Sind 80W Sendeleistung auf einem Mobilfunkmasten schädlich??

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Watt was? EPR?

Bei solchen (rel. kleinen) Leistungen sind am Mast selber meist Abstandvorschriften oder maximale Aufenthaltsdauern angegeben.

Raufklettern würde ich nicht. Vor allem weil du die Richtcharakteristik der Antenne nicht kennst!
Wenn du direkt vor der Antenne exponiert bist, und die 80W gerichtet abgestrahlt werden, dann kann's gefährlich werden.

Okay vielen dank^^

0

Die Fähigkeit der Leistungsaufnahme von Lebewesen durch Hochfrequenz ist frequenzabhängig. Nachdem beispielsweise der Mensch zu 80% aus Wasser besteht, steigt natürlich die Leistungsaufnahme mit zunehmender Frequenz an und hat ihr Maximum um die Resonanzfreqzenz des Wassers herum, also im 2GHz- Bereich (Mikrowelle).

Weiterhin kommt es auf die Antenne an, wie viel Du aufnimmst: Ein Rundstrahler strahlt im Idealfall Kreisrund herum, was bedeutet, Du nimmst nur einen Teil der Leistung auf. Befindest Du Dich allerdings vor einer Richtantenne, dann nimmst Du den größten Teil der abgegebenen Leistung auf (ein kleiner Teil geht immer auch nach hinten bzw. seitlich weg).

Die Folgen von zu hoher elektromagnetischer Strahlung entsprechen derer der Verletzungen durch die Mikrowelle. Im schlimmsten Fall verbrennt der Körper. In nicht so starken Fällen kocht und zersetzt sich das Blut beispielsweise.

Speziell Kampfjetpiloten müssen hier bei ihren Manövern Abstand zu den Sendemasten halten; speziell dann, wenn sich Richtfunkstrecken darauf befinden. Abgesehen von den Auswirkungen auf den Körper hat natürlich auch die Flugzeugelektronik mit EMV zu kämpfen... will heißen: Wenn der Jet überhaupt nahe genug herankommt, bevor er elektronisch zu spinnen beginnt!

Mfg

Was du schreibst ist zwar weitgehend richtig, aber du mußt auch die quantitative Energie berücksichtigen!

Eine Mobilofunk-Basisstation sendet mit einer Leistung von 20 bis 50 Watt. Bereits in einer Entfernung von 10 Metern ist die auf deinen Körper wirkende Sendeleistung eines Handys größer!

Außerdem vergleiche mal die verschiedenen Sendeleistungen:

- Mikrowellenofen mit 1000 W und einer Entfernung zum Gargut von 20 cm

- UKW/UHF-Sender mit bis zu 100 kW (100.000 W). (Deren Frequenz ist zwar deutlich niedriger, aber nur um einen Faktor 20-50)

- Militärisches Radar (Mikrowellenbereich) mit Spitzenleistungen von bis zu 100 MW (100.000.000 W) und das auch noch gerichtet !!

0
@nax11

Da hast Du absolut recht; jedoch ging es hier rein um die Frequenz. Daher habe ich nicht weiter ausgeholt und mit Schwingungen pro Sekunde angefangen... und den Energieverlust. Dieses Thema wirft dann meist noch mehr Fragen (und Kommentare aus allen Richtungen) auf.

Ich persönlich meine auch, das hier nicht nur die Schwingungs-Eigenschaften der Moleküle eine Rolle spielen (mit SHF) sondern auch die stärkeren, niederfrequenzen elektrischen Felder. Denn ansonsten wäre die merklich höhere Krebsrate entlang von Hoch- und Höchstspannungsleitungen bzw. Bahnlinien nicht gegeben.

Diese Themen sind halt recht problematisch nachdem ja schon Leute Kopfschmerzen und schlaflose Nächte bzw. Schwindel bekommen, wenn nur ein Mobilfunkmast mit Leergehäusen aufgestellt wird. Bis zum wirklich meßbaren physiologischen Effekt spielt hier wohl auch der Plazebo-Effekt ziemlich mit rein. Zumal viele (und leider auch die Lautetsten) nicht mal den Unterschied zwischen elektromagnetischer Strahlung und Alpha- Beta- Gamma- Strahlern wissen.

Kurzum: Dein Einwand ist natürlich gerechtfertigt und auch richtig. Nur das Handy wird kaum Jemand als Gefahr sehen (wollen) denn ohne Whats-App könnten wohl viele nicht mehr existieren!

1

Also die Antenne ist eine Mobilfunk antenne, mit 60-80W, und einer frequenz von bis zu max. 2000Mhz, ist es sicher hinaufzuklettern oder werde ich gebruzelt ^^

0
@Luki2107

Auf sowas werde ich mir erlauben, konkret zu werden: Bei 80W wirst Du nicht unmittelbar eine physiologische Wirkung erfahren aber wenn Ihr dummen Kindlein meint, Eure hirnlos gesetzten Grenzen zu finden, dann macht auch was, wo nicht Andere reingezogen werden.

Sendemasten sind nicht zum raufklettern gebaut und für solche Idioten, die das aus Gag machen, würde ich mir auch wesentlich drastischere (und vor allem auch empfindliche) Strafen wünschen denn: Wenn ihr dabei runterfallt oder auf halber Höhe hängt, bringt ihr Unschuldige unnötig in Gefahr, die dann den Dreck wegräumen dürfen.

0

80 W - Im Mikrowellenbereich - Nein!

Wenn du dir so eine aktive Antenne allerdings unter dein Kopfkissen packst, dann würde ich keine Garantie übernehmen!

Ne, also ich würd die Antenne hochklettern

0
@Luki2107

Und da oben ein Sonnenbad nehmen - auch eine Möglichkeit  :)

Ich habe das mit dem Kopfkissen deshalb geschrieben, weil ich sicher nirgends einziehen würde, wo eine Sendeantenne direkt über mir auf dem Dach stände. Im Erdgeschoß oder Nachbarhaus würde mich das schon nicht mehr stören.

1
@nax11

Direkt unter der Antenne hast du aber die geringste Feldstärke.

0
@kernash

Gibt aber Nebenkeulen, Reflexionen, etc....

Ich wäre da etwas skeptisch

0

Kommt darauf an ob man in der Strahlungskeule sitzt. Falls ja kann man Verbrühungen bzw Verbrennungen (je nach Frequenz) davon tragen.

Frequenz wäre höchstens 2000Mhz, ...schädigend?

0
@Luki2107

Na wie wenn man in einen Mikrowellenofen sitzen würde.. nur 10 mal schwächer.

1
@Luki2107

@ Luki2107

Die Frequenz kann bis zu 5 GHz gehen!

Schädigend: eindeutig und selbst beobachtet - nämlich bei einem Vogel, der sich vorwitzig auf ein militärisches Dauerstrichradar setzte - 200 kW in 50 cm Entfernung grillt deutlich schneller als jeder Mikrowellenofen!

Gerade das militärische Radar sendet bis in den hohen Mikrowellenbereich mit sehr hoher Leistung und das auch noch gerichtet (Leistung nimmt nicht mit dem Quadrat der Entfernung ab, sondern linear). Das ist zwar nicht unschädlich, aber die Menschen fallen nicht reihenweise tot um.

Basisstationen sind keine Richtsender sondern Rundumsender mit einer 5000-fach geringeren Leistung (zu 200 kW), die etwa mit dem Quadrat der Entfernung sinkt. Auf 10 Meter wirkt bereits eine 100-fach geringere Flächenleistung als auf 1 Meter. 

Jedes Handy belastet den Körper mit einer höheren Flächenleistung. Wer sich also von den Basisstationen bedroht fühlt, der sollte erstmal sein Handy entsorgen !!!

0
@nax11

Auch mit einer Richtantenne nimmt die Leistung im Quadrat zur Entfernung ab. Mobilfunk-Basisstationen haben in der Regel gerichtete Sektorantennen.

Doppelte Entfernung - vierfache Fläche.

0

Ich würde dir empfehlen dir für 16 € ein solches Gerät zu kaufen. https://www.amazon.de/Digital-Elektromagnetische-Strahlungs-Detektor-Prüfvorrichtung/dp/B00N0BEX3G/ref=pd_lpo_vtph_328_lp_t_4?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=APSSDTP8N58KF4N1VS80 . Dieses schlägt Alarm wenn du einer zu hohen Feldstärke ausgesetzt bist. Denk eventuell auch an die Richtige ausrüstung (Klettergurt, Karabiener, Steigschutzschienenläufer) dann kann dir nicht viel passieren. Lass dich nur nicht erwischen ;) Falls noch Fragen bestehen, einfach Fragen!

Was möchtest Du wissen?