Sind acht bis neun wochen zuviel für ein Praktikum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du wirst eher bei vier Wochen abgelehnt. Es ist ein größerer Audwand bis ein Praktikant sinnvoll eingesetzt werden kann. Auch, dass er selbst was davon hat. Deswegen ist ein längerer Zeitraum vorzuziehen.

Versuch doch eine Stelle zu finden, zu der du schon beispielsweise zwei Nachmittage oder einen Tag vom Wochenende gehen kannst, dann ist es im Sommer nicht so eine geballte Ladung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Praktikum auch praktisch sinnvoll sein soll, dann sind auch 8 - 9 Wochen sehr kurz. Um selbst auch aktiv sein und kleine Aufgaben übernehmen zu können, muss man schon einige Einarbeitungszeit haben.

Viele Praktika in manchen Studiengängen dauern sogar ein Jahr, damit man guten Einblick und praktische Erfahrung bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich finde das nicht zu lang, da man immer eine gewisse Eingewöhnungszeit braucht bis man sich an den Betrieb gewöhnt hat und wenn man bei einer Einrichtung ein langes Praktikum macht macht das meiner Meinung nach mehr Spaß weil man am Schluss mehr Sachen machen darf und selbstständiger arbeiten kann. Anders als wenn du nach 4 Wochen wieder das Praktikum wechselst und wieder von vorne anfängst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist gar nicht lang. Manche Praktika dauern 6 Monate! Außerdem geben die meisten Einrichtungen/Firmen in den Stellenausschreibungen an, wie lange der Zeitraum mindestens sein soll. Und wenn nicht, würde ich vorher nachfragen...VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?