Sind Ärzte Beamte, Angestellte oder Arbeiter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Arzt kannst Du angestellt sein in einer Klinik oder in einer größeren Arztpraxis, verbeamtet bei einer Behörde oder selbständig als Arzt mit eigener Praxis.

Als Arzt hast du die Möglichkeit an einer Klinik als angestellter Arzt zu arbeiten, du kannst dich aber auch mit eigener Praxis selbstständig machen. Verbeamtete Ärzte gibt es wahrscheinlich nur bei der Bundeswehr, aber da könnte ich mich auch täuschen. Als Arbeiter bezeichnet man im Allgemeinen ungelernte Kräfte, das wirst du als Arzt nicht sein. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner weiteren Ausbildung.

Danke fürs Kompliment, das freut mich sehr. Ich kann leider nicht direkt auf deinen Kommentar antworten, darum hier: Ich würde sagen, das nennt sich dann freiberuflich.

0

Was das alles ist, kann dir beispielsweise Wikipedia beantworten.

Ansonsten: Wenn du angestellt in einem Krankenhaus arbeitest, dann bist du natürlich Angestellter. Mit eigener Praxis wärst du Freiberufler.

Die Wikipedia-Artikel habe ich mir durchgelesen, aber ich verstehe das nicht. Hier zum Beispiel der erste Satz zu Beamten: "Ein Beamter in Deutschland (Bundes-, Landes-, Kommunalbeamter, juristische Person des öffentlichen Rechts) steht gegenüber seinem Dienstherrn in einem besonderen öffentlichen Dienst- und Treueverhältnis" Das sagt für mich jetzt nichts aus, und der Rest ist in genau demselben Stil geschrieben...

0

Was möchtest Du wissen?