sind 25 fahrstunden ohne pflichtstunden normal?

7 Antworten

Hi, also das ist schon recht normal. Eigentlich geht man von ca. 24 Ü-Fahrten und 12 Sonderfahrten (Nacht, Überland, etc) aus. Es gibt eben Menschen, die können alles sofort ;) Nimm Dir lieber eine Stunde mehr als weniger, später sitzt dann niemand mehr neben Dir und bremst oder so... Der ADAC geht von rund 30 Fahrten aus (in Großstädten mehr=>ADAC Junge Generation). Andere Portalesagen es sind 36 Stunden, wenn man gut ausgebildet sein möchte: https://www.fahrschulvergleich.de/cr/s/?prefill%5BsearchRadius%5D=5&prefill%5Bfilters%5D=B (Detailinfo unter dem Preis). Ich habe selber 35 gebraucht, weil ich einmal durchgefallen bin in der praktischen Prüfung. Am Ende kommt es aber auch auf Dich an und wie fit du dich hinterm Lenkrad fühlst! Ich hoffe Du hast Deinen Führerschein mittlerweile!

Lieber Gruß,

Jona.

also nur wenn du wirklich schlecht fährst^^

eigendlich sollten da schon einige Pflichtstunden gemacht worden sein. Sprich deinen Fahrlehrer darauf an, ansonsten anderer Fahrlehrer/andere Fahrschule.

wenn du dich blöd genug anstellst auf jeden Fall :D der Fahrlehrer wird schon wissen, wann du bereit dafür bist, aber du kannst ihn ja trotzdem mal fragen was er sagt, wann es denn mal zu den Pflichtstunden geht

Das kommt darauf an wie gut oder schlecht du fährst. Ich persönlich hatte vor meiner ersten Sonderfahrt 6mal 90 Minuten Fahrschule.

als frau ist das normal, als mann wär das viel zu viel höhö sexismus höhö

Was möchtest Du wissen?