Sie hat mich verlassen

11 Antworten

Nach dem Hinweis von Steffi47 habe ich mir nun auch mal Deine anderen Fragen angesehen, was Du im Moment durchmachst ist schlimm und das tut mir sehr leid für dich, doch damit du wenigstens beim nächsten Mal nicht in dieselbe Falle tappst, schreibe ich doch noch kurz was dazu.

Du schreibst dass die Beziehung wunderschön war und es nie Streit gab, aber das stimmt so leider nicht. Zähneknirschend zuzustimmen nur damit man sich nicht streitet ist keine Lösung, ganz im Gegenteil das ist auf Dauer sehr schlecht für die Beziehung. Man muss sich auch auseinandersetzen damit beide zusammen in und mit der Beziehung wachsen können. Für sie war der Zustand wohl so nicht mehr zu ertragen und hat ihre Gefühle erdrückt, aber vielleicht kann es Dir beim nächsten Mal helfen.

Lass Dir nun erst mal Zeit, so etwas dauert, das ist vollkommen normal, nur die Ungeduld die in letzter Zeit so an den Tag gelegt wird, die ist nicht normal. Vor allem aber verfalle nun nicht in den Fehler im Nachhinein alles schön zu färben, nur weil es vergangen ist, so einem Idealbild könnte nichts mehr standhalten weil es ja auch vollkommen unrealistisch ist.

da kannste halt nichts machen, mit gewalt ne kuh zu besp4ringen geht nicht, denke lieber dran andere mütter haben auch schöne töchter alles andere ist verlorene liebesmühe

Mann! Du weißt es doch schon eine ganze Weile! Warum hast du es die ganze Zeit, über ein viertel Jahr, immer wieder ignoriert? Du hast hier so oft gefragt, Tipps und Hinweise bekommen, was Ihr Verhalten ausdrückt. Trotzdem hast du davon nichts wahrhaben wollen. Sie hat keine Gefühle für dich. Sie will nicht das, was du willst und dir vorstellst. Und jetzt? Du sitzt allen ernstes schon wieder da und heulst nur? Dieser Satz, den du immer wieder anbringst "ich will aber keine andere", hört sich nach einem 10jährigen Kind an! Bist du erst so alt? Kannst du dein Leben nicht selber gestalten? Brauchst du jemanden, der das für dich tut? Solltest du älter sein, dann verhalte dich auch so. Dann brauchst du kein Kindermädchen! Für dich hört sich das jetzt hier bestimmt wieder hart und unfreundlich an, aber was glaubst du, wie weit du mit deinem Selbstmitleid kommst?!

Was möchtest Du wissen?