Sind 8000km und 4 Jahre viel für Motorradreifen? Und würdet ihr vom Kauf eines Fahrschulmotorrades abraten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

8000km sind schon einiges, aber ob die schlappen noch gut sind, solltest du ausschließlich über die profiltiefe entscheiden!

ich würde nicht ziwngend eine fahrschulmaschine kaufen, sie ist sicher dem ein oder anderen gerne mal umgefallen und wurde definitiv nicht immer allzu zimperlich behandelt! nachdem der fahrlehrer die maschine selbst mutmaßlich nicht gefahren ist, wird sie von ihm auch nicht ins letzte detail gepflegt worden sein! von privat kaufen ist meist besser, da 90% der fahrer ihre maschine lieben und du sicher sein kannst, dass sie nach bestem gewissen pfleglich behandelt wurde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

8000 km bzw. 4 Jahre sind für einen Mopedreifen schon relativ viel. Ob der noch für eine Saison reicht oder lieber umgehend ein frischer drauf sollte, hängt vom Zustand und Profil ab (manche Mopeds strapazieren die Reifen mehr als andere). Ich hätte keine Bedenken bei einer Fahrschulmaschine, schlichtweg deshalb, weil die mit Sicherheit ohne irgendeinen Wartungsstau ist. Der Preis sollte natürlich trotzdem stimmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BJ152
03.12.2015, 22:26

Naja, der will 4t und es ist eine Beule im Tank... Ich finde das schon relativ viel... Aber sie hat meine Lieblingsfarbe xD und sonst ist im Moment keine andere zu haben mit den Eigenschaften...

0
Kommentar von BJ152
03.12.2015, 23:52

Naja mein Vater meinte ich solle Ende der Saison anfangen zu suchen, aber irgendwie ist es jetzt schon spät und die richtig guten Angebote sind natürlich schon weg :( Aber am Anfang der Saison werden die doch sicher wieder teurer oder? Ja die Beule gefällt mir auch garnicht, ich könnte die selber spachteln und lackieren (in schwarz, das ist die Farbe die ich will, viele sind so hässlich bunt :D ) aber das ist schon irgendwie doof. Und ich weiß nicht, ich hab so dem Telefongespräch entnehmen können, das der nicht viel handeln will... Also werde ich wohl doch den Besichtigungstermin absagen und mich im Frühjahr nochmal umschauen... :(

0
Kommentar von BJ152
03.12.2015, 23:54

Aber trotzdem vielen Dank für die Hilfe!!

0

8000 km sind sowieso viel für motorradreifen und kommen nur deshalb zustande, weil das ding nie vernünftig gefahren wurde und lediglich für fahrschulzwecke eingesetzt war. kannst davon ausgehen, dass der hintere reifen flach abgefahren und damit kein vernünftiges kurvenfahren mehr möglich ist.

reifen machst du neu drauf und gut. sind ja sowieso verschleissteile.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?