-Atomen eine OH-Gruppe erkennst, kannst du von einem Alkohol reden. Alkohole mit mehr als einer OH-Gruppe bezeichnet man als mehrwertig.

Zur Bennenung: Auch bei Alkoholen musst du-wie bei den Alkanen- die Länge der C-Kette bestimmen. An die Bezeichnung für das gleichlange Alkan wird für den Alkohol ein -ol angehängt. (z.B. Propan- Propanol) Für mehrwertige Alkohole bestimmst du die C-Atome, an denen die OH-Gruppen hängen und schreibst die jeweiligen Zahlen entweder vor den Namen, oder zwischen Namen und ol-Endung (z.B. 1,2,3-Propanol od. Propan-1,2,3-ol)

Alkane und Alkohole unterscheiden sich in ihren Stoffeigenschaften, weil Alkohole mit der OH-Gruppe eine völlig neue funktionelle Gruppe besitzen. Ein Beispiel dafür ist die Löslichkeit in polaren Lösungsmitteln wie Wasser: Alkane sind unpolar und deshalb schlecht wasserlöslich. Aber am Alkohol polarisiert die OH-Gruppe das Restmolekül, deshalb sind kurzkettige Alkohole wasserlöslich.

Höchstwahrscheinlich ist dir die Antwort viel zu ausführlich, hoffentlich aber nicht zu umständlich erklärt.

Propan - (Chemie, Alkohol) Propan-1,2,3-ol - (Chemie, Alkohol)

Soweit ich weiß, sind Alkane reine Kohlen-Wasserstoff-Verbindungen , während bei den Alkoholen noch eine Hydroxid- Gruppe ( OH-Gruppe) im Molekül enthalten ist. Ist also nicht dasselbe.

Was möchtest Du wissen?