Stimmt es, dass die Osmanen die Türkei von den Aramäern erobert haben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nicht nur die Aramäer sondern auch und vor allem die Armenier können die Türken sehr kritisch sehen - und dass vor allem, dass die in ihrem nationalistischen Chauvinismus die Verbrechen entweder garn nicht zugeben wollen oder zumindest verharmlosen. Auch türkische oder armenische Journalisten, die sich des Themas angenommen haben, wurde in der Vergangnenheit ermordet.

Hier mehr: http://geschichte-forum.forums.ag/t377-aghet-der-genozid-volkermord-an-den-armeniern-1915-1918#3155

Ein Teul des Gebietes was die heutige Türkei ist, war Gebiet der Aramäer. Die Aramäer lebten aber auch auf Gebieten, die heute Irak, oder Syrien sind.

Ausserdem waren da vor den Osmanen (aus Zentralasien eingewanderte Turkvölker) noch das Sultanat der Rum-Seldschuken.

DEine Freundin hat also ein kleines bißchen recht, aber zu 90 % braucht sie Nachhilfe in Geschichte.

Braucht sie nicht, ich bin selber aramäer und weiß das der genozid (seyfo) an armeniern, pontus griechen und aramäern von den osmanen 1915 durchgezogen wurde. Das ist der grund wieso manche von uns schlecht auf moslems anzusprechen sind.

1

Wenn er sagt das sie aramäerin ist, dann ist sie das. Ich bin selber einer und schreibe es gerne hier nochmal hin. 1915 als der genozid an den armeniern, pontus griechen, und aramäern von den osmanen verübt wurden, wurden die genannten völker fast komplett ausgerottet und vertrieben, die frühere heimat der aramäer die ziemlich genau auf dem gebiet des früheren mesopotamiens war ist heute nicht mehr annähernd von so vielen aramäern bewohnt wie früher. Das ist der grund.

Hey,

Denke deine Freundin hat dir etwas falsch vermittelt. Die jetzige türkei bzw. Das osmanische reich wurde von den byzantiner erobert nicht von den Armeniern. Byzantiner sind eine splittung der Römer gewesen wenn du dich mit der Geschichte auskennst wirst du es verstehen. 1453 wurde dann ehemaliges Konstantinopel zu Istanbul. Klar ist die nicht auf Muslime gut anzusprechen, da die Armenier versucht hatten die osmanische Bevölkerung auszurotten da sie sich auf einen Krieg mit der Stärkung von Russland auf eine Übernahme verhofft hatten. Dabei sind viele Menschen gestorben wie auch Armenier aber auch Türken ... denke aber hier in Deutschland würde auch die Bevölkerung es nicht zulassen, wenn z.b die Türken oder Armenier versuchen würden Deutschland zu erobern.. tja die Armenier haben es im vor und während des 1 Weltkriegs versucht und sind gescheitert

Danke für deine Antwort aber was habt ihr alle mit Armeniern meinen frage war nicht auf Armeniern sondern auf aramäern bezogen das sind zwei verschiedene Völker

3
@andyluckin

was habt ihr alle mit Armeniern

Die Lesekompetenz geht gen Null. Noch nicht bemerkt?

0

Das habe ich falsch gelesen sorry ... aber trotzdem hast du eine Antwort bezüglich landeroberung!

0

Dass die Armenier die osmanische Bevölkerung versucht haben auszurotten ist verlogene türkische nationalistische Sch..., tut mir leid, aber das muss man so sagen.

Ein Teil der Armenier hat sich auf die Seite der Russen geschlagen, von denen sie sich Befreiuung versprochen haben. Als im osmanischen Reich benachteiligte Nation mehr als verständlich.

Leider wollen die Türken das bis heute nicht wahrhaben, ja wenn man sie daran erinnert reagieren sie hysterisch - auch ein Grund, warum sie unbeliebt sind.

2

da die Armenier versucht hatten die osmanische Bevölkerung auszurotten

Mal davon abgesehen, dass du nicht zwischen Aramäern und Armeniern unterscheiden kannst, ist das Humbug.

4

in der Südtürkei, zur syrischen Grenze, hatten auch Aramäer (Syrer, Chaldäer) gesiedelt. Der größte Teil, Westtürkei und Anatolien, war aber rein griechisch besiedelt. Sogar das Wort Anatolien ist griechisch: anatolä heisst (Land des) Sonnenaufgang. Es gab auch andere Volksgruppen: vor allem Skyten an der Schwarzmeerküste, Perser und Meder (die man heute mit den Kurden identifiziert).

Die Türken als Invasoren empfing man natürlich nicht mit Willkommenskultur, sie waren mörderische, räuberische  Barbaren aus Zentralasien, die mit den Ethnien in ihrem Machtbereich bis zum heutigen Tag nicht in Frieden leben können.

Unter anderem. Die Türken haben das Byzantinische Reich nach und nach zerstört und erobert mit den dort lebenden Ehnien eben.

Sachma ! Können hier manche nicht LESEN ??

Es geht dem Fragenden NICHT um Armenier/n, sondern um das Wort  "aramäisch", das ich allerdings NUR in Verbindung mit dem Oberbegriff einer viele Gebiete umfassenden Sprache kenne, die sich vom Vorderen Orient in Richtung Osten ausbreitete.

Schon zu assyrischer Zeit war "das Aramäische" bekannt...

Mehr kann ich zu der Frage leider nicht beitragen.

pk

nur 1 Satz dazu:   es ist VIEL komplizierter - ein ganzes Buch würde nicht ausreichen, um diese Frage richtig zu beantworten.

Was möchtest Du wissen?