Sie hat mich nicht zu ihrem Geburtstag eingeladen- Frau meines Vaters?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie du selbst sagtest: Es ist ihr Geburtstag und du bist auch nicht ihr Kind. Wen sie dabei haben will, entscheidet sie und das ist ihr gutes Recht. Deswegen nun kindisch zu schmollen, macht es auch nicht besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst auf mich einen sehr egoistischen Eindruck. Du bist nun mal nicht der Sohn dieser Frau und gehörst auch ganz bestimmt nicht zu ihrem Freundeskreis! Daher geht dich deren Geburtstag auch gar nichts an. Sie kann feiern, mit wem sie will. Und offensichtlich wollte sie DICH nicht dabei haben. Hättest du diese Frau eingeladen, wenn du deinen Geburtstag mit deinen Freunden feierst???? Ganz sicher nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IrgendwieJa
16.04.2016, 19:15

Ich bin ein Mädchen. Und nein , ich bin ganz und gar nicht egoistisch.Der Rest von der Familie kommt ja auch. Also meine Oma usw... 

0
Kommentar von BiggerMama
16.04.2016, 19:19

Die Tochter des Ehemannes kann, auch wenn sie das leibliche Kind der Frau wäre, nicht ihr Sohn sein.

0

Wenn sie nicht einlädt würde ich auch nicht gratulieren. Und Geschenke auch nicht. Anscheinend trennt sie es. Meine Schwägerin hat das auch so gemacht. Anscheinend will sie es so. Alles andere ist doch echt nur peinlich. Aber warum solltest Du ihr die Show stehlen? Bloß, weil Du die Tochter bist? Höflich ist es nicht. Ich würde auf Distanz gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IrgendwieJa
16.04.2016, 19:16

Ja, aber ich bin so loyal und mache es, weil ich nicht wie die bin. Weil die Freunde von den beiden mich noch nicht kennen und ich dann eine Attraktion bin 'die verlorene Tochter ist zurück'. Ich hasse eh im Mittelpunkt stehen. Mir geht es einfach darum, das es ja selbstverständlich ist..

0

Ich weiß nicht wirklich was ich davon halten soll, wie ist Euer Altersgefälle...bist Du noch sehr jung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IrgendwieJa
16.04.2016, 19:13

Ich bin 18.. Die haben mich mit 17 noch kennengelernt.

0

Ich kann deine Enttäuschung und deine Traurigkeit verstehen. Dein Vater hätte darauf bestehen müssen, dass du eingeladen wirst.

Vielleicht ist alles nur ein Mißverständnis. Möglicherweise hätte sie dich eingeladen, wenn du nicht gesagt hättest, dass du etwas mit deiner Freundin unternimmst und sie dachte, dass du das nicht absagen kannst bzw. sie wollte deine Pläne nicht durchkreuzen.

Sprich mal ganz offen mit deinem Vater darüber. Die Angelegenheit wird sich aufklären. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IrgendwieJa
16.04.2016, 19:18

Das habe ich sie mich aber heute gefragt. Jemanden einladen tut man schon eher, das dieser sich nichts vornimmt..  und mein Vater hätte auch was sagen können... Wenn ich das aber anspreche, kommt es rüber das ich eingeladen werden MUSS. .. aber so bin ich nicht.. entweder lädt man mich freiwillig ein oder nicht. Es geht mir ums Prinzip

0
Kommentar von annisimoni
16.04.2016, 19:25

Dein Vater hätte darauf bestehen müssen, dass du eingeladen wirst.

Wohl kaum!!

0

Geht es jetzt um deine Halbschwester?

Mein Bruder ladet mich doch auch nicht ein..?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?