Sieht man eine Gallenblasenentzündung im Blut oder eher nicht?

5 Antworten

..Du meine Güte....

....Was tun denn solche Leute nur, wenn sie wirklich mal krank sind...?

...Ist jetzt wieder mal der Bauch dran....? Vor einer Stunde redeten Sie noch von einer Lungenentzündung!

...Davor vor Schmerzen in den Nieren und nochmal davor bis zu einer Woche lang mehrmals am Tag vom Blinddarm (Zumindest, soweit ich das selbst mitkriegte).

....Und das verteilt über 2 Accounts....!

....Dazu waren Sie mindestens 5 mal beim Arzt, einmal davon beim Gastroenterologen sogar.

4 mal mindestens davon wurden Sie als "gesund" beurteilt, das Ergebnis des Gastroenterologen weiß ich leider nicht. Ich nehme aber mal an, der fand auch nichts.

...Fällt Ihnen da nichts auf...?!

Ja, eine Gallenbladenentzündung fällt i.d.R. auf im Blut, wie jede Entzündung. Normalerweise an einer erhöhten Leukozytenzahl und ggf. einen erhöhten CRP.

....Ich selbst gehe davon aus, Sie haben beides nicht. Genauso wenig, wie Sie an Ihren "selbst erstellten" Diagnosen leiden.

.....Sie machen sich nur verrückt!

....Und sind dazu noch ein Hypochonder!

..Das sollte Ihnen eigentlich zu denken geben....

Eher nicht. Blutwerte (zB Bilirubin) sind erst dann auffällig, wenn es Aufgrund einer Gallenentzündung oder Gallensteine zu einer Schwellung der Gallenwege (Gallenabfußstörung) kommt.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

ok danke für deine antwortb

0

Wenn man eine Blutuntersuchung veranlaßt dann kreuzt der Arzt das an was untersucht werden muss und ich denke mal das man auch die Gallenblase untersuchen kann

Woher ich das weiß:
Recherche

Was möchtest Du wissen?