Sind 4 Zimmerpflanzen in einem Zimmer gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich möchte hier mal was zum Raumklima sagen. Es wird ja oft behaupten das Pflanzen auch gut für das Raumklima sind... unter anderem wegen dem produzierten Sauerstoff. Mein professor hat da mal so ein Versuch gemacht. Und festgestellt das man ca. 400 Ficus (30cm) benötigen würde um aktiv in das Raumklima einzugeifen, wahlweise auch 25 (mit 150cm). Wenn das Schlafzimmer also nicht gänzlich grün ist kann da nichts passieren. Dafür sind ganz andere Dimensionen nötig. So sollte man z.b. nicht unter einer Trauerweide schlafen weil man da Gefahr laufen kann zu ersticken.

Die kleine Menge Sauerstoff, die Pflanzen nachts für ihren Stoffwechsel benötigen, fällt überhaupt nicht ins Gewicht. Sowieso ist es nachts gut, für genügend frische Luft zu sorgen, ob nun Pflanzen da sind, oder nicht.

Ich habe einen Haufen Pflanzen um mich herum, weil ich das brauche, kahle Wohnungen ohne lebendige Pflanzen empfinde ich als kalt und ungemütlich.

Wo hast Du denn gehört, dass zu viele Pflanzen gefährlich sind? Also ich hab in meinem Wohnzimmer mehr als nur 4 Pflanzen seit vielen Jahren... Ich würde mal sagen, solange Du Dich damit wohl fühlst ist doch alles ok, oder? Schließlich verbessern Pflanzen auch das psychische Empfinden in einer Wohnung; jedenfalls geht es mir so...

Hab gehört das sie Sauerstoff stehlen O.O

0

In meinem Schlafzimmer stehen deutlich mehr als nur 4 Pflanzen und im Wohnzimmer ... - ich mag nicht zählen-. In der Küche stehen zurzeit 7 Töpfe mit Pflanzen, im Flur sind es 13, im Badezimmer sind es geschätzte 14, im "Arbeitszimmer" auch 15 kleine und 5 recht große Pflanzen. Uns allen (den Pflanzen und mir) geht es gut! Zuviele Pflanzen im Zimmer gibt es nicht, nicht für mich! Mach Dir keine Sorgen, die Pflanzen werden Dir keinen Schaden zufügen.

So ähnlich schaut´s bei mir auch aus...;-) LG!

0

Brugmansie oder datura?Ist ja noch nicht lange her das das getrennt wurde.

zum thema.du hast natürlich recht.zuviele pflanzen gibts garnicht.und das bischen sauerstoff das die nachts brauchen haben sie tagsüber um mehrfaches produziert.

Ich mag bei mir auch nicht zählen,hab mehrere planzen über 30 kg

0
@Gabor

BRUGMNSIE! Denn die ist mehrjährig (wie ich - halte schon seit 61 Jahren) und verholzend (ich noch nicht!?) - die Datura ist einjährig und krautig. ;-)

0

Hallo ... also ich habe davon auch schon gehört bzw. gelesen, dass zu viele Pflanzen nicht so gut sind. Aber vier Stück sind sicher in Ordnung, außerdem gibt es einige Pflanzen, die das Raumklima sogar besonders verbessern. Manche Pflanzen können sogar Gifte wie Formaldehyd aufnehmen und filtern ... Grünlilie, Bogenhanf oder Efeutute sind nicht nur eine Wohltat fürs Auge, sie können auch unserer Gesundheit dienen! Ein Gummibaum oder Ficus benjamin kann im Schlafzimmer einem Allergiker Probleme bereiten. Im Allgemeinen kann man aber sagen, dass besonders Grünpflanzen sehr gut für das Raumklima sind.

ach quatsch, ich habe auch mehr als 4 pflanzen im schlafzimmer! da müsste es ja hermetisch abgeriegelt sein, dass kein sauerstoff durch die tür oder auch zum teil durch's fenster reinkommt!

Ich würde mal sagen, solange sie dich nicht auffressen, dann nicht XD

ganz im Gegenteil. Sie Filtern die Luft und machen aus dem Kohlenstoffdioxid wieder Sauerstoff.

Also schädlich sind sie nur deshalb weil sie in der NAcht deinen Sauerstoff klauen udn am TAg welchen ehstellen. Wenn du Atemprobleme bekommst sofort rausstellen. Ob das bei 4 ist weiß ich nich. Oder ein Fenster öffnen dann ist genug für alle da!

Das bißchen Sauerstoff, was Pflanzen in der Nacht verstoffwechseln, fällt überhaupt nicht ins Gewicht.

Aber es ist- mit Pflanzen oder ohne - immer gut, nachts für ausreichende Lüftung zu sorgen.

0

Hab mal 4 Wochen in einem Wald gezeltet. Müßte eigentlich tot sein.

welche art von pflanze ? canabis ? xP

Was möchtest Du wissen?