Sind 100 Mio. Euro für einen Spieler aus der Bundesliga gerechtfertigt oder wird das langsam absurd so viel Geld zu zahlen?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo! Das läuft schon lange aus dem Ruder - aber auch das ist freie Marktwirtschaft.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du redest von Pierre-Emerick Aubameyang. Bei ihm gibt es ja Gerüchte dass er für 100 Millionen € wechseln wird. Grundsätzlich ist es nicht normal für einen Menschen mit viel Talent Millionen zu zahlen. Aber so ist es im Fußballgeschäft und die nächsten Jahre und Jahrzehnten wird sich das immer weiterentwickeln.

Es ist klar das man für Spieler A mehr ausgeben muss als für Spieler B, sofern die Leistungen unterschiedlich sind. Aber die Summen über die wir reden sind ohne wenn und aber Utopisch.

MFG

KRABBENFISCH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht nur die Bundesliga, allgemein ist das nur noch krank was da abgeht. Da werden für Fussball Spieler!!!!! Millionen um Millionen gezahlt für Ablösen und dannn natürlich noch deren fürstliche Gehälter.
Während in Afrika usw. die Kinder hungern müssen und nichts zum trinken haben, in Indien die kleinen Kinder arbeiten müssen bis ihnen die Finger bluten,werden da Millionen locker gemacht für einen Fussball Spieler.

Kranke Welt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die hohen preise sind bedingt durch die hohen budgets in der premiere league. dadurch können diese mehr geld ausgeben und die anderen vereine (spanien, deutschland) müssen nachziehen (angebot und nachfrage)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange dieser Sport so sehr unterstützt wird. Die Fensehrechte wurde für über 4 Milliarden Euro verkauft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in 30 jahren werden wir über den heutigen fussball lachen oder kopf schütteln. denn in 30-40 jahren wird niemand soviel Geld für einen spieler zahlen. es wenden sich momentan viele fans vom fussball ab. speziell in der Ultra Szene. das was heute auf dem rasen gespielt wird ist Marketing. das ist geldmacherei. absurde gehälter, Ablösesummen usw werden den fussball die nächsten jahre sehr negativ beeinflussen.

heute kann man bei einigen spielen schon in der ersten Halbzeit sagen wer das spiel gewinnt. weil hintenrum irgendwelche wetten laufen. der fussball macht keinen spaß mehr wenn man voraussagen kann wer gewinnt.

früher haben die fussballer zu 99% mit herz gespielt. mit Leidenschaft. heute spielt nicht mal die hälfte der fussballer mit herz und Leidenschaft. deswegen sagen auch viele dass der fussball früher mehr spass gemacht hat. auf den tribünen hast du noch hoffen und jubeln können dass der fc köln und co mal am titel schnuppern konnte oder 5-6 Teams um Europa plätze kämpfen. heute sind diese Teams immer im Mittelfeld.

nur die reichen Clubs, die Clubs mit den besten Sponsoren sind oben dabei. Bayern und irgendwer spielen um den titel. barca und real. es sind immer die gleichen. das was momentan in England passiert ist so etwas wie ein wunder. ich hoffe sehr dass leicester den titel holt und damit beweist dass auch mit wenig Geld aufwand guter fussball möglich ist. klar ist das eine ausnahme.

aber es ist möglich und ich hoffe dass in Zukunft weniger Geld in fussball investiert wird. wenn sich immer mehr weigern ins Stadion zu gehen, immer weniger sky usw abonnieren können wir eventuell etwas bewirken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es auch absurd. Die armen Spieler werden dermaßen unter Druck gesetzt. Das hat doch nichts mehr mit Fußball und den Spaß daran zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skibomor
11.03.2016, 08:26

Die armen Spieler??? Und wird einer von denen gezwungen, so viel Geld zu verdienen und für ihren Verein zu erwirtschaften?

1

100 Mio. sind für keinen Spieler der Welt gerecht. Diese ganzen Ablösesummen sind alle absurd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versteh's nicht, ich hab's noch nie verstanden, ich werde es nie verstehen. Punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Dich mit dem Gedanken vertraut machen, dass Profifussball kein Sport ist sondern ein Riesengeschäft.

Um Geschäfte machen zu können muss man investieren - in diesem Falle in Spieler. Solange sich diese Investitionen auszahlen wird weiter investiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Mensch ist 100 Mio wert! Die Summen sind einfach nur absurd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoniBononi
20.06.2016, 12:24

Kein Mensch ist irgendeine Geldsumme wert. Deshalb wird ja nicht 100 Millionen für den Menschen bezahlt, sondern dafür, dass der alte Verein zustimmt den laufenden Vetrag aufzulösen.

0

Kommt ja drauf an welcher. Es gibt ja grad Gerüchte, dass Aubameyang für 100 Millionen im Sommer zu Real wechselt. 100 Millionen sind für Aubameyang übertrieben, mehr als 50 Mil. wäre total übertrieben, denn 50 Mil. ist schon total hoch. Es gab auch letztes Jahr Gerüchte, ManU soll Bayern ein Angebot für Müller gemacht haben, 100 Mil. Für Müller ist das auch zu viel, meiner Meinung nach wäre 60-70 Mil. für ihn angemessen. Es gibt für mich nur einen Spieler, der 100 Mil. wert ist, und das ist Messi. Der ist einfach Weltklasse, besser kann man kaum sein. Ich könnt mir aber vorstellen, dass Neymar auch mal so wie Messi wird. Der ist ja jetzt schon Superstar und ist erst 22 oder 23. 

Ich find aber überhaupt, dass im Fußball viel zu viel Geld fließt. Das alles Geld könnte man für viel sinnvollere Sachen ausgeben. Das kann ich und werde ich nie verstehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100 Millionen kostet ja nicht jeder Spieler. Es geht bei solchen Summen um die besten Spieler der Welt und die besten Vereinsmannschaften der Welt.

Die 100.000.000 Ocken sind dann gerechtfertigt, wenn die Aussicht besteht, dass die Investition die Summe wieder einspielt.

Das kann durch erfolgreiche Sportveranstaltung (Champions League: Prämien, Zuschauer, TV-Gelder) locker reingeholt werden. Und Stars lassen sich super vermarkten.

100 Millionen? Schau mal hier:

http://www.fussballboom.de/cristiano-ronaldo-100-millionen-durch-trikotverkauf/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angebot und Nachfrage. Marktwirtschaft halt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Preise sind so hoch, weil die Vereine ihre Stars nicht verkaufen wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moderner Sklavenhandel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Summen sind viel zu Absurd und zu hoch. Für einen "Spieler" so viel Geld ausgeben... könnte man wirklich besseres mit anfangen.

Gruß Ashuna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde für 100 Mio. zur Verfügung stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?