Sind 24mg paladon stärker als 20 mg MSI Injektion subcutan?

2 Antworten

Hydromorrphon ,also Palladon, wirkt fünfmal stärker als Morphium.

Morphium sulfat - also MSI wirkt etwa 1/4 stärker als Morphium.

also nicht 6mal stärker, sondern 5mal stärker. also ist das quatsch, was sie sagt. ich weiß aber, daß gespritztes zeug stärker wirkt als wenn du als tablette einnimmst.

Bioverfügbarkeit tabletten = 20-40% , Bioverfügbarkeit i.v. =100%. wie ich schon vermutet habe, die i.v. Spritze gleicht die schwächere Wirkung von MSI gegenüber Palladon Kapseln grad wieder aus. Also hat sie doch recht, die Ärztin. außerdem reicht eine spritze nur für ein paar Stunden, nicht wie retard kapseln den ganzen tag. ich glaube daher nicht, daß das mit der einen MSI Spritze das richtige ist. das i.v. wirkt stark - wirst du eher süchtig von - aber die wirkung ist dafür schnell dahin.

0
@LeonidB

Mir ist nicht ganz klar ob es einen Unterschied macht, doch ich spritze nicht i.v. Das würde mich wahrscheinlich kurz aus den Schuhen werfen, ich spritze s.c. Es geht nicht ganz so schnell, doch immer noch etwas schneller als Tabletten, von denen ich oft nicht weiß was der Körper aufnehmen konnte weil ich mich doch recht häufig übergeben muss. Ich weiß nicht genau wie lange sie im Gegensatz zu Tabletten wirken, weil ich ja wenn es erst mal weniger ist, mir auch eine ganze Zeit mit anderen Methoden helfen kann die ich aber in einer schmerzspitze nicht hinbekomme, leider ich dann nicht wenn ein gleichbleibenden stärker Schmerz mein denken oftmals völlig zu blockieren scheint. 

Ein großes Danke auch an dich für deine, mir geschenkte Zeit und deine Gedanken zu meiner Frage. ☺️

0

Von "Quatsch" kann nicht die Rede sein. Schmerzwahrnehmung wird durchaus subjektiv empfunden. Die Angaben zu Potenzverhältnissen variieren je nach Quelle, was durch diese Subjektivität und die Methoden der jeweiligen Studien zur Ermittlung der Potenzverhältnisse begründet ist. Und "gespritztes Zeug" wirkt nicht pauschal stärker, sondern schneller. Stärker wirkt es höchstens initial, da der Wirkstoff schneller im Zentralnervensystem anflutet.

1
@Danny4793

flutet schneller an, und das ist ja eben der entscheidende schub gegenüber tablette. ich habe gesagt, daß die behauptung, Hydromorphin sei nicht stärker als morphin, quatsch ist ! -es ist nämlich  5x stärker.  also, interpretier mal nicht irgendwas zusammen.

0
@Danny4793

Um es etwas kürzer zu machen, ich danke jetzt hier mal euch beiden für die schnellen Antworten. Ja, schmerzempfinden ist subjektiv und ich weiß wo einer schon schreit sagt ein anderer nur leise autsch, dennoch war es für mich gut es auch mal in Zahlen zu sehen wie das Verhältnis beider zueinander ist, selbst wenn sich die Ziffern auch hier leicht unterscheiden. Was mir beim lesen aufgefallen ist, ist etwas worüber ich garnicht nachgedacht habe, frische Gedanken bringen mich oftmals dahin besser zu verstehen, darum bin ich euch sehr dankbar. Was ich jetzt anders sehe ist das ich die schnelle Wirkung brauche. Oftmals werde ich von den überschießenden Schmerzen wach darum bekomme ich sie nicht in den Griff, wenn ich dann Spritze, folglich die schnelle Wirkung spüre komme ich schneller dahin die Restschmerzen durch Atmung und Entspannung oder Ablenkung erträglicher zu machen wodurch ich dann auch weniger Medikamente benötige, über diesen Punkt bin ich aber im Alltgsgeschehen noch nicht gestolpert, jetzt wo es in meinem Bewußtsein ist, kann ich vielleicht besser reduzieren. 

Ja, jetzt verstehe ich etwas besser und habe auch wieder mehr Mut und Hoffnung das es alles besser werden kann, dafür bin ich so dankbar!

Ich wünsche euch noch einen ruhigen und entspannten Abend.

Riek

1
@RiekeLuka

Ja eben, du brauchst das Anfluten der Spritze. - letzlich kannst nur du selbst sagen, was besser ist oder stärker wirkt. aber du beabsichtigst ja eine reduzierung - du hast mit der MSI Spritze die morphiumdosis klar reduziert , aber der Effekt der Spritze ist nunmal sehr stark. Das kann man nicht sagen. ob du da "reduziert" hast.

0
@LeonidB

Ja, das weiß ich dann so leider auch nicht, selbst wenn das Verstehen warum die Spritze mir subjektiv besser hilft, wenn ich in 12 Stunden einmal 20mg MSI sc Spritze brache ich 4 paldonkapseln zu je 2,6mg weniger und im ganzen 1 mal 24mg Paladon die als Retart Tablette wegfällt. Wie es aussieht hilft mir die retarttablette weniger, weil,die,schmerzspitzen immer wieder vorkommen, Spritze ich aber in dem Moment wo mich der Schmerz umhaut, so schnell das ich wieder vernünftig atmen kann komme ich für Stunden besser hin. Nicht weil ich dann lange keine Schmerzen habe, es ist nur so das ich dann 2 bis 3 Stunden so weit fast schmerzfrei bin das ich in dieser Zeit wieder Kraft sammeln kann für viele Stunden den Schmerz besser zu ertragen. Dauerschmerzen empfinde ich als sehr viel belastender als wenn es zu einer schmerzspitze kommt die ich dann leicht unter Kontrolle bekomme. Das ist glaube ich das Verstehen meiner Schmerzreaktionen das irgendwie untergegangen ist im Laufe der langen Zeit in der ich schon unter Dauerschmerzen leide. Ich habe nicht verstanden warum eine höhere Dosierung mir weniger geholfen hat als eine niedrigere Dosierung. Wie dem auch sei, es ist ein neuer Blickwinkel mit dem ich arbeiten kann um mein Ziel erreichen zu können.

Tausend dank dafür

0

Palladon (Hydromorphon) ist hinsichtlich seiner schmerzlindernden Wirkung 7,5x so stark wirksam wie Morphin (MSI).

Sauerstoffmangel behandlung und entstehung?

Hallo,

leide seit 3 Jahre an chronischen Schwindel nachdem ich eine graucht hatte. Nun nach sovielen ärztlichen Untersuchungen die keinen Befund ergaben, bekam ich den Rat, dass es sich hierbei um einer Sauerstoffmangelzufuhr handelt. Ich muss erwähnen, dass wenn ich viele Rede, der Schwindel stärker wird, auch bei unbelüfteten Räumen als auch Raucherräumen ich einen dicken Kopf bekomme, wobei ich das Gefühl habe mein Kopf platz gleich.

den Rat Sauerstoffmangel? Frage.

Wie entsteht soetwas? (hatte früher oft geraucht und hatte mehrere Hüft-Ops worauf ich viel Blut verlor) Wie behandelt man so etwas? Bei welchem Arzt anfragen? wie stellt man Sauerstoffmangel fest?

Geht der Schwindel, sollte es der Fall sein, dass es Sauerstoffmangel ist, wieder ganz weg?

ich bitte um Antworten !!

...zur Frage

Muss ich jetzt schon zur Ausschabung nach einer Fehlgeburt in der 4./5. SSW?

Ich hoffe, dass diese Frage nicht gleich wieder gelöscht wird, weil sie zu medizinisch ist. Letztem Juli verlor ich meine Tochter im 6. Monat und musste danach auch zur Ausschabung. Ich wurde schnell wieder schwanger und verlor das Kleine jedoch schon in der 9. Woche, auch wieder mit Ausschabung. Ja ich weiß, ich sollte mal Pause machen, aber ich wünsche mir so sehr ein Kind. 3 Wochen später hatte ich schon wieder Schwangerschaftsanzeichen und mein Gefühl täuschte mich nicht. Leider bekam ich dann doch pünktlich meine Regel.

Diesen Monat ist es praktisch das selbe... Ich bekam vor 10 Tagen Blutungen, sie waren stärker und ein bisschen schmerzhafter als sonst. nach 5 Tagen bekam ich Schmierblutungen, die jetzt seit 2 Tagen weg sind. Normalerweise waren die Schwangerschaftssymptome nach ein paar Tagen weg. Dieses Mal habe ich das Gefühl, dass sie erst weniger und nun wieder stärker wurden. Ich will nicht noch eine Ausschabung, da ich ja erst 20 bin und Angst davor habe, dass sich die vielen Ausschabungen negativ auf eine weitere Schwangerschaften auswirken... Heute habe ich meine FÄ noch nicht erreicht, mache aber morgen ein Termin aus.

...zur Frage

Probleme mit behandelnden Orthopäden.?

Hallo, erst mal zu meiner Person. ich bin 52 Jahre alt und arbeite seit 22 Jahren in dem gleichen Unternehmen als Maschinenschlosser/CNC Fräser. Meine Arbeit erfordert das ständige bewegen schwerer Lasten( im Durchschnitt 30 KG) von Hand.Seit einigen Jahren habe ich immer stärker werdende Probleme mit den Knien, Rücken und der rechten Schulter. Meine Schulter wird nun operiert. Leider besteht aber weiterhin die Problematik meiner mittlerweile chronischen Schmerzen in der Lendenwirbelsäule und starken Schmerzen in den Knien besonders beim Treppensteigen. Ich fühle mich aus diesen Gründen derzeit nicht in der Lage meine schwere körperliche Arbeit weiterhin fortzusetzen.Mein behandelnder Orthopäde sagt er könne mir da nicht weiterhelfen und auch nicht weiter Krankschreiben. Vom Rücken wurde eine Röntgenaufnahme gemacht(die über den Zustand der Bandscheiben gar nichts aussagt) und auf die Knie ist er erst gar nicht eingegangen mit der Aussage man könne da eh nicht viel machen. Ich bekam die Empfehlung einen Schmerztherapeuten aufzusuchen, was meiner Meinung keinen Sinn macht da die Ursache der Schmerzen gar nicht ermittelt wurde. Das verschriebene Rückentraining kann ich z.Z. wegen meiner Schulter-und Knieschmerzen nicht ausüben. Ich fühle mich derzeit etwas Ratlos und alleingelassen und möchte gerne behandelt werden so das ich wieder in der Lage sein schmerzfrei Arbeiten zu können. Da mein behandelnder Orthopäde aussagt er könne mich nicht weiter Krankschreiben muß ich unter starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen meine Arbeit wieder aufnehmen.Das kann doch nicht richtig sein. Weiß nicht wie ich weiter vorgehen soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?