Silvesterveranstaltung miserabel -Geld zurück verlangen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das wird wohl schwierig werden, vom Veranstalter das Geld oder einen Teil erstattet zu bekommen. Wenn in der Getränkeflat nicht genau beschrieben wurde, was diese an Getränken beinhaltet, kann der Veranstalter das anbieten was er möchte. Du hast keinen Anspruch auf Getränke deiner Wahl, wenn du diese nicht selber zusätzlich bezahlst. Wenn der versprohene Hauptakt nicht antrat, kann das verschiedene Gründe haben. Vielleicht war Evelyn Zangger erkrankt und hat abgesagt. Da könntest du auch nichts machen.Was über Facebook angekündigt wird, ist nicht verbindlich für den Veranstalter. Verbindlich ist, was in Verbindung mit dem Kauf der Tickets an Programm geplant ist. So wie es aussieht, hat der Veranstalter mal das schnelle Geld machen wollen, was ihm offenbar auch gelang, da er für die 50 Euro ein Minimum an Gegenleistung präsentierte. Da er seine homepage unmittelbar nach der Feier gelöscht hat, lässt das auf Abzocke schliessen. Gehe davon aus, dass sich noch mehr Leute beschweren. Du könntest versuchen herauszufinden, wer der Veranstalter ist und dich mit ihm in Verbindung setzen und dein Problem vortragen. Kann mir nicht vorstellen, dass man den Veranstalter nicht ausfindig machen kann. Vielleicht weiss der Inhaber der die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat, wer der Veranstalter war und hat die Adresse. Ob es sich lohnt, hier rechtliche Schritte einzuleiten, wäre eine Frage an einen Anwalt. Welchen Nachlass würdest du bei 50 € erwarten ? Glaube, am Ende wirfst du gutes Geld schlechtem Geld nach und dich kostet die Chose ein Mehrfaches dessen, was du evtl. an Erstattung zu erwarten hättest, wenn überhaupt. Unter diesen Veranstaltern gibt es auch schwarze Schafe.

Das hört sich m. E. schon nach Betrug an. Auch wenn der Veranstalter längst untergetaucht ist, würde ich Anzeige erstatten. Man sollte sich nicht aus Bequemlichkeit oder bei wenig Aussicht auf Entschädigung alles gefallen lassen, da sonst diese Praktiken immer häufiger vorkommen werden.

Suche dir Leute, denen es ähnlich ging. Dann zum Anwalt und eine Beratung machen lassen. Der Veranstalter wird ja wohl auffindbar sein. Den Veranstaltungsort muss ja jemand gebucht haben.

Klingt nicht so ganz seriös wenn die Seite von heute auf morgen weg ist.

Was mich bei deiner Beschreibung allerdings stutzig macht, ist, dass Flatrate Parties verboten sind. Stand denn irgendwo dabei, dass man UMSONST trinken kann? Dass der Betreiber bestimmt, welche Getränke für die "flat" angeboten werden, ist rechtens, denn er hat ja Hausrecht.

Das mit "The voice of Mike Candys" war wahrscheinlich ein Missverständnis (oder eben doch Abzocke).

Dein Geld bekommst du denk ich mal nicht wieder, denn die Party für die du bezahlt hast, gab es ja. Also ist das im rechtlichen Sinne kein Betrug...

Können kannst du schon, aber wenn du schon Probleme hast, "direkten Kontakt" zum Veranstalter herzustellen, dann wäre es vermutlich cleverer, das Ganze unter "schlechter Erfahrung" final ad acta zu legen. Euer Fehler war, an dem Abend nicht mit den anderen Gästen sofort eine Betrugsanzeige erstattet zu haben...

Klar kannst du es zurück verlangen. Ob du es bekommen wirst sehe ich allerdings nicht wirklich.

ich denke das hast du schlechte Karten....

FilzZ 06.01.2014, 10:18

Geil angewandter Witz :D

1

Was möchtest Du wissen?