Sieht jeder alle Farben gleich?

5 Antworten

nein. Mal abgesehen von Farbenblindheit, sieht auch jeder die Farben etwas anders. Ich muß noch daran denken, wie mir mal jemand gesagt hat, daß er ein bestimmtes Teil braucht, daß es in verschieden Farben gibt. Er wollte es in grün haben. Ich habe ihm das in grün gebraucht und er war mir vor, daß ich ihm ein blaues gebracht hätte, obwohl es meiner Meinung nach eindeutig grün war. Es war zwar nicht das typische blau oder grün, sondern eher ungefähr die Farbe, die man im Hexadezimalcode "ccffcc" schreibt.

ach, die Farbe ccffcc meinst du, hätt ich mir doch gleich denken können, altes Haus auf_die_schulter_hau......-.-

tzä.... Freak-.- :-D ;o)

meinst du vielleicht Türkis? (ich kenn zwar den hexadingsda von dem nicht, aber...)

0

Jeder sieht (empfindet) Farben anders, wie wäre es sonst zu erklären, dass jeder seine Lieblingsfarbe hat? So kann gelb theoretisch auch "blau" sein, - soll mal einer das Gegenteil beweisen! ;-)

naja aber das mit Lieblingsfarbe hat eher was mit Geschmack zutun...

0
@sunkiss

Geschmack? Visuellem Geschmack, ok, aber wie kommt es, dass mir zum Beispiel Gelb am besten gefällt, während meine Frau Blau schick findet? Sieht sie ihre Wellenlänge mit der gleichen Wärme ich mein Gelb? Grün ist doch für mich Grün, weil ich gelernt habe das dies "Grün" ist. Oder anders, mit meiner Kiecke wäre es für jemand anderen "Blau". Und das war doch die Frage, oder?!?

0
@Quandt

mit Lieblingsfarbe ist das aber so - wie mir ne Rose gefällt und dem andern n Nelke, unabhängig von der Farbe- einfach nur Geschmack...aber das lezte war schon besser interpretiert: wir haben es so gelert... es ist für uns alle "grün"- aber du siehst das grün wie ich es vielleicht als "blau" sehen würde....für dich UND mich ist es aber trotzdem "grün" weil wir das von Anfang an so gelernt haben... :-))

0
@sunkiss

Richtig, aber wir sagen dann zu zwei von uns unterschiedlich wahrgenommenen Farben "Grün", obwohl es für mich Violett und für Dich Blau wäre, vom Empfinden, also vom Geschmack her!

0

Farbe ist erst mal nur ein Begriff. WIE jemand Farben sieht, hängt von drei grundlegenden Faktoren ab.

  1. das Licht, welches auf den entsprechenden Körper fällt (meistens ein Gemisch mehrerer Wellenlängen)
  2. die Eigenschaften des beleuchteten Körpers (also die Fähigkeit, Licht bestimmter Wellenlängen zu schlucken - Absorption - oder zurückzuwerfen - Reflexion/Remission
  3. die Art und Weise, wie das in das Auge gelangte Licht verarbeitet wird (im Auge und im Gehirn)

Man könnte also theoretisch genau bestimmen, welches Licht im Auge ankommt, welche Reize dort ausgelöst werden und wie das Ganze im Gehirn verarbeitet wird. Aber wie diese Person nun diesen Reiz BEZEICHNET, also welchen Farbnamen sie vergibt, ist nicht wissenschaftlich festzumachen. In der Praxis arbeit man deshalb mit Farbmodellen und Messgeräten, die jeder Farbprobe drei Zahlenwerte zuweisen. Das sind Koordinaten in einem Farbraum (z.B. Lab-Farbraum).

Also, alles nicht so einfach, wenn man genauer hinschaut. Aber im Endeffekt gibt es sicher keine zwei Personen, die die selbe Farbe gleich wahrnehmen. Bei Streitfällen (in der Druckerei z.B.) helfen nur Messgeräte.

Was möchtest Du wissen?