Sind 500kcal täglich gefährlich?

16 Antworten

Bitte gehe sofort zu deinen Hausarzt und hole dir eine Einweisung in einer Klinik die sich mit Essstörungen auskennt, du hast da schon eine zwanghafte Störung, die behandelt werden muss, sonst hungerst du dich irgendwann tot. Da bei dir eine Selbstgefährdung vorliegt,müßtest du eigentlich auch in der Klinik beovruzugt behandelt werden, so das wenn alles gut läuft du am Wochenende oder Montag mit der Therapie schon beginnen kannst. Mit deinen Essgewohnheiten, nimmst du nicht nur Fett ab, sondern Unmengen von wichtigen Körpermuskeln. Auch Fette und Öle sind wichtig für unseren Körper, auch für die Verdauung etc. Manche Stoffe kann der menschliche Körper gar nicht ohne Fett lösen, zb Karotten. Und du trinkst viel zu wenig, normal wären 3 l, du schaffst nichtmal 1/3 davon, das führt zu Verstopungen, Leber und Nierenschäden, Kopfschmerzen und vielen mehr. Bitte geh in eine Klinik so schnell wie es geht!!

wie du das beschreibst, bist du jetzt schon reif fürs krankenhaus: wer keinen liter wasser trinken kann (man sollte das doppelte trinken) und von essen/trinken übelkeit bekommt, gehört in behandlung. auch die kalorienzahl, die du zu dir nimmst, ist irrsinnig, weil viel zu gering: zum abnehmen werden 1200 kcal empfohlen, ein normaler bedarf liegt ca. bei 2000 kcal - merkst du was? dir sollte allein durch die zahlen klar werden, dass bei dir etwas total schief läuft, da du nicht mal die hälfte von dem zu dir nimmst, was bei anderen leuten eine reduzierte kost darstellt. auch das kalorienzählen ist ein zeichen für behandlungsbedarf, dermaßen intensiv sollte man sich nicht mit kalorien beschäftigen. schau lieber, dass du deine 5 obst-gemüse-portionen am tag hinbekommst als dermaßen genau auf kcal zu achten.

sprich mit deinem hausarzt und lass dich in die klinik überweisen, du bist ganz klar essgestört und wahrscheinlich hast du nicht nur einen bedarf an psychotherapeutischer behandlung, sondern auch an medizinischer behandlung, da dein körper ja schon gar nicht mehr normal funktioniert.

Der Hausarzt ist ein guter Ansprehpartner, der darf auch nichts darüber verraten, kann aber mit Dir gemeinsam einen gesunden Ernährungsplan erstellen; sicher willst Du nicht innerhalb kürzester Zeit wieder zwanzig Kilo zunehmen, ohne vernünftigen Plan, wirst Du das aber nicht schaffen.

Was möchtest Du wissen?