Silberfische verletzen Hund?

6 Antworten

Silberfischchen tun Deinem Hund nichts. Allerdings sind sie ein Anzeichen für Feuchtigkeit. Sorge also dringend für trockene Wände und trockenen Boden.

Nein, die tun dem Hund nichts. Trotzdem solltest du sehen, dass du die Viecher los wirst. Es gibt Köderboxen zu kaufen (da darf aber der Hund nicht drankommen). Kauf dir so eine, mach alles gründlich sauber und halte es auch sauber und vor allem trocken. Dann legst du die Köderbox unter den Schrank. So wirst du sie bald los sein.

Nein, Silberfische tun Deinem Hund nichts. Ich muß allerdings gestehen, das mir Goldfische sympathischer sind.

Die bleiben brav im Becken :-D

3

Also ich finde die Bronsefische am besten^^

0

Wo Silberfische sind ist es zu feucht, Silberfische verkriechen sich unter den Leisten. Nimm diese ab und behandle das Mauerwerk darunter mit einem Mittel gegen Silberfische. Der Kammerjäger wäre natürlich die beste Lösung, Muss übrigens der Vermieter bezahlen.

In die Ohren des Hundes krabbeln die nicht.

Nein, die klettern dem Hund nicht in die Ohren, keine Sorge. Die sind vollkommen harmlos für andere Lebewesen, sie sind keine Schädlinge.

Sie sind aber ein Zeiger für Feuchtigkeit, da solltest du mal ansetzen. Oder besorg dir ne Jagdspinne, die macht schnell den Fischchen den Garaus.

Was möchtest Du wissen?