Sind 1200 netto viel?

18 Antworten

Kann ich dir genau beantworten...

Je nach Wohnort ist es knapp ausreichend bis ausreichend für eine Person.

In Hamburg wäre das eine 2 Zimmer Wohnung 40qm mit einem VW Golf 3 nur Kasko. Einem wöchendlichen Lebensunterhaltsbedarf von 50€ im Schnitt und wenig fahren (8.000km im Jahr)

Rücklagenbildung fast unmöglich dabei.

Wenn Auto sein muss. WG oder mit Freundin/Freund zusammenziehen. Das entlastet ungemein.

Für den einen ist das viel und für den anderen zu wenig.

Du musst von deiner Nettosumme ausgehen, was du am Ende aller deiner Kosten noch übrig hast ob du davon leben könntest.

Bezahlen deine Eltern alles, deine Wohnung, deinen Strom , Nebenkosten, Telefon, Sprit, Versicherung?

Wenn dem so ist, dann würde ich dich schon mal was von deinen 1200 Euro abgeben lassen.

Wenn du 1200 Euro zum verprassen hast, dann ist das viel ja, davon muss manche Familie im Monat auskommen. Dann wäre es aber auch keine Kunst, denn Kunst ist, wenn man wenig Geld zur Verfügung hat, damit zurecht zu kommen und aus wenigem viel zu machen.

Wer zahlt denn die Wohnung und das Auto?

Das ist schon eine Menge Geld für einen Single.

Ich kenne genug Menschen, die davon sogar noch Wohnung und Auto bezahlen.


Was möchtest Du wissen?