Sie ist extrem unterwürfig?

10 Antworten

Naja also letztendlich muss sie wissen, was für sie gut ist. Aber du kannst ihr schon mal Tipps geben. Ich an deiner Stelle würde mal mit ihr reden, was dir Sorgen macht. Ich kann deine Befürchtungen schon verstehen.

Sag am besten, dass du glaubst, dass ihre Unterwürfigkeit nicht gut für sie ist. Was sie tun würde, wenn ihr nicht mehr zusammen wärt. Dass du auf sie stehst, aber du dir selbst noch nicht so starke Gefühle eingestehst, dass DU dich so unterordnen würdest. Meiner Meinung nach sollte man niemanden "brauchen", denn was, wenn der andere mal nicht mehr da ist. Das kannst du ihr auch erklären, dass dir das Sorgen machst. Dass du dich eingeent fühlst. Aber mach ihr auch klar, dass du trotzdem auf sie stehst.

Sicher gibt es sehr devote Menschen, die sich in so ziemlich allen Lebenslagen von jemand anderem die Richtung weisen lassen. Es ist auch relativ einfach für sie, kann aber schnell schwierig für dich werden, da du ja auch Gefühle für sie hast und dir irgendwann mal durch den Kopf geht, dass es vielleicht etwas gibt, was du willst, aber was für sie nicht gut sein könnte. Das alte Dilemma aller Doms ^^

Naja genieß es, wenn es schön ist und lebt euch beide in vollen Zügen aus. Achte aber darauf, dass sie nicht zu anhänglich und es vielleicht sogar zwanghaft wird, denn dann kann es im Ernstfall auch mal echt böse ausgehen.

Wichtig ist, immer miteinander zu sprechen und von ihr zu fordern, den Kopf nicht ganz abzuschalten, sonst bist du auch noch der Alleinunterhalter.

Den Charakter finde ich sehr interessant. Ja, das kann gut gehen, es muss es aber nicht. So eine Widerstandslosigkeit kann eine Bereicherung sein, vor allem in der ersten Zeit, später aber zum Zündstoff werden. Üblicherweise braucht man in einer Beziehung einen Gegenpol zum eigenen Charakter. Viele verlieren mit der Zeit an Interesse, wenn der gegenüber zu leicht zu haben ist. Es gehört auch dazu, dass sich jemand wertvoll macht und Kontra gibt, was einen Menschen erst richtig  interessant macht. Um auf Dauer diese Ja-Sager-Art zu schätzen, muss man vermutlich selbst eine eher dominante Persönlichkeit haben. Vertretbar ist es, wenn du dennoch respektvoll mit ihr umgehst. Und was dann daraus wird, steht in dem Sternen.

Was möchtest Du wissen?