Stimmt es, dass die Osmanen die Türkei von den Aramäern erobert haben?

10 Antworten

Ein Teul des Gebietes was die heutige Türkei ist, war Gebiet der Aramäer. Die Aramäer lebten aber auch auf Gebieten, die heute Irak, oder Syrien sind.

Ausserdem waren da vor den Osmanen (aus Zentralasien eingewanderte Turkvölker) noch das Sultanat der Rum-Seldschuken.

DEine Freundin hat also ein kleines bißchen recht, aber zu 90 % braucht sie Nachhilfe in Geschichte.

Braucht sie nicht, ich bin selber aramäer und weiß das der genozid (seyfo) an armeniern, pontus griechen und aramäern von den osmanen 1915 durchgezogen wurde. Das ist der grund wieso manche von uns schlecht auf moslems anzusprechen sind.

1

Nicht nur die Aramäer sondern auch und vor allem die Armenier können die Türken sehr kritisch sehen - und dass vor allem, dass die in ihrem nationalistischen Chauvinismus die Verbrechen entweder garn nicht zugeben wollen oder zumindest verharmlosen. Auch türkische oder armenische Journalisten, die sich des Themas angenommen haben, wurde in der Vergangnenheit ermordet.

Hier mehr: http://geschichte-forum.forums.ag/t377-aghet-der-genozid-volkermord-an-den-armeniern-1915-1918#3155

Sachma ! Können hier manche nicht LESEN ??

Es geht dem Fragenden NICHT um Armenier/n, sondern um das Wort  "aramäisch", das ich allerdings NUR in Verbindung mit dem Oberbegriff einer viele Gebiete umfassenden Sprache kenne, die sich vom Vorderen Orient in Richtung Osten ausbreitete.

Schon zu assyrischer Zeit war "das Aramäische" bekannt...

Mehr kann ich zu der Frage leider nicht beitragen.

pk

Was möchtest Du wissen?