Simyo Karte gesperrt, kein Dienst?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Tag,

Mir ist es genau so ergangen. Als Simyo in einem Monat unerwartet früh (nämlich am selben Tag der Rechnungszusendung, sonst immer ca. 1 Woche danach) ~7 EUR einziehen wollte und ich zu diesem Zeitpunkt noch über keine ausreichende Kontodeckung verfügte, wurde mir eine mail zugesandt, in welcher ich auf diesen Sachverhalt hingewiesen wurde und unter Angabe der Kontodaten ihrer Zahlung der Gebühren + Rechnungsbetrag innerhalb einer bestimmten Frist aufgefordert wurde; was soweit auch in Ordnung ist (außer, dass ich die Gebühren für überzogen halte, aber sind ja in den AGB's festgelegt ;)). Eine Unverschämtheit war für mich der Fakt, dass mir fast zeitgleich mit dieser mail meine SimKarte gesperrt wurde, d.h. dass auch im Falle einer sofortigen Überweisung eine Ausfallzeit durch die Dauer der Überweisung und entsprechende Verarbeitung durch Simyo entsteht, was ich für nicht hinnehmbar halte. Hierdurch wird meines Erachtens suggeriert, dass der Kunde die Zahlung absichtlich verweigert hätte. Auch ich war bis dahin jahrelanger Kunde bei Simyo und einen solchen Vorfall hatte es bis dahin von mir nicht gegeben (Stichwort "treuer Kunde")... Auch der Umgang mit meiner Beschwerde, in welcher ich nach Bezahlung meiner Schulden eine Kündigung ankündigte, war eine Frechheit: Ich erhielt nur eine Formalmail, in welcher nicht auf die Punkte meiner Beschwerde eingegangen, sondern nur darauf hingewiesen wurde, dass Simyo eine Kündigung vor Bezahlung meiner Schulden nicht akzeptiert. Unglaublich was einem da, wegen solch einer Kleinigkeit zugemutet wird. Ich kann nur jedem davon abraten, Kunde bei Simyo zu werden, die Kundenfreundlichkeit hier offensichtlich genauso vom Discounter ist, wie der Tarif ;)

Beste Grüße, J.

P.s.: Es gibt inzwischen auch genügend billigere Anbieter mit besserem Netz als Eplus.

Pps.: Sorry wg. der Rechtschreib-/Grammatikfehler; hab's in Hektik geschrieben ;)

0

Hallo Tamer90,

es tut mir sehr leid, dass dies passiert ist. Wenn es jedoch zur einer Rücklastschrift auf Eigenverschulden des Kunden kommt, müssen wir die entstandenen Kosten entsprechend in Rechnung stellen. Die Gebühren sind jederzeit in der aktuellen Preisliste auf simyo.de zu finden.

Viele Grüße, Antoniya aus dem simyo Community-Team

Hat simyo sich gekümmert, wie angekündigt? Wann wurde die Karte wieder freigeschaltet?

Tja, es gibt den schönen Spruch; "You get what you pay for". Und wer nicht zahlt, bekommt auch keinen Dienst.

P.S: Bin seit 20 Jahren zufriedener Telekom-Mobil-Kunde ;-)

Was möchtest Du wissen?