Sind 600 Gramm Rinderfilet aus artgerechter Haltung, in der Woche, auf 3 Tage verteilt, für ein gesunden erwachsenen Mann zu viel Fleisch?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, das ist nicht zu viel, vollkommen okay von der Menge. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist nicht zu viel. Das ist doch das was die Lebensmittelpyramide so verlangt. Zusätzlich sollte man noch mindestens einmal die Woche Fisch essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist zu viel. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt ganz deutlich, dass man nicht mehr als 300-600 Gramm rotes Fleisch pro Woche zu sich nehmen soll. Schon meine Oma sagte mir, 500 Gramm pro Woche. Das deckt sich also. Weißes Fleisch (Pute, Fisch) ist gesünder als rotes Fleisch (Rind, Schwein etc.)

https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/10-regeln-der-dge/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv ist das nicht zu viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natuerlich ist das Herzinfaktenrisiko sowie verkalkte Venen fuer Fleischesser hoeher als Vegetarier (ganz zu schweigen von Veganern), aber davon abgesehen sind 600gramm nicht besonders viel und voellig okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wären 200 Gramm pro Tag. 
Persönlich finde ich das nicht viel. Aber da wird es auch Menschen geben die sagen es sei zu viel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich nicht. An guten Tagen nehme ich das als eine Mahlzeit, mit 5 Kartoffeln und reichlich Gemüse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

200g pro Tag sind nicht zuviel. Ob man die 200g braucht ist ne andere Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?