Silberdollar krank?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ich kann Dir nicht helfen, aber Wenn Du Hilfe willst, musst Du die Wasserwerte schon bekannt geben, auch wie viele und welche Fische Du hast. Die Größe Deines Aquariums ist auch wichtig, ich gehe davon aus, es sind wenigstens 400 Liter.

Also das Becken hat 240 Liter ich wollte die Fische noch nicht ins große Becken tun, weil sie noch so klein sind. Sie sind mit 1 Oskar, 1 Engelsantennenwels, 2 Diskus, 1 Hydrolycus scomberoides, 1 Hepsetus odoe und 1 Gebirgsharnischwels zusammen. Ich weiß bunter Mix, aber sie sind alle zu klein um sich gegenseitig anzugreifen. Werden zeitnahe auch getrennt. Die Wasserwerte liegen laut Test bei:

NO3-mg/l = 0

NO2-mg/l = 0

GH = >7°d

KH = 6°d

pH = 7,2

0
@SoftairSuchti

Ich danke auch und es freut mich dass es Deinen Fischen besser geht.

Mit freundlichem Gruß

Debby

0

Hallo
Mein Wels hatte auch einmal eine beschädigte Flosse, die aber schon am nächsten Tag wieder von selber zusammengewachsen ist. Vielleicht hat sie ja einer von den anderen Fischen angegriffen, da du ja viele Raubfische hast.
Lg

Teichfisch mit einer großen Wunde nach Reiherangriff, was tun?

Hallo, wir hatten vor zwei Wochen den Fischreiher zu Gast am Gartenteich, dieser hat sich an einem unserer Fische vergriffen, ihn aber auf das Grad nebenan fallen lassen. Der Fisch wurde unmittelbar danach wieder von uns reingesetzt. Er verhielt sich seither auch nicht weiter auffällig. Nun haben wir bei ihm an den Stellen an denen der Reiher in gepackt hat schreckliche Wunden entdeckt, die mittlerweile von einer Seite mit Algen bedeckt wird. Ein schrecklicher Anblick. Ich habe ihn nun von den anderen isoliert in ein Becken getan und ein herkömmliches Fischarzneimittel aus dem fachgeschäft dazu getan dass die Wunden abheilen soll. Gibt es noch was zu beachten ? Oder hat jemand ähnlich Erfahrungen mit solchen Wunden bei Fischen gemacht hinsichtlich der Behandlung? Ich wäre um jegliche Tipps dankbar, weil es unser größter Fisch dieser Sorte ist und ich ihn gerne wieder gesund zurücksetzen würde. Anbei ein Bild von den Verletzungen, wollte ihn nicht weiter stressen. Vielen Dank im Voraus !

...zur Frage

Quarantänebecken einrichten, doch wie am besten?

Hallo alle zusammen,

leider habe ich heute eine meiner Schmetterlingbuntbarsche verloren. Hatte davor bemerkt das er sich anders verhält ( Versteckt sich andauernd, ganz ruhig und isst nichts, später gegen ende dann ein weißer großer fleck an s. Auge.) nun habe ich vor, falls ich wieder so eine Entdeckung mache, diese in Quarantänebecken zu behandeln. Nun meine Fragen.

Muss das Quarantänebecken einlaufen ? (ich meine 2 Wochen einlaufen usw) oder kann ich sofort wenn ich merke das eines meiner Fische krank ist, das Becken aufbauen, Wasser rein, auf die Werte achten und sofort umsetzen. Dann mit Medikamente behandeln.

Ich meine muss das Becken nebenher laufen oder kann ich das Becken dann benutzen wenn es benötigt wird.

Mal steht im Internet das da Pflanzen sein müssen mal steht keine Pflanzen. Was nun ? Versteckmöglichkeiten sollen sein, da sind Sie im Internet einig.

Wie soll ein Quarantänebecken ausgestattet sein ?

Filter, licht, Heizer?

Wie oft soll da denn Wasserwechsel gemacht werden? Wie regele ich das mit Sauerstoffzufur im Aq. Wie lange soll ein Fisch im Quarantänebecken behandelt werden? Sobald man denkt der Fisch gesund ist ?

Hat jemand schon Erfahrung für einen Anfänger ?

Würde mich auf jede Antwort freuen.

Grüße

Ps: habe da ein Aquarium gefunden, den ich vielleicht als Quarantänebecken nehmen würde. "infactory Panorama-Säulen-Aquarium "Neptun" 7 Liter" ist dieser zu klein ? habt ihr vorschläge wo man gute geeignete Quarantänebecken bekommt.

Grüße

...zur Frage

Kann man Guppys im Gartenteich halten?

Hallo! Meine Freundin hat mir ihre Guppys geschenkt, weil sie sie nicht mehr wollte. Das Problem ist das sie sie als es Babys waren in ein 30 Liter Nano Becken gegeben hat und nur sehr unregelmäßig gefüttert hat.

Mittlerweile sind es fast ausgewachsene Weibchen und natürlich von Anfang an zu groß für das Becken gewesen.

In meinem 100 Liter Becken habe ich allerdings 8 Trauermantelsalmler und 8 Kupfersalmler, und möchte die Guppys nicht dazugeben (Wasserwerte).

Kann ich die Guppys in unseren Gartenteich übersiedeln? Er hat so ca. 200 Liter, wir wollten eigentlich Goldfische reintun aber die werden offensichtlich zu groß für den Teich.

In dem Teich sind Wasserpest und verschiedene Schilfarten, das Wasser hat folgende Werte:

No3=0 No2=0 GH=15°d KH=8°d Ph=7,4 Cl2=0

Wir machen garkeine Wasserwechsel, es ist kein Filter drin sondern nur ein Luftausströmer. Die Werte sind relativ konstant. Wir würden die Fische im Winter sehr warscheinlich wieder reinholen (Kälte!). Dann müssten wir uns allerdings noch was überlegen, wo wir sie hingeben.

Kann man da Guppys drin halten, oder sollte ich mich nach einem besseren Zuhause umsehen?

Lg, Anna

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?