Siegte die Marktwirtschaft oder die Planwirtschaft?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Einstieg solltest Du Dir über einige Dinge klar werden: Der Kalte Krieg war eine Auseinandersetzung zwischen den USA und ihren Verbündeten mit der UdSSR und ihren Verbündeten. Diese Auseinandersetzung wurde unter anderem kriegerisch ausgetragen, aber niemals haben sich Truppen der USA und UdSSR direkt gegenüber gestanden. Wenn die eine Seite direkt in einen Konflikt eingegriffen hat, stellte die andere "lediglich" Waffen, Geld, Logistik und KnowHow zur Verfügung. Beispiele hierfür sind Korea, Vietnam und Afghanistan. Zudem fallen die meisten postkolonialen (Bürger-)Kriege in Afrika in die Kategorie "Stellvertreterkriege".

-

Die beiden zentralen Akteure, also USA und UdSSR unterschieden sich vor allem in zwei Punkten, einerseits dem politischen System und andererseits dem wirtschaftlichen System. In den USA wurde und wird eine Demokratie betrieben mit einem marktwirtschaftlichen oder auch kapitalistischen Wirtschaftssystem. In der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR oder CCCP in kyrillisch) wurde im Zuge der Oktoberrevolution 1917 eine sozialistische Räterepublik (faktisch ein Einparteienstaat) eingeführt mit einer Zentralverwaltungswirtschaft, das was so gemeinhin als Planwirtschaft bezeichnet wird.

-

Beide Seiten haben militärische Bündnisse auf mehr oder weniger freiwilliger Basis gebildet, die UdSSR den Warschauer Pakt, die USA die NATO. Einer der wichtigsten Gründe für die Etablierung des Marschallplanes war, die BRD so stärken, dass sich diese nicht an die UdSSR annähert. Aus diesem Grunde vielen z.B. auch viele Urteile in Kriegsverbrecherverfahren z.B. in den Frankfurter Prozessen besonders milde aus, die USA wollten die (West-)Deutschen nicht gegen sich aufbringen.

-

Am Ende hat die Zentralverwaltungswirtschaft nicht mit der Dynamik und Produktivität der Marktwirtschaft mithalten und hat dazu geführt, dass die Sowjetunion sich im Rüstungswettlauf mit den USA übernommen und völlig verausgabt hat. Dieses war einer der wichtigsten Gründe für den Zusammenbruch der UdSSR und des Warschauer Paktes.

-

Natürlich dürfen viele mutige Menschen nicht vergessen werden, deren Zutun maßgeblich zum Fall des Eisernen Vorhanges beigetragen hat. So zum Beispiel die Akteure des Prager Frühlings, oder wesentlich erfolgreicher: die Gewerkschaft Solidarnosc in Polen mit ihrem Friedensnobelpreisträger Lech Walesa, die mit ihren Protesten in Polen praktisch den Anfang vom Ende der Diktatur der UdSSR eingeläutet hat.

-

Es spielen also viele Faktoren eine wichtige Rolle. Die wichtigste Antwort für Dich ist, die Marktwirtschaft hat sich am Ende behauptet.

-

Das ist kein einfaches Referat, vor allem für jemanden, der gar keine Ahnung davon hat. Alle Begriffe, die ich fett geschrieben habe kannst Du einfach im Internet zB. bei wikipedia nachschauen. Alle dort gebotenen Informationen werden Dir auf jeden Fall für Dein Referat weiterhelfen. Es gäbe viel Literatur, von deren Nennung ich aber bewusst Abstand nehme, da Dich die Fülle des Materials, das ich nennen würde, tendenziell überfordern würden. Falls jemand eine gute Zusammenfassung auf drei bis vier Seiten kennt, bitte den Link posten.

Obwohl ich die Antwort gewusst habe habe ich diese Frage gefragt weil mein Deutschkenntniss nicht genug ist. Aber jetzt habe ich die wichtigste Begriffe gekriegt! Für mich die Antwort könnte nicht besser sein! tausend Dank!

0

Erstmal solltest du dich darüber informieren, was Marktwirtschaft und was Planwirtschaft ist, sonst wirds schwer im Referat. Wenn du das weißt, weißt du auch, was sich durchgesetzt hat. Und die Argumente werden dir auf dem Weg der Recherche vor die Füße laufen :)

Was möchtest Du wissen?