Sind 960 kcal am Tag zu viel?

6 Antworten

Du bist zu dünn und du isst viel zu wenig. Hungerst du absichtlich? Hör auf, Kalorien zu zählen. Stell dir vor, alle Lebensmittel haben 0 Kalorien und iss, bis du satt bist ^^

Mit den 960 kcal deckt du nicht mal deinen täglichen Grundumsatz. Den braucht der Körper schon allein dafür, um deinen Stoffwechsel aufrechtzuerhalten. Falls du nebenbei auch noch Sport machst, solltest du eigentlich ca. das doppelte an kcal aufnehmen.

Hallo! Du hast Untergewicht, Dein Idealgewicht liegt bei 55 - 58 kg - je nach Alter. Und zählst Kalorien - typisch für eine Essstörung. 

Die Fachklinik in Bad Wildungen sagt : “........damit im Zusammenhang findet sich eine hartnäckige Verkennung der eigenen übermäßigen Schlankheit oder Kachexie in Form einer Körperschemastörung: Die eigene Körperform oder Teile des Körpers werden als zu dick wahrgenommen und geradezu massiv überschätzt. Bei Menschen mit einer Anorexia nervosa besteht meist wenig Krankheitseinsicht in die anorektische Störung und die dadurch bedingten Gefahren werden geleugnet“

Lass Dir helfen, alles Gute.

Das ist zu wenig. Je nach Alter, Größe und Gewicht sollte man ca. 2.000 kcal am Tag zu sich nehmen.

Hier ein Anhaltspunkt:

Täglicher Grundumsatz in [kcal] für Männer:
66,47 + 13,7 × Gewicht [kg] + 5 × Körpergröße [cm] − 6,8 × Alter [Jahre] Grundumsatz in [kcal/24 h]

für Frauen:
655,1 + 9,6 × Körpergewicht [kg] + 1,8 × Größe [cm] − 4,7 × Alter [Jahre]

Esse ich zu viel? Sind meine Portionen zu groß? Jugendlicher, Junge, 16 Jahre, Sportler, Entwicklung

Hallo,

seit einiger Zeit habe ich ein Problem. Ich weiß nicht, ob ich zu viel esse bzw. meine Portionen zu groß sind! Ich bin männlich und 16 Jahre alt. Hier mal ein typischer Tagesplan (ohne Sport)

Frühstück (7.00 Uhr): -1 große Schale Müsli mit Milch (Füllmenge: 600ml) -1 kleiner Becher Joghurt -1 großer Apfel

Snack (1. Pause in der Schule: 9.00 Uhr) -1 Scheibe Brot mit Butter und Schinken

Snack (2. Pause in der Schule: 11.30 Uhr) -1 Vollkornbrötchen mit Frischkäse

Mittagessen (14.00 Uhr) -2 große Kartoffeln -1 Teller Dicke Bohnen -1 Apfel -1 Scheibe Brot mit Frischkäse -15 Salzstangen

Snack (17.30 Uhr): -1 große Schale Müsli mit Milch (Füllmenge: 600 ml)

Abendessen (20.00 Uhr): -2 große Teller Nudeln mit Tomatensauce -1 großer Apfel

Sind diese Portionen zu groß bzw. zu viel?

Ich warte auf Eure Ratschläge!

...zur Frage

Wie viel Kalorien hat eine Scheibe Vollkornbrot?

Mein Vollkornbrot habe ich bei Wolf gekauft. Eine Scheibe wiegt ca. 35 g... Wie viel kcal hat dann eine Scheibe?

...zur Frage

1 woche unter 1000 kcal kann das gut gehen

also ich ernähre mih schon seit einer woche sehr gesund keine süßigkeiten kuchen usw. an den tagen haben ich zum frühstück eine halbe tasse haferflocken mit milch und einer hälfte banane und apfel. mit einer scheibe vollkornbrot mit frischkäse und tomaten dazu noch ein hälfte paprika rot zum mittagessen gab es salat das wars so habe ich die letzten tage gegessen und ich fühl mich pudelwohl achja ich trank immer 2-3 liter wasse und tee ungesüß und mir ist aufgefallen das ich totalen bewegungsdrang habe in der zeit bin ich sogar zum kraftraining gegangen :)

...zur Frage

Ist mein Tagesmenü zu wenig?

Nimmt man zu wenn man zum Frühstück eine Scheibe Vollkornbrot ( 63 kcal ) mit Eiweiß ( 20 kcal ) und zu Mittag was gesundes isst zb Bohnen ohne Brot halt was gesundes und auch wenig

das ist das was ich den ganzen Tag gegessen hab hab noch paar mal in eine Nektarine gebissen

Ich esse auch keine Süßigkeiten

...zur Frage

Ist es zu wenig ich wiege nämlich 34 und bin 17 also untergewichtig?

Heute habe ich zum Frühstück eine Scheibe ROggenvollkornbrot ( 114 kcal ) gegessen

mit Eiweiß ca 20 kcal

2 Scheiben Gurken ohne Schale ( 2 kcal )

viele Petersilien und eine Tasse Schwarztee 0 kcal

Auf der Arbeit habe ich einen kleinen Pfirsich ( 39 kcal ) gegessen

zu Mittag gab es kuru fasülye auf deutsch trockne Bohnen ( bzw Bohnensuppe ) das habe ich nicht zu Ende gegessen auf meinem Teller war noch viel übrig

hab auch zwei Flaschen Wasser getrunken und trinke noch weiter

Ich war heute auch 9 Stunden arbeiten

...zur Frage

Ich verstehe meinen Körper nicht, wie soll ich weiter vorgehen?

Ich wog im August 2016 103kg,hab dann aber bis im April 2017 23kg abgenommen. Ich konnte jetzt 1 1/2 Monate keinen Sport machen, (Bronchitis, Beschneidung), habe eigentlich normal gegessen, doch habe in diesen 1 1/2 Monate 10kg zugenommen!

An der Optik hat sich nicht viel verändert, man sieht es ein bisschen am Hals usw. Muss auch wieder L-XL tragen. Wie kann es möglich sein, dass ich soviel zugenommen habe ohne wirklich schlecht zu essen.

Wie soll ich weiter vorgehen, ab der nächsten Woche darf ich wieder Sport machen, (Fitnessstudio usw.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?