Sind 170 Liegestütze pro Tag zu viel?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hier gibt es ganz viele Übungen.

1. In Rücklage mit der rechten Hand auf der Fläche einer Trainingsbank abstützen. Der rechte Arm und beide Beine sind gestreckt, die Fersen am Boden. Die linke Hand liegt flach an der rechten Schulter. Die Beine und der Rumpf bilden eine gerade Linie.

Du kannst anstatt eines Trainingsbankes auch ein Stuhl nehmen. Einfach, je höher desto einfacher und desto tiefer desto schwerer. Und kannst die Übung am anfach auch einfach mit zwei Armen anfangen.

2. Wenn du ein Kabelzug irgendwo benutzen kannst, solltest du unbedingt diesen Klassiker – den Trizeps Pushdown am Seil – in deine Übung einnehmen: Diese Übung ist hervorragend, um den hinteren und mittleren Kopf des Trizeps zu malträtieren. Diese Schlüsselbewegung sorgt dafür, dass dein Arm diesen bekannten Hufeisen-Look, den viele Athleten anstreben. Das Seil lässt sich natürlich auch durch einen stabilen, geraden Griff oder den V-Griff erzielen, bei dem du in aller Regel mehr Gewicht bewegen können wirst, als mit dem Seil.

A: Stelle dich aufrecht hin und neige den die Körpermitte leicht nach vorne. Nimm das Seil mit beiden Händen an je einer Seite in die Hand, so dass die Handinnenflächen zueinander zeigen.

B: Sorge dafür, dass während der Übung eine permanente Spannung auf dem Trizeps herrscht. Ziehe das Seil kontrolliert zu deinen Oberschenkeln runter, wobei sich die jeweiligen Seiten der Seile aufteilen, je weiter unten du ankommst. Bei dieser Bewegung atmst du auch wieder aus.

C: Klemm die Arme weitestgehend an der Seite ein, so dass diese eng am Körper anliegen und du nicht in Versuchung kommst Schwung bei der Übungsausführung zu holen – sorge dafür, dass der Trizeps die gesamte Arbeit übernimmt. Das letzte Stückchen wird durch den Unterarm vollendet.

D: Halte die Position für mindestens 2 weitere Sekunden, ehe du das Seil langsam in die Ursprungssituation wieder zurückbewegt. Das ist die Bewegung, wo du einatmest.

C: Wiederholen. (Etwa 5x13-17)

Was der Lange-, Mediale- und Kurzekopf bedeutet kannst du hier nachschauen. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Musculus_biceps_brachii ist kompliziert aber du weisst dann wo sie sind und für was sie da sind.

Habe dir Mal zwei Übungen aufgeschriebn.

der Muskel wird Zeit brauchen sich zu holen, du solltest ihm mindestens 24 std geben um sich zu erholen, jedoch ob dass zu viel ist hängt von deiner Leistung ab, diese steigert sich ja mit der Zeit, d.h. wenn es dir zu einfach ist musst du mehr machen und wenn du es sowieso schaffst jeden Tag 5 mal am Tag Liegestütze zu machen, dann machst du wahrscheinlich etwas falsch, falls du keinen Muskelkater bekommst und dir nicht mal eine Pause gönnst.

Informiere dich mal über die unterschiedlichen, effektiven Trainingsprinzipien via Internet. Ggf. kannst du auch einen Experten persönlich ansprechen, der dir einen Plan erstellen kann.

nur die brust trainerst du mit liegestützen. du willst wohl nen fetten bizeps.

Ich finde du brauchst mehr Abwechslung. In der App PumpUp findest du viele gute Workouts:-)

Liegestütze alleine bringen nichts bzw kaum etwas

du musst dir ein komplettes training mit mehreren übungen zusammenstellen

Für Kraftaufbau ist das Training ganz ok....
Für Muskelaufbau ist es extrem schädlich....

Was möchtest Du wissen?