Sie ist die Geschäftsleiterin während der Chef in "Buxtehude" schön täglich ihre 9 stunden bezahlt, ist sie kaum 6 davon anwesend, was tut man da?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Habt ihr keinen Betriebsrat? Den würde ich informieren.

Wenn es keinen Betriebsrat gibt, wende dich an die Gewerkschaft. Wenn du in keiner Gewerkschaft bist, dann werde schnell Mitglied. 

Ich habe in meinem Berufsleben die Unterstützung durch die Gewerkschaft schon mehrmals gebraucht. Die Mitgliedsbeiträge sind nicht so hoch und es lohnt sich eigentlich immer, den Schutz dieser Institution zu haben.

Wenn du selbst aktiv wirst und von niemandem Unterstützung hast (auch nicht von deinen Kollegen), dann ist jeder Alleingang ein Risiko.

Du weißt oft nicht was hinter den Kulissen abläuft. Ist deine Chefin evtl. mit deinem Chef verbandelt? Wenn du sie "verrätst" kann das unangenehme Folgen haben.

Ich nehme an, dass du und deine Chefin kein gutes Verhältnis zueinander habt. Insofern ist auch ein Gespräch über ein heikles Thema wahrscheinlich nutzlos, vielleicht sogar kontraproduktiv.

Es tut mir Leid, dass du dich über die ungerrechte Arbeitsverteilung ärgerst. Aber weißt du, was in ihrem Arbeitsvertrag steht? Ich glaube, du hast keine Ahnung. Deswegen rate ich dir, Unterstützung zu organisieren.

Viel Erfolg bei deinem Unterfangen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grussilinde
25.11.2016, 03:02

Leider nein wir sind 5 Angestellte.. 2 davon, sie eingeschlossen, Vollzeit und wir sind die Aushilfen. Wir haben garnichts.

Kein Betriebsrat, keinen schriftlichen AVertrag

Habe nur mal Ihren Lohnzettel gesehen als sie mit Ihrem Gehalt angeben wollte.. 

Und auf die Stundenzettel hat jeder Einsicht wenn er weiß wie er ins Programm kommt.. da nur ein Pc vorhanden.

0

Mal eine Frage, wieso sagst du deiner Freundin nicht deine Meinung. Ich würde da gar nicht so diplomatisch sein und sie bitten, sondern sie dazu auffordern. Wenn meine Freundin meine Gutmütigkeit ausnutzen würde, dann wäre ich auch nicht diplomatisch, sondern würde ihr klar sagen, wenn sie so weiter macht, melde ich es dem Chef. Das ist weder hinterlistig noch freundschaftsgefärdend. Sollte sie es bewusst falsch auffassen wollen, wäre sie eh nie eine wirkliche Freundin gewesen. Selbst in einem Familienbetrieb können sich einzelne Angehörige das nicht auf Dauer erlauben. Da würde es Stress geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grussilinde
25.11.2016, 03:18

Nun ich bin eine Person, die gerne privat vom geschäftlichen trennt. Ich kann als Angestellte somit nicht hingehen und sagen, du Schnecke pass ma eben auf.. Freundin hin oder her usw.. deshalb die Frage hier im Forum, da ich nach einem Weg siche beides nicht zu gefährden.. ich bin auf diesen Job zwar nicht angewiesen. Und ich stehe hinter dem was ich sage. Ich möchte es nur nicht undurchdacht sagen.. ich habe mir das jetzt ein gutes Jahr mitangesehen und bevor ich gehe möchte ich die Sache auf jeden Fall noch angehen. Nud die Wie steht noch in Frage.

Ich werde sie ansprechen. Nur mit Planung.

0

Sie hat ja eher das Problem Privates vom Geschäft zu trennen. Würde sie sich das Verhalten auch erlauben, wenn sie mit ihrem Chef jeden Tag um die gleiche Uhrzeit anfangen müsste zu arbeiten? Ich vermute mal nicht. Sie macht es, weil sie glaubt von dir und den anderen freundschaftlich den Rücken gedeckt zu bekommen.

Also ich gebe zu, dass ich da vermutlich nicht diplomatisch vorgehen würde, wenn das bereits schon 1 Jahr so geht. Ich sage auch meinem Chef hin und wieder, wenn etwas nicht möglich ist, so wie er es gerne hätte. Was sie hingegen macht, ist für kein Geschäft tragbar. Wenn so etwas raus kommt, kann es noch mehr Probleme geben als nur eine ausserordentliche Kündigung. Sie fälscht ihren Stundenzettel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grussilinde
25.11.2016, 03:43

Das heißt, wie spreche ich sie darauf an =D

Ohne das sie gleich nen Ausraster bekommt. und meint Ihre Position verteidigen zu müssen.

Eig. wird das nicht möglich sein, wenn ein Mensch so ist wie er ist. dann kommt der Anfall so oder so.

0

Du kannst sie ja mal darauf ansprechen? Wäre vielleicht das Beste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grussilinde
25.11.2016, 03:10

Nur wie macht man das am besten. Sie fühlt sich ziemlich schnell angegriffen.

Selbst wenn ich hingehe und sage "du, bitte nimm das nicht persönlich..." sie wird es fertigbringen meinen momentan sehr guten Ruf im Geschöft nieder zu schmättern :D

0

Was möchtest Du wissen?