Silicea & Spirale?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi, ich denke und sprech aus Erfahrung, wenn man das richtige Mittel für sich gefunden hat, wie bei Ihnen Silicea, es eingenommen hat so gewirkt es etwas, eine positive Veränderung findet statt, ob das Mittel jetzt immer noch das richtige ist sollte erst geprüft werden. Oftmals verändern sich nur kleine Dinge die man vieleicht auch gar nicht so wahr nimmt und schon passt ein Anderes viel besser. Z.B. Beim Essen, Trinken, Schlafen, Stimmungen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo annaoj79,

weißt Du überhaupt, was Silicea C200 ist?

Der Ausgangsstoff ist einfach nur Sandstein, bzw. darin enthaltene Siliciuoxide.

Das ganze wird dann im Verhältnis 1:100 verdünnt und 10x geschüttelt. Dann nennt man es "C1"

Die wird im Verhältnis 1:100 verdünnt und 10x geschüttelt. Das ist die C2.

Du kannst Dir denken, wie man darais die C3 herstellt? Genau: Im Verhältnis 1:100 verdünnen und 10 mal schütteln.

Eine C3 ist also schon im Verhältnis 1: 1 000 000 verdünnt.

Eine C12 ist im Verhältnis 1:1 000 000 000 000 000 000 000 000  verdünnt. Ab dieser Grenze verschwinden die letzten Silicea-Teilchen aus der sogenannten Arznei.

Eine C30 ist zum Beispiel schon im Verhältnis 1:1 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 verdünnt - eine 1 mit 60 Nullen. Um Dir das vorstellen zu können: Es ist nicht nur kein einziges Silicea-Teilchen in Deinem ganzen Globuli-Fläschchen, Du müsstest statistisch 1:1 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 Globuli-Fläschchen kaufen, bevor Du das erste Silicea-Teilchen im Schnitt auch tatsächlich erworben hast.

1:10 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000

Das ist die Verdünnung von Silicea C200. 1 Silicea-Teilchen auf 10^400 Lösungsmittelteilchen. Im gesamten beobachtbaren Universum schätzt man, dass es insgesamt so rund zwischen 10^80... 10^100 Teilchen gibt. C200 entspricht also der absurden Verdünnung von einem Wirkstoffteilchen auf unvorstellbar viele beobachtbare Universen.

Man kann das auch einfacher sagen: In Deinem Mittel ist kein Silicea drin. Nein, auch keine "Informationen", "Schwingungen" oder sonst was. Es ist einfach nur ein Placebo, bestehend aus Milchzucker.

Hier gut nachzulesen

http://www.hno-vahle.de/homoeopathie-in-kuerze/

Homöopathika sind reine Placebos (Scheinmedikamente). Und nein, deshalb wird es keine Wechselwirkungen mit der Spirale geben.

Zu den "Erfahrungen": Du wirst IMMER auch positive Berichte bekommen bei solcher Fragestellung. Denn Placebos verhindern ja eine Genesung von selbst ausheilender Beschwerden nicht. Kopfschmerzen, Erkältungen, Magenverstimmungen, blaue Flecken, leichtes Fieber,... all das verschwindet auch dann, wenn man Placebos einnimmt. Was man erlebt ist also: Man nimmt ein Mittel... und danach wird's besser. Dasist eben nur eine zeitliche Reihenfolge, die so auch bei vollkommen unwirksamen Mittel vorkommt. Wo viele Menschen solche Placebos bei leichten Beschwerden anwenden, sind Erfolgsgeschichten kein Beleg für Wirksamkeit, sie sind unvermeidbar.

Aussagekräftig werden Erfahrungen über saubere Vergleiche - geht es denn besser, wenn man das Präparat statt Placebos genommen hat? Und in solchen sauberen Vergleichen - klinische Studien - versagen Homöopathika regelmäßig:

http://motherboard.vice.com/de/read/studie-entzaubert-homoeopathie-forscher-finden-keinen-beleg-fuer-wirksamkeit-749?utm_source=vicefbde&utm_medium=link

Wenn Dir Dein Placebo gut tut ... "Placebo" bedeutet wörtlich "Ich werde gefallen", das Mittel verspricht also positive Erfahrungen... dann nimm' es. Wobei man sagen muss, dass es sowohl billigere Placebos gibt als auch solche mit weniger esoterischem und wissenschaftsfeindlichem Hintergrund. Ich würde so was nicht nehmen, selbst wenn ich ein Placebo suche. Aber wo Du wirklich voll und ganz beruhigt sein kannst: Wie Dein Körper die Spirale verträgt, hat damit nichts zu tun.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annaoj79
31.10.2016, 18:17

Dankesehr für diese Wahnsinns Antwort, die mich tatsächlich gerade etwas wütend macht!

Selbstverständlich weiss ich, wie die Potenzierung homöopathischer Mittel funktioniert und bin mir in diesem Sinne bewusst, wieviel Silicea in dem Mittel effektiv enthalten ist oder eben nicht. Mir ist grundsätzlich egal, wie viele tolle Quellen du angeben kannst, um zu bezeugen wie unnütz Homöopathie sein soll. 

Meine Erfahrungen mit diesen Mitteln sind bisher durchs Band weg positiv und ich werde so behandelt seit ich ein kleines Kind bin. Meine Frage war in erster Linie an Spiralenträgerinnen mit Siliceaerfahrung oder an Menschen gerichtet, die sich für dieses Thema interessieren und sich damit auseinandersetzen.

Auf deine besserwisserischen Belehrungen kann ich gerne verzichten.

0

Für alle, die es trotzdem interessiert: Habe Silicea C200 trotz Spirale genommen und hatte bisher überhaupt keine Probleme (ist jetzt ca. 3 Wochen her).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe letztes Jahr mehrmals Silicea C200 genommen


Genau genommen hast Du ein Mttel genommen dass mit "Silicea C200" beschriftet war.

Tatsächlich genommen hast Du eine hochreine Zuckerpille, die nicht einmal dein Homöopath (und auch kein anderer Homöopath auf der Welt) anhand der Wirkung von einer Zuckerpille unterscheiden kann.

Mach Dir nichts draus - den Placeboeffekt hast Du ja trotzdem gespürt:


Schau mal hier ab 03:38 min (wobei das ganze Video sehenswert ist)




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annaoj79
31.10.2016, 18:21

Auch bei dir - wie du bestimmt weisst, kann ich auf Antworten wie die Deine sehr gut verzichten. 

0

Hatte beides und nie Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annaoj79
24.11.2016, 13:45

Dankesehr! Eigentlich habe ich mir ja solche echten Erfahrungen als Antwort gewünscht.

 

0

Guten Morgen!

Das einfachste und sinnvollste wäre doch, die Homöopathin anzurufen und zu fragen.
Manchmal sind Zwischenmittel bzw. Akutmittel erforderlich und das kann nur deine Homöopathin beurteilen. Eine homöopathische Behandlung ist ein Prozess mit Veränderungen.

Ich bekam auch schon häufig Silicea C200. Nicht das Mittel wirkt starkt, sondern mein Körper geht damit entsprechend in Resonanz.

Eine Spirale ist in der Tat ein Fremdkörper und ein gesunder Körper reagiert entsprechend darauf. Das heißt: der Natoivabstrich beim Gynäkologen sieht so aus, wie bei Frauen mit Entzündungen. Reichlich Bakterien und weiße Blutkörperchen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalNachgedacht
26.10.2016, 16:53

Nicht das Mittel wirkt starkt, sondern mein Körper geht damit entsprechend in Resonanz.

Und wie hoch ist die Resonanzfrequenz von Dir bzw Silicea C200?

3

Da es unterschiedliche Spiralen gibt, wär es wohl das Beste, wenn Du diese Frage mit Deinem Hausarzt oder Gynäkologen besprichst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annaoj79
26.10.2016, 06:58

Ich habe die GoldLuna mini. Mein Gyn kennt sich mit der Homöopathie leider nicht wirklich aus, die Homöopathin würde mir das Mittel mittlerweile wieder geben.

Trotzdem würden mich eure Erfahrungen interessieren!

0

Was möchtest Du wissen?