Siebenblättrige Rosenstiele?

5 Antworten

Bei modernen Rosen sind die siebenblättrigen tatsächlich Wildtriebe, die abgeschnitten werden müssen. Es gibt aber auch alte Rosen, die wurzelecht (d.h. nicht veredelt, also nicht auf eine Unterlage aufgeproft) sind und die haben sieben Blätter. Also bitte wachsen lassen! Man schneidet im Sommer sowieso nur Verblühtes ab und eben diese Wildtriebe. Dann lässt man die Rosen so überwintern. Wenn man sie im Herbst schneidet, nimmt man ihnen den Winterschutz! Sie werden dann im Frühjahr geschnitten. bei Kletterrosen schneidet man, wenn überhaupt, nur ganz wenig. Ich bin nicht so oft bei gute frage, deshalb habe ich Deine Frage jetzt erst gesehen, ich hoffe, die Rosen leben noch! ;)

Also ich denke,Du machst vielzuviel Gesumse um die Rose.Unser Rosenstämmchen ist schon 10Jahre alt,wird im Frühjahr geschnitten ,das Welke ,.und sonst die welken Blüten und die wilden Triebe die aus der Erde kommen werden abgestochen.Es wird nicht eingepackt nichts.Jedes Jahr blüht es wie blöde.

Danke für Deine Antwort. Ich freue mich, dass Deine Rose i.O. ist.

0

So was hab ich noch gar nicht gehört. Wenn ich meine Rosen zurückschneide - im sommer - achte ich auf die "Augen" also da, wo die neuen Triebe ansetzen, das sollten mindestens 3 sein, im Herbst 5 Augen, um bei Frost im Frühjahr 3 Augen übrig zu haben. Wenn man sie richtig einpackt im Herbst.

Müssen die roten Zweige an Rosen weggeschnitten werden?

Ich habe letztes Jahr einen kleinen Rosenbusch geschenkt bekommen und habe ihn nach der Blüte in den Garten gesetzt. Dieses Jahr blüht er prächtig. Jetzt kommen auf einmal ziemlich schnellwachsende rote Triebe mit einer Knospe. Ich dachte, das sei eine normale Entwicklung, wenns mal ein großer Busch werden will. Meine Bekannte meinte, das seien "wilde" Triebe und müßten weggeschnitten werden. Warum weiß sie aber auch nicht. Vielleicht weiß es jemand hier. Müssen die Wirklich weg? Wenn ja, warum?

...zur Frage

schwarze Punkte unter Rosen blättern?

Hallo ich habe von meinem Freund Rosen bekommen, sie stehen in meinem Zimmer heute habe ich unter einen der Blätter komische schwarze Punkte entdeckt aus denen orangenes rauswächst könnt ihr mir sagen was das ist ?

...zur Frage

BAMBUS - Blätter mit weißem "Flaum"

Bitte helft mir,

mein super schöner Bambus "standing stone" hat an 'ner Vielzahl von Blättern bzw. bereits in den grad jungen Blättern 'nen weißen Flaum (so'n bisschen wie Watte) und der ist feucht-klebrig. Ist das nun Schimmel oder irgendein Schädling. Die jungen Triebe kommen dadurch garnicht zum "Großwerden" und der gesamte Bambus macht so langsam 'nen kranken Eindruck. Diese Stellen sind auch an den Stielen, aus denen die jungen Triebe hervorgehen. Selbst dort, wo die jungen Blätter noch am Stiel anliegen. Was kann ich denn nur tun, dass er sich wieder erhlolt??????? Schon jetzt danke für eure Antworten.

...zur Frage

Yuccapalme noch zu retten?

meine Vögel haben heute die neuen Triebe meiner Yuccapalme abgefressen und oben die ganzen Blätter platt gedrückt. So ein Mist - das sieht vielleicht bescheuert aus. Kann ich die jetzt raushaun oder erholt die sich wieder ? Sie ist immerhin 16 Jahre alt. Was mach ich mit den angefressenen neuen Blättern ? einfach aus der Mitte rausschneiden ?

...zur Frage

Trieb bei Dracaena Palme abgeschnitten - Wächst nach?

Leider ist mir neulich was gegen meine Palme gefallen und dadurch sind die Blätter abgeknickt / abgerissen.... habe jetzt den Trieb mit den angerissenen Blättern abgeschnitten. (Siehe Foto!)

Frage: Wächst da im Frühjahr wieder was neues?! Oder ist der Trieb jetzt im Eimer?

...zur Frage

Koennen Rosen wilde Triebe durch Wurzeln bekommen?

habe eine Frage bezueglich von Rosenstraeuchern. Und zwar haben wir ca. 20 cm von der Grundstuecksgrenze zu unserem Nachbarn 3 uralte Rosenstraeucher (wurden von unserem Vorbesitzer gepflanzt). Die schneide ich regelm. zurueck und 2 davon bluehen auch noch wunderschoen. Der 3. Strauch hat alle Jahre mal eine Bluete und das war's. So nun kommt die eigentliche Frage....und zwar behauptet nun unser Nachbar, dass von diesen Rosenstraeuchern wilde Ableger oder Wildtriebe bei ihm aus dem Boden kommen. Er hat eine Hecke mit Thujen und zwischendrin u. in seinem Rasen kaemen diese Zweige (m. Wurzeln) heraus. Kann es tatsaechlich sein, dass Rosen solche Wildtriebe produzieren. Ich kenne es ja von unserem Flieder, aber von Rosen? Wer kennt sich denn da etwas aus und kann mir sagen, ob der Nachbar Recht hat. Ich weiss, dass die Vorbesitzer unseres Nachbarn an dieser Stelle sehr viele Rosenbuesche hatten. Unser jetziger Nachbar hat scheinbar alles ausgegraben und Rasen und Thujen eingepflanzt. Koennte es nicht eher sein, dass er nicht alles von den alten Rosen erwischt hat u. die nun wieder wuchern, oder sind es tatsaechlich unsere Rosen? HILFE....er hat uns naemlich schon einen Brief ueber den RA zukommen lassen! Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?