Sievert pro Stunde in einem Reaktor?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Sievert" ist keine Maßeinheit für strahlende Dinge, sondern eine für bestrahlte Organismen. In einem Reaktor herrscht eine Strahlung von ca. 10 Milliarden Curie (s.u.).

MAßEINHEITEN FÜR STRAHLENDE STOFFE:

  • Becquerel (Bq)
  • Curie (1 Curie = 37.000.000.000 Bq)

MAßEINHEITEN FÜR BESTRAHLTE ORGANISMEN:

  • rem (1rem = 1000 mrem)
  • Sievert (Sv) (1 Sv = 100 rem)

Das Problem ist nur das deine Aussage keine angaben über die Energie macht. Sie gibt nur Angabe zu den Zerfällen

0
@thelastday

Sei froh, dass ich überhaupt antworten kann, obwohl ich erst 7. Klasse bin (wir bekommen das Thema "Radioaktivität und Kernphysik" erst in Klasse 9)... Sorry wenn ich jetzt angeberisch klinge, aber es ist so... "Sievert" ist übrigens auch keine Energieeinheit....

0
@CountDracula

Ich hab mal gelesen, dass ein Reaktor durchschnittlich 400-500 MW (Megawatt) Strom produziert... mehr weiß ich leider nicht...

0
@CountDracula

Ja aber doch in gewisser maßen den es sagt as wie viel Joule ein Kilogramm Masse auf genommen hat

0

Also bei der spaltung von einem U235-Atom(also dem isotop welches für die wirkung der reaktoren zuständig ist) werden 213 Megaelektronenvolt frei , theoretisch sieht es aber so aus:

Kinetische Energie der Spaltfragmente: 167 MeV Prompte Gammastrahlung : 6 MeV kinetische Energie der Neutronen : 5 MeV Elektronen aus Spaltfragment-Betazerfall: 8 MeV Gammastrahlung aus Spaltfragmenten : 6 MeV Antineutrinos aus Spaltfragment-Betazerfall: 12 MeV Gesamtenergie pro Spaltung: 204 MeV-->entspricht 3,3*10exp(-11)J und dazu noch die anzahl der zerfälle multipliziert die ich aber leider nich finde

Was möchtest Du wissen?