Sind 7 Stunden am Tag am Handy zu viel?

7 Antworten

Ich habe ungefähr die gleiche Zeit wie du bekommen dieses Mal.

es ist schon ein ganz schöner Bazen Zeit, aber wenn das nicht immer so ist und du trotzdem noch genug Ausgleich hast, wie z.B auch mal nach draußen gehen und du auch weiterhin gute Noten schreibst und lernst ist das schon mal ok. Sollte halt nur nicht zur Gewohnheit werden

Meine Antwort ist ein klares "Ja".

7 Stunden Handy, 7 Stunden Schule (mit An- und Abfahrt). 2 Stunden Computer. Bleiben noch 8 Stunden für Essen, Trinken, Duschen, Klo und Schlafen. Und nun bitte keine "Zeiterbsenzählerei". Du solltest selbst merken, dass Du kein auch nur annähernd normales Leben lebst. Von den Problemen, die Du garantiert mit Deiner Halswirbelsäule bekommen wirst, wollen wir gar nicht reden. Aber, ob ich das jetzt schreibe, oder in China fällt ein Sack Reis um.......

Bedingt.

Es kommt darauf an, was Du in den 7h machst. Ist es nur das ständige drauf geklotze, weil man denkt, man müsste permanent erreichbar sein. Dann ist es eindeutig zu viel! Verbringst Du die ganze Zeit am Handy, um zB Deinen Lebensunterhalt zu verdienen, dann ist es ok.

Ich kann Dir nur empfehlen, dass Handy für Kommunikation nur 2mal am Tag gebündelt zu nutzen, zumal viele nur das Handy für Textnachrichten nutzen - was wiederum viel zu viel Zeit kostet (Sprachnachrichten sind wesentlich effektiver).

Eindeutig 'Ja' doch wenn du zum Ausgleich lernst, isst, usw. Ist es nicht alt zu schlimm! Natürlich trotzdem nicht gesund

Nicht böse gemeint.....ich verbringe diese Zeit im Monat....nur mal so als Vergleich.^^

Was möchtest Du wissen?