SILAGE für Pferde? Eure Meinung?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Nein 85%
Ja 14%
Bestimmte Mengen 0%
Nur zu besonderen Jahreszeiten 0%
Nur bei bestimmten Pferden 0%

10 Antworten

Nein

Das ist Futtermittel für Zucht-, Schlacht- und Milchvieh aber garantiert nix für Pferde.

Silage ist für Hochleistungsmilchkühe, die täglich über 25 Liter Milch geben sollen und nicht für Pferde, die max. 1-2 Stunden täglich bewegt werden wenn überhaupt, und ansonsten auf der Koppel sind und grasen und im Stall wieder fressen.

Silage erhält durch´s Silieren (es bildet sich Gas, welches dem eingewickelte Gras die Entwicklung spezieller Bakterien ermöglich) einen enorm hohen Kohlehydratanteil, der dauerhaft schädigt und bei Kandidaten die z.B. zur Hufrehe neigen, ist das oftmals ein Trigger.

Zudem besteht bei runden Silageballen gerne die Gefahr, dass sie modrig/schimmlig werden, sobald die Silierfolie beschädigt ist, da sich die Temperatur im Inneren hält, aussen aber langsam abkühlt. Das kann unter Umständen eine Brutstätte für gefährliche Bakterien werden, gerade für die mit Atemwegsproblemen.

Lass das Silozeug weg und kauf anständiges, trockenes Heu, achte auf lange Halme und dass es (wenn möglich) der erste Schnitt ist und gib lieber pro Heugabel ein oder zwei Hände gutes Haferstroh dazu, mehr braucht ein gesundes Pferd nicht um auch gesund zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde pferden generell kein gärfutter geben.

der zucker im gras wird in alkohol umgewandelt und sorgt für verdauungsstörungen. ausserdem sorgt das gammelfutter für kotwasser und für beeinträchtigungen der bauchspeicheldrüse und belastet nieren, leber und kreislauf des pferdes. 

es ist das ideale futter, um die lebenserwartung eines pferdes drastisch zu verkürzen.

führt schnell  zu gärkoliken. ausserdem reheauslöser und ems auslöser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Silage in der Pferdefütterung ist ein absolutes NOGO!

Und mit Leuten die es füttern und meinen "mein Pferd verträgt es gut" möchte ich gerne ein paar Jahre später sprechen ;) Die meisten Pferde bekommen angeblich "plötzlich" Probleme und keiner denkt dass es an der Fütterung gelegen haben könnte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Heulage und Silage würde ich nicht an mein Pferd verfüttern. Durch den Gärungsprozess kommt es zu einer vermehrten Ansammlung von Milchsäurebakterien im Dünn - und Dickdarm des Pferdes, die den ph Wert verschieben.

Die Darmschleimhaut wird gereizt, die Leber wird Überlastet und das Pferd produziert Kot Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Silage ist Abfall. Kühen wird es oft gegeben aber wirklich gut ist es nicht. Viele Pferde bekommen davon Probleme. Mein Wallach beispielsweise bekommt davon immer kotwasser und teils auch Cushing Symptome. Ist also nicht so schön. Man erkennt auch schon mit dem bloßen Auge den Unterschied und sieht dass Heu viel hochwertiger ist. Es gibt auch Heulage. Mix aus Heu und Silage. Bekam unser Wallach auch nur und hatte trotzdem Probleme. Seit dem er Heu bekommt geht es ihm viel besser. Ich kann reines Heu wirklich nur empfehlen.
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Heu ist für Pferde - am besten noch Magerheu und Überstandsheu.

Silage ist für Kühe und Mastvieh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Hi fjalar2002,

ich halte von Silage als Pferdefutter überhaupt nichts, wir hatte vor ein paar Jahren mal welches gefüttert und es gab nur Probleme...

Die Hotties haben es zwar gefressen, waren dafür aber mehr wie aufgebläht, hatten Verdauungsstörungen und Leistungsabfall.

Lieber gutes Heu und den Pferden gehts gut;-)

Lg kruemel;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss ich was anderes sagen. Ich habe ein Pony und das steht in einem Laufstall mit vielen anderen Pferden und Ponys. Der Stallbesitzer und mein Trainer füttert alle im Winter mit silage. Im Sommer bekommen Sie Gras:) aber das macht ihnen überhaupt nichts,ganz im Gegenteil wir haben einer der besten Springpferde:)
Ich habe keine Ahnung warum er das füttert aber er kennt sie definitiv aus, also ich sage nicht nein zu silage als Pferdefutter:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beglo1705
13.06.2016, 19:45

Das kann ich dir schon sagen, warum: weil´s billig ist und das Pferd schnell viel Energie bekommt, ganz einfach.

Silage ist ein Massenprodukt, welches bei jedem Wetter gemacht werden kann auch bei Regen. Gutes Heu dagegen braucht Zeit und Glück: 3 Tage ohne Regen, dafür aber mind. 10h Sonne und Temperaturen über 25Grad, einmal Regen und das Heu ist schon wieder etwas minderwertiger, weil´s wieder gewendet werden muss und die Halme kürzer werden.

Silage kostet rund 1/3 dessen, was der sog. Erstschnitt Heu kosten würde, in verregneten Jahren sogar bloß 1/4 oder noch weniger.

3
Nein

Silage ist kein Pferdefutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Mist, falsch abgestimmt - muss definitiv nein heißen!


Hat in der Fütterung von Pferden nix verloren! Ein Pferd ist keine Kuh!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beglo1705
13.06.2016, 18:20

Ja ich bin schon erschrocken...

2

Was möchtest Du wissen?