Simmt es, dass jede Zigarette, die man raucht 8 minuten des Lebens kosten?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Letzte Woche habe ich gelesen, dass Raucher 15 Jahre früher sterben. Dass man das genau pro Zigarette messen kann glaube ich nicht. Schlimmer finde ich etwas anderes. Mein Vater hatte Raucherkrebs. Am Kehlkopf und den Stimmbändern. Nach der ersten Operation war er noch zuversichtlich, nach der zweiten hatte er keine Hoffnung mehr. Die Zeit bis er gestorben ist war nicht witzig. Oder das Raucherbein. Ich war im Krankenhaus und habe gesehen wie einem Patienten, dem alle Zehen abgeschnitten waren der Gipsabdruck gemacht wurde. Das hat keiner witzig gefunden. Diese Menschen bekommen besondere Schuhe und keiner sieht das Problem. „Nach langer schwerer Krankheit hat und unser Sohn, Vater, … uns verlassen“, welches Leid verstekt sich dahinter.

Diese behauptung kann man schlecht nachprüfen, denn keiner weiß, wie alt er geworden wäre, hätte er nicht geraucht. Nach der 8-Minuten-Regel dürfte ich sicher schon nicht mehr leben, in meiner Jugend habe ich seeeehr viel geraucht...wenn mich jede Kippe 8 Minuten gekostet hätte, nicht auszudenken. Wichtig ist wohl, dass man rechtzeitig den Absprung schafft, wenn der Körper noch genügend Selbstheilungskräfte hat. Tatsache ist wohl, dass Rauchen in jedem Fall das Leben stark verkürzt, wenn man nicht rechtzeitig damit aufhört. Mit 8 Minuten pro Kippe hat man zumindest einen Anhaltspunkt, der für viele Raucher wohl annähernd richtig ist...ich bin mittlerweile 51 und habe schon einige rauchende Altersgenossen überlebt, die wirklich elend am Lungenkrebs krepiert sind, um das drastisch auszudrücken.

Das kann man so pauschal gar nicht beantworten, denn jeder Mensch bzw. Körper reagiert anders darauf! Mein Opa kam 2004 ins Krankenhaus und war damals 65, er hatte fast 50 jahre geraucht und als die Ärzte seine Lungen untersucht haben und er dann gesagt hat, dass er Raucher ist, konnten Sie ihm gar nicht glauben...

Vielleicht spielt da auch Vererbung mit rein (bin zwar ne Niete in Bio gewesen, aber kann ja sein), dass sich der Körper praktisch pro Generation anpasst und in dem Sinne 'immuner' wird... ist nur meine Theorie, bitte nicht aufs Messer mit mir losgehen für diese banale Erwägung ;-)

Lg jantario

theoretisch schon das wurde halt mit test errechnet das trifft auch nicht auf jeden zu meine uroma ist jetzt 97 und raucht wie ein wasweis ich andere haben mit 40 Lungenkrebs so leicht kann man das nicht sagen.

OrchisMascula3 27.01.2013, 17:24

Das ist eben "nur" ein Durchschnittswert. Dieser beruht allerdings auf viele Millionen von untersuchten Todesfällen weltweit.

0

Das kann man nicht so sagen, mache Rauchen sehr viel und leben trotzdem lange, andere Rauchen ein Jahr lang, Kriegen Lungenkrebs und sterben früh. Es stimmt aber, dass es sehr schädlich ist! Fang am besten gar nicht erst damit an!

Das ist ein rechnerischer Durchschnittswert. Raucher sterben durchschnittlich etwa 10 Jahre früher als Nichtraucher.Das ist anhand von vielen Millionen untersuchter Sterbefällen weltweit sehr gut belegt. Wenn man jetzt diese 10 Jahre durch die Anzahl der nach Studien durchschnittlich gerauchten Zigaretten teilt, dann kommt man auf ungefähr 5 Minuten, vielleicht auch einige mehr wie du schreibst.

Natürlich kann auch schon eine Zigarette einen Lungenkrebs auslösen, während andere ihr Leben lang rauchen, aber trotzdem sehr alt werden. Diese Minutenzahl ist eben nur ein ungefährer Durchschnittswert.

Die Minutenzahl schwankt in den Berechnungen, weil nicht ganz sicher ist, wie viele Zigaretten ein Raucher in den letzten Jahrzehnten tatsächlich geraucht hat. Auch das sind eben nur Schätzungen und Hochrechnungen.

Aber die Grundaussage ist schon richtig!

das fragst am besten den altbundeskanzler helmut schmidt,der ist schon 94 und wenn der stirbt wär der ohne rauch bestimmt 150 geworden

Szintilator 27.01.2013, 15:06

Nach der Rechnung müßte er schon 150 Jahre tot sein!

0

Würde das so sein dann währe ein Freund von mir schon seit vielen tot. Das ist Unsinn.

Ja, aber nur wenn man durchschnittlich mehrere Zigaretten pro Tag raucht.

stimmt nicht es gibt auch Raucher die alt werden und sehr früh angefangen haben aber es gibt auch welche die gleich an Lungenkrebs sterben.

Die Aussage meint, eine Zigarette braucht ca. 8 Minuten zum Rauchen also 8 Minuten deines Lebens sinnlos verschwendet.

Ist nur ein Sprichwort. Wenn du nach der Zigarette z.b. von einem Auto erfasst wird, dann hat es dir auch nichts genutzt.. :D

Das kann man nicht nachweisen.Niemand weiß wie lange er lebt.

Ja , das ist eine sehr interessante Frage. Bin jetzt auf die Antworten gespannt . . .

Szintilator 27.01.2013, 15:08

Prima, das ist die hilfreichste Antwort !

1

Nein, das ist nicht richtig. Es gibt Menschen, die nie ernsthaft krank werden, obwohl sie geraucht haben, wie die Schlote.

BEAFEE 27.01.2013, 20:29

Siehe Helmut Schmidt....wie alt ist er jetzt ??? 93 ????^^

0

Was möchtest Du wissen?