Silbermünzen : Anlagemünzen, oder Münzen mit Sammlerwert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

generell haben die Anlagemünzen den großen Nachteil, dass sie im Gegensatz zu Goldmünzen nunmehr voll der Mehrwertsteuer von 19 % unterliegen und beim Wiederverkauf ist das Geld weg. Bei Sammlermünzen besteht immer auch die Möglichkeit, dass die Preise vor allem bei Münzen mit relativ niedren Auflagen steigen. Bei einigen polnischen 20 Zlotch-Münzen aus der Zeit ab 1995 sind zum Beispiel beträchtliche Wertsteigerungen eingetreten, das kann aber natürlich auch bei Münzen aus unedlen Metallen genau so passieren. Wenn man als richtiger Münzsammler beginnen will, muss man sich damit voll beschäftigen, das geht nicht nur so nebenbei. Wenn Du Geld anlegen willst ist Gold aus meiner Sicht immer noch besser als Silbermünzen -ausgesuchte Aktien bringen aber auf jeden Fall sichtbare Dividende und sie können genau so steigen oder fallen wie auch der Silber- oder Goldpreis. Wenn Du in Edelmetallen anlegen willst, dann informier Dich vorher über die Preise bei www.edelmetall-handel.de.

Bei sammlermüntzen ist halt einerseits das problem das sie irgendwann im wert verfallen können wegen zu geringer nachfrage oder weil es einfach niemanden mehr intressiert. Anlagemünzen hingegen sind konstanter (kommt natürlich darauf an welche sie sammeln) gerade welche mit Krügerrand steigen aktuell wieder und silber ist in letzter zeit auch wieder gestiegen...

Was möchtest Du wissen?