Sind 0,3 g schwere Softair-Kugeln auch für 0,5 Joule starke Softairwaffen geeignet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein - da würde die Reichweite sehr drunter leiden.
Für eine gute 0,5er empfehle ich auch 0,2g BBs, ist die Energie nicht nahe an den 0,5J. dran, dann 0,12g. Wobei 0,12g schon sehr instabil fliegen.

Lg leNeibs!

Wie SLS schon schrieb eignen sich für Waffen <0,5 Joule Mündungsenergie 0,2er am besten.

Geht die Mündungsenergie gegen 0,2 Joule, sollte man unter Umständen 0,12er laden.

Klar kann man die nehmen aber die Geschossgeschwindigkeit sinkt wie das Geschossgewicht steigt. Ich war bei 0,5J mit 0,2g sehr zufrieden. Das ist gut

Kommt weniger auf das Gewicht an als auf das Kaliber. Die mit 0,5 joule haben meistens 6mm. 

Soll das ein übel gemeinter Witz sein ? Die in Deutschland handelsüblichen Softairwaffen verschießen - Überraschung - nur 6mm, in seltenen Fällen 8mm.

Und noch eine Überraschung: Ein Repetierer mit 2,5 Joule hat keine BBs im Kaliber 12mm.

Erkenne den Sarkasmus.

1
@smilenice

Nope sollte eig kein Witz sein weil sonst verstehe ich die Frage nicht. Wenns kaliber gleich ist was spielt das Gewicht dann für eine Rolle? Also klar haste nen anderes Flugverhalten aber das sieht man auch wenn mans ausprobiert. Die Frage war ob die geeignet sind. Und es gibt nicht nur 6mm. Ich selbst habe eine mit 7.5 joule und 4,5mm Stahl BBs. 

0

Was möchtest Du wissen?