Sind 4 stunden schlaf zu wenig und ist es auf dauer schlimm?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das ist zu wenig. Man braucht 7-8 Stunden Schlaf am Tag.

Ab und zu weniger zu schlafen, ist nicht dramatisch. Aber wer dauerhaft zu wenig schläft, riskiert gesundheitliche Schäden und Symptome wie Kopfschmerzen, Heißhunger, geringere Belastbarkeit/Konzentration usw.

Fürs Schlafen sollte man sich Zeit nehmen!

in der nacht 😂😂😂

0

Jop. Ist ungesund. Hab mal gehört, dass man mindestens 5h schlafen. Bei weniger wird das Gehirn (langsam) abgebaut.

Für junge Menschen ist dies unbedenklich...aber man wird viel schneller krank da dein Körper immer am regengerations Limit ist!

Und es ist auch schlecht für Muskelwachstum und ähnliches, aber schäden durch so wenig schlaf bekommst du nicht außer dass du halt immer sehr müde sein wirst und wie gesagt dass dein Körper eher auf "Sparflamme" läuft.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen bei deiner Frage!

LG Harkness1995

Das ist je nach Alter unterschiedlich, aber selbst bei Erwachsenen sind 4 Stunden deutlich zuwenig,was sich kurzfristig auf die Produktivität auswirkt, und bei zB Jugendlichen auf die dauer zu Entwicklungsstörungen führen.

Ich sag immer: wenn man zu wenig Schlaf hat, holt sich der Körper seinen Schlaf (außer man hält sich mit Koffein wach, dann wirds kritisch). Schlafe ein bisschen mehr (4 h sind zu wenig) und gut is

Was möchtest Du wissen?