Sieht es wirklich sehr blöd alleine im Restaurant zu essen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in größeren Städten ist es durchaus normal, wenn man zur Mittagspause oder auch nach Feierabend alleine Essen geht.

Ich bin auch schon alleine ins Kino gegangen, als ich neu in der Stadt war. Ist zwar ein komisches Gefühl am Anfang, aber man sollte nicht auf Dinge verzichten, die man mag, nur weil gerade niemand von den Freunden Zeit und Lust dazu hat.

Ich würde sagen: wag es einfach! und wenn es dir nicht zusagt, brauchst du es ja nicht zu wiederholen.

nein, keineswegs - gerade asiatisches Essen ist nicht jedermanns Sache - nur selbstbewusst reingehen, sich nicht auf einen "Katzentisch" bugsieren lassen - und sich am Essen erfreuen! (Und - denken Sie doch auch daran, dass es heute so viele "Single-Haushalte" gibt - die alleinstehenden werden sich doch auch nicht nur in gesuchter Begleitung zu essen wagen - oder - alternativ- zu Hause im Kämmerlein aus der Schachtel futtern!)

und selbst wenn sollte dir das doch eigentlich egal sein, oder? solang mir das essen schmeckt und wenn ich halt keinen finde der mitgeht...meine güte, es gibt doch wirklich schlimmeres....und wenn leute meinen sie müssten gucken, lass sie halt ;) wenn die sonst nichts wichtigeres zu tun haben, können sie dir eh leid tun^^

Was möchtest Du wissen?