Sieht man hässlicher aus , wenn man Übergewicht hat?

12 Antworten

Hässlich ist immer so ein hartes, negatives Wort. Unsere Gesellschaft hat bestimmte Schönheitsideale. Die ändern sich mit der Zeit auch, siehe früher Marilyn Monroe, früher der Inbegriff von Erotik, heute würde man sie wahrscheinlich in den sozialen Median als Pummelchen mobben.

Letztlich liegt sowas meist sehr stark im Auge des Betrachters und der Gesamteindruck macht natürlich optisch auch einiges aus.

Wenn wir wirklich von Übergewicht reden, dann ist aber meiner Meinung nach alleine die Gesundheit schon ein Grund für eine Abnahme. Wenn man sich dann persönlich aufgrund der optischen Veränderung auch noch besser fühlt, umso besser.

Nicht zwangsläufig, man ist nur in unserer heutigen Gesellschaft so geprägt das dünn sein automatisch auch gesund und attraktiv bedeutet.

Zu Zeiten des berühmten Malers Rubens war es genau umgekehrt, dass kräftige und voluminöse Frauen das Idealbild von Attraktivität und Schönheit darstellten, nicht zuletzt auch weil gewisse Rundungen auch einen gewissen Wohlstand darstellten.

Attraktivität ist also immer auch eine Mode der Zeit.

Kann man pauschal definitiv nicht sagen. Kenne einige die etwas mehr Gewicht auf den Rippen haben und trotzdem total gut aussehen. Genauso kenne ich Leute die wenig bis normal wiegen und die ruhig etwas zunehmen könnten weil das besser aussehen würde.

Von daher kann man nix pauschalisieren da ja auch jeder "hässlich" und "schön" anders interpretiert.

Was möchtest Du wissen?