Sie will die Tiere wieder zurückgeben?

9 Antworten

Hi,

Ein Rückgaberecht gibt es nicht bei privaten Käufen inkl Sichtung der "Ware"nicht , gekauft wie gesehen heisst es da. Der Umstand das sie sich nicht vertragen ist da kein Grund was zurückzugeben, nur bei groben, verschwiegenen Mängeln geht sowas oder zb bei Betrug.

Aus tierfreundesicht würde ich persönlich dafür sorgen wollen das die tiere gut irgendwo unterkommen, das leichteste wäre ein Kontakt zu nagernothilfen zb mäusasyl und Co herzustellen und evtl etwas zu vermitteln. Aber verpflichtet bist du dazu nicht.

Ich sehe keine falsche Handlung bei der Frau. Was soll sie machen? Sie konnte ihre Tiere vorher nicht fragen, ob sie sich mit deinen verstehen. Wäre es dir lieber gewesen, wenn sie die Tiere einfach aussetzt, oder ins Tierheim gibt? Natürlich hätte sie länger an der Vergesellschaftung arbeiten können, ich weiß aber auch nicht wie groß ihre zeitlichen Ressourcen sind.

Versuch ein anderes zu Hause für die Tiere zu finden. Du hattest sie jetzt so lange, da macht eine Woche mehr oder weniger auch keinen Unterschied.

Wie soll ich sie zurücknehmen, wenn der Käfig weg ist? Ich kann sie schlecht in den Keller stellen oder in mein Zimmer und sie dort rumrennen lassen.. Mein Bruder hat einen Kater.

0
@hayleyeilish

Ja. Dumm gelaufen. Ich verstehe auch deine Sichtweise. Aber was willst du sonst machen? Wenn du sie nicht zurück nimmst, enden die Tiere wahrscheinlich auf der Straße oder im Tierheim. Schau dass du so schnell es geht jemanden findest der sie nicht mit anderen Tieren vergesellschaften will.

1
@DreadQueen98

Ich stimme dir zu aber ich glaube Tierheim wäre dann doch die beste Option:

- besser als die Straße

- besser als jmd mit ner Allergie & Kater

- besser als eine fremde Frau

Also, ich weiß ja nicht...

0

Fangen wir mal vorne an: deine Mäuse lebten in einem Käfig, demnach hast du wohl selbst keine Ahnung von Mäusehaltung!

Nein, du bist nicht verpflichtet, die Tiere zurück zu nehmen. Aber wenn dir die Tiere ja sooo am Herzen liegen, dass du sie soo "schwerenherzens" verkauft hast, dann sollte das wohl der Tiere für dich an erster Stelle stehen. Wenn ich Tiere vermittel und es dann Probleme gibt, nehme ich sie immer zurück und kümmere mich selbst darum, dass sie ein gutes neues Heim finden, statt mich auf Fremde zu verlassen. Da hatte ich zu viel Sorge, dass die süßen am Ende als Schlangenfutter enden.

Scheinbar liegen dir die Tiere jedoch nicht so am Herzen. Du hast dich nicht informiert, ob der neue Halter Ahnung von Vergesellschaftung hat, ob es ein Inti Gehege gibt, dir ist jetzt auch egal, was mit den Tieren passiert - Hauptsache du bist sie los.

Aber wenn sich doch sooo viele auf deine Anzeige gemeldet haben, dann kontaktiere die und leite den Kontakt an die neue Besitzerin weiter. Da findet sich hoffentlich jmd, der die Tiere nimmt und wenigstens etwas Ahnung von der Haltung hat.

Alternativ soll sie die Tiere in eine Pflegestelle oder ins Tierheim geben, die suchen denen wenigstens ein gutes Heim.

Ich wünsche den armen kleinen Seelchen viel Glück!

Hallo! Ich kenne mich nicht so sehr mit Nagern aus (hab also auch keine): wo hält man die dann wenn nicht im Käfig? Interessiert mich einfach mal

0
@Clarihi

Das würde mich auch mal interessieren, ja! Unsere waren damals auch im Käfig, wo denn sonst?

0
@abc93

Es kommt immer aufs Tier an.

Mäuse in einem Eigenbau, Terrarium, Aquarium oder Nagarium. Sie sollten mindestens 20 cm dick Einstrwu zur Verfügung haben und das ist in einem Kafig einfach nicht möglich

Hamster hält man nur in Aquarien, Terrarien, Eigenbauten. Sie sind Höhenblind, dürfen keine Gitter haben.

Meerschweinchen und Kaninchen hält man in selbstgebauten Gehegen, dennes gibt keine ausreichend großen Käfige. Zudem müssen Kaninchen auch irdentlich hopsen können.

Ratten hält man in großen Volieren (sinngemäß Käfige)

..

So hat jede Tierart ihre eigenen Bedürfnisse

0

Sind Zoos eigentlich Tierquälerei?

Ich mein jetzt normale Zoos, in denen die Tiere nicht so viel Platz haben.

Einerseits müssen die Tiere ihr Essen nicht jagen und verhungern somit nicht und wenn sie krank werden, bekommen sie einen Tierarzt. Andererseits leben sie in einem viel zu kleinem Käfig/Stall und die Tiere können sich nicht richtig bewegen. Außerdem kommen dauernd Menschen, die sie angucken.

Man bezahlt ja quasi Geld, damit Tiere in kleinen Käfigen/Ställen leben. Angucken kann man sie sich ja auch im Internet. Und wenn jetzt alle Zoos abgeschafft werden, wissen die Menschen in hundert Jahren vielleicht gar nicht mehr, dass es überhaupt Tiger gibt und dann kann es ihnen ja auch egal sein. Also könnte man ja alle Zoos schließen und die Tiere an die Wildnis gewöhnen und aussetzen, oder?

Das ist doch eigentlich so, wie wenn man dafür bezahlt, um fremde Gefangene im Gefängnis anzugucken. Ist das ein Vergleich?

Sind Zoos jetzt Tierquälerei oder nicht?

...zur Frage

Belgien Tiermarkt-Was kann man dagegen tun?

Hallo liebe Community Nutzer. Ich war heute in Belgien auf dem Tiermarkt, weil ich hatte schon viel davon gehört aber heute wollte ich mir ein eigenes Bild davon machen. Erst sah ich ja keine Tiere aber meine Bekannte meinte, dass draußen keine wären sondern in den Läden selber. Sie zeigte mir die Läden und was ich da sah schockierte mich richtig. Da waren zig verschiedene Hunde in verschiedenen Alter. Die meisten sahen sehr krank aus und andere waren noch zu klein um von der Mutter weg zukommen. Da waren unter anderem Huskys, Labradore, Chihuahuas, Französische Bulldoggen, Yorkshire Terrier Jack Russell Terrier, Golden Retriever etc. Zudem waren sie in viel zu kleinen Ausläufen und waren mit vielen im Käfig. Sie hatten meist kein Wasse da stehen. Die Kleintiere wie Mäuse, Hamster, Hasen etc wurden ebenfalls schlecht und in viel zu kleinen Käfigen gehalten und sie waren zu sehr vielen im Käfig.

Die Hühner und anderen Vögel etc. waren draußen und sie waren ebenfalls zu 10 oder 20 (geschätzt) in einem kleinen Käfig. Im großen und ganzen kann man nur sagen, dass sowas Tierquälerei ist und man sowas stoppen muss. Also was kann ich tun? Wo kommen die Tiere her? Was machen die mit den Tieren die nicht verkauft werden? Warum tun die Leute sowas? Für was werden so Tiere denn verkauft, dass es bei den Menschen so viel Andrang findet so ein Tier zu kaufen???? Danke für die Hilfe. Nur ernst gemeinte Antworten. Mir ist es ernst.

P.S: Ich konnte ein paar Bilder von den Hühnern machen aber die Hunde habe ich mich nicht getraut aber ich werde es wenn ich nochmal hingehe natürlich versuchen, damit die Leute wissen was da für Tierquälerei stattfindet.

...zur Frage

Kann es ein Riesenmeerschweinchen sein?

Hey liebe Leser,

also ...ich habe derzeitig 3 Meerschweinchen. Das 1. habe ich aus einem Zoohandel. Das 2. von einer vorherigen mir unbekannten Besitzerin die eine Allergie darauf hatte. Und das 3. von einer Freundin die sich nicht mehr darum kümmern wollte...weshalb es mit dem vorher geholten Kaninchen in einem Käfig gewohnt hat und die Mutter sich darum kümmern musste. Also war es ganz praktisch meinen 2en die kleine dazu zu gesellen da es ihr besser tun würde. Als ich es schon abgeholt habe ist mir aufgefallen das es größer und dicker als die anderen beiden war. Bei der Vergesellschatung fiel es dann doll auf. Nun habe ich von den Riesenmeerschweinchen ( Cuy) gelesen und frage mich ob es so eines sein könnte. Meine Freundin hatte es auch aus einem Zoohandel und sie wissen nur das es ein Rosettenmeeri ist. Kann das Riesenmeeri bei den 2en Hausmeerschweinchen wohnen bleiben oder ist es nicht gut für die...sowohl die kleinen als auch die große ? Sie scheint dominater zu sein, ist auch etwas älter um die 2 jahre schon. Noch ein Cuy kann ich mir nicht holen da ich nicht genug Platz dafür habe da die sicherlich mehr platz für einen einzelnen brauchen als die kleinen. Hat jemand Erfahrungen damit ob man die zusammen halten kann ? Und muss ich etwas spezielles bei ihr beachten ?

freue mich schon über antworten ! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?