Sind Actioncams im Straßenverkehr verboten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine allgemeine Überwachung des Verkehr ist aus Datenschutzgünden nicht erlaubt. Du darfst also nicht filmen um andere Verkehrsteilnehmer zu überwachen, z.b die Kamera immer anhaben oder auf Wegen die du täglich fährst immer wieder filmen. 

Das abfilmen einer touristisch/landschaftlich  interessanten Strecke ist aber erlaubt. Wenn du das Veröffentlichen willst, mußt du aber alle Gesichter und Kennzeichen unkenntlich machen. 

Und immer dran denken. Alles was du tust wärend die Kamera läuft kann und wird gegen dich verwendet werden............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doesanybodyknow
07.02.2016, 00:45

Du musst aber nur solche Gesichter und Kennzeichen unkenntlich machen, die man einer Person zuordnen könnte.

0

Es ist aus Datenschutzgründen verboten immer zu Filme , da du andere Verkehrsteilnehmer Filmen könntest .
Solltest du bemerken das ein Unfall bevorsteht ( wie auch immer) darfst du sie anschalten.
Blöde Rechtslage .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Typausulm
08.02.2016, 09:04

Weil man ja weiß wann was passiert.

0
Kommentar von labertasche01
08.02.2016, 09:38

So ist es ....sag ja blöde Rechtslage

0

Hm ... Da ist die Rechtslage scheinbar nicht ganz eindeutig.

Offenbar darf man nach Meinung von Experten als Privatperson eine Kamera nicht ständig mitlaufen lassen:

http://www.focus.de/auto/experten/winter/rechtsexperte-beraet-zur-dashcam-finger-weg-von-dashcams-wann-sie-auf-deutschen-strassen-kameras-benutzen-duerfen\_id\_4072698.html

(Fortsetzung im Kommentar, damit ich einen zweiten Link unterbringen kann.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claushilbig
07.02.2016, 15:49

Begründet wird das über das Datenschutzgesetz.

Andererseits darf man aber lustig fotografieren und die Bilder sogar (solange man nicht gegen bestimmte Regeln verstößt) z. B. im Netz veröffentlichen, ohne die Kennzeichen zu verpixeln.

http://www.mimikama.at/allgemein/mssen-kfz-kennzeichen-im-netz-verpixelt-werden/

Das wird u. a. damit begründet, dass hierdurch eben keine Datenschutzverletzung stattfindet.

Das scheint mir irgendwie widersprüchlich ...

Ziemlich sicher ist nur, dass Im Falle eines Unfalls die Aufnahmen aus einer dauernd mitlaufenden Dashcam nicht als Beweismittel zugelassen werden.

0

Was möchtest Du wissen?