Sind 6 Krankheitstage im Jahr denn viel?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ob unter oder über dem Durchschnitt ist total egal. Es kommt natürlich in erster Linie darauf an wie man das in der Firma sieht.
Da achtet man meistens darauf weshalb denn der MA krank geschrieben wurde und wie lange er damit rummacht.

Da Du Dir Gedanken um die Fehltage machst, glaube ich, dass Du die richtige Einstellung hast. Das wird man bei Deinem AG wahrscheinlich auch bemerken.

Man ist nicht verpflichtet seinem Arbeitgeber mitzuteilen warum man nicht arbeitsfähig ist. Von daher bleibt dem Arbeitgeber nur die Dauer der Krankschreibung um auf irgendwas zu achten.

0

6 Krankheitstage im Jahr sind noch unterdurchschnittlich. Es hängt natürlich von der Branche ab. In bestimmten Berufen ist das vielleicht schon der Durchschnitt, in anderen längst noch nicht.

Zwei Wochen pro Jahr ist der Durchschnitt. 

Nein, das liegt sogar unter dem Durchschnitt.

Wenn Du krank bist, bist Du krank, da spielen Deine Krankheitstage keine Rolle.

Aber 6 Tage sind an sich erstmal nicht viel, wenn ich mich recht entsinne ist der Bundesdurchschnitt etwa bei 10 Krankheitstagen im Jahr ...

Das ist ziemlich wenig. Aber egal: wenn man krank ist sollte man zuhause bleiben und sich auskurieren.

Ein Jahr hat 365 Tage und du hast davon 6 gefehlt jetzt kannst du dir ausrechnen ob es viel ist!:)
ALSO klar arbeitet man nicht das ganze Jahr aber trotzdem ist das nicht viel.

Bei Vollzeitbeschäftigung arbeitet man, je nach Lage und Anzahl der Feiertage (je nach Bundesland) und je nach Urlaubsanspruch ca. 210 bis 220 Tage im Jahr.

0

Nein, überhaupt nicht. Das ist weit unter dem Durchschnitt.

Was möchtest Du wissen?