Sieht das Blutbild eines durchschnittlichen! Afrikaners oder Chinesen genauso aus wie das eines Mitteleuropäers?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meistens ja. Es gibt nur Abweichungen bei Erkrankungen, die sind aber ebenfalls nicht abhängig von der Herkunft des Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe mal stark davon aus, sind ja auch alles Menschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kann man so nicht sagen, auch unter Deutschen gibt es dabei Unterschiede, denn es kommt ganz allein auf die Ernährung und körperliche Veranlagung an, aber jeder Mensch ist verschieden, egal welcher Nationalität man angehört


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MieserKobold
25.05.2016, 18:44

Ich habe ja gesagt Durchschnittsdeutsche, Afrikaner, usw. Durch das Mitteln fallen alle Unterschiede weg.

0

Kommt drauf an. In armen Afrikanischen Ländern wird man wegen der Mangelernährung wohl viel Mangelerscheinungen haben.
Bei Chinesen könnte ich mir vorstellen das die cholesterinwerte seltener schlecht sind usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Und dann nein. Viele Schwarzfrikaner haben bspw. eine sogenannte Sichelzellenanemie. Dabei sind Blutkörperchen anders gebildet. Das macht für den Organismus keinen Unterschied, aber schützt gegen Krankheiten wie Malaria (http://www.afrikarundreise.com/karte-von-afrika). Ansonsten s. o. Nährstoffe & Co.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?