Sie hat immernoch Schmerzen beim Sex?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich fürchte hier treffen falsche Erwartungen und Vorstellungen aufeinander! Sag Deiner Freundin, dass nur ein kleiner Teil der Frauen durch Penetration regelmäßig zum Höhepunkt kommen. Für das Vergnügen der Frau ist in erster Linie die Klitoris verantwortlich - und die wird bei den meisten Stellungen kaum stimuliert.

Wenn Sie also ebenfalls Spaß am Sex und einen Höhepunkt erleben möchte, dann sollte sie sich diesen beim Vorspiel holen - also mit Fingern und Zunge! Gleichzeitig sorgt ihr Orgasmus dafür, dass sie feucht und entspannt genug ist, dass sie keine Schmerzen haben wird!

Überhaupt sollte man erst dann miteinander Verkehr haben, wenn man in sich gut genug kennt, dass man sich mit Zungen und Fingern gegenseitig zuverlässig zum Orgasmus bringen kann!

Leider haben viele Mädchen ein gespaltenes Verhältnis zu ihren Geschlechtsorgane und halten diese aufgrund ihrer Erziehung für "hässlich" und "schmutzig". Diese Frauen können sich dann gar nicht vorstellen, dass ein Mann sie dort berühren oder gar lecken möchte... .

Bring Geduld mit, streichle und küsse sie überall - vor allem an der Innenseite der Schenkel, am Po, auf dem Venushügel usw. Wie gesagt: Versuche nicht irgendetwas (Zunge, Finger...) reinzustecken, sondern verwöhne sie damit am Kitzler! Sei vor allem zärtlich - eine Frau ist kein Rubbel-Los!

Wenn Du unter "Fingern" verstehst möglichst viele Finger möglichst tief in Deine Freundin zu rammen, so ist ein Orgasmus eher ein Glückstreffer - auch wenn viele Frauen das Gefühl des "ausgefüllt seins" beim Lecken genießen und so ein oder zwei Finger durchaus hilfreich sein können.

Das Wichtigste zum Lecken in Kürze:

- Nimm Dir Zeit und hör nicht auf wenn sie "feucht wird" - das ist vermutlich überwiegend Dein Speichel...

- Es ist NICHT Ziel der Übung Deine Zunge einzuführen - kümmere Dich damit um den Kitzler!

- Achte auf ihre Reaktionen! Wenn sie zurückweicht gefällt es ihr wohl nicht, wenn sie Dir entgegenkommt, dann schon! Unkontrolliertes Zittern, Spannung in Bauchdecke und Oberschenkeln, Atemfrequenz, Menge und Geschmack des Scheidensekrets verraten Dir eine Menge über ihren Erregungszustand...

- Wenn sie signalisiert, dass es ihr gefällt, dann werde nicht automatisch schneller - da ihr ja genau DAS gefällt, was Du JETZT tust!

- Nicht die Geschwindigkeit zählt - versuch' es mal so langsam wie möglich! Überhaupt ist Variation der Schlüssel zum Erfolg

- Übertreibe es nicht mit dem Fingern. Viele Frauen schätzen zwar das Gefühl des Ausgefülltseins, aber es geht nicht darum möglichst viele Finger möglichst tief in sie zu stopfen!

- 69 ist was für Fortgeschrittene. Sie soll sich ganz auf das eigene Vergnügen konzentrieren können!

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast, dann ist das Ziel nicht mehr sie einfach zum Orgasmus zu lecken - das ist relativ leicht - sondern die Erregung aufzuschaukeln und sie möglichst lange kurz VOR dem Orgasmus zu halten, (indem man auch mal im entscheidenden Moment die Stimulation zurückfährt), bis sie kurz vor dem Durchdrehen steht und sie erst dann kommen zu LASSEN…

Kurz vor bzw. nach dem Höhepunkt haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren – dann ist der richtige Zeitpunkt für den Verkehr gekommen. Bei der Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) hat sie besonders gute Chancen auf einen weiteren Orgasmus, da sie dabei ihren Kitzler an Deinem Schambein reiben kann. So kommt ihr beide auf Eure Kosten und Deine Partnerin wird Sex mit Dir LIEBEN… .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fisch172
09.08.2017, 17:20

Ich werde mal mit ihr drüber reden, danke für deine Antwort, hat sehr geholfen.

1

Ursachen für Schmerzen beim Sex gibt es viele. Wahrscheinlich entspannt sie sich nicht genügend, dadurch wird sie nicht richtig feucht und wenn sie dann noch eng gebaut ist, kann das schon zu Schmerzen führen.

Ein Gleitgel könnte helfen. Dadurch merkt sie dann, dass es auch ohne Schmerzen geht und möglicherweise klappt es dann auch besser mit der Entspannung.

Auch ein Gespräch mit dem Frauenarzt könnte hilfreich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie sich so wenig darauf einlassen kann, dass sie von vornherein Dinge ablehnt, ohne sie je probiert zu haben, solltet ihr es vielleicht lieber erstmal ganz sein lassen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du denkst, daß sie zu trocken ist, was durchaus sein kann, soll sie mal mit dem FA darüber reden!

wie alt seid ihr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fisch172
09.08.2017, 16:48

17 und zum Arzt hab ich ihr auch schon empfohlen zu gehen, das ist ihr aber zu unangenehm sich untersuchen zu lassen. 

0

Dafür gibt es Gleitcrems... wenn Ihr ein Kondom benutzt sollte es keines sein, dass Latex angreift, wenn sie die Pille nimmt, geht auch Vaseline o.ä.

Es kann aber auch etwas sein wie Endometriose o.ä. was ich aber erst mal nicht glaube...

Wichtig ist aber jedenfalls, dass Du ihr die Angst vor dem allem nimmst. Wenn sie nicht feucht wird, liegt das mitunter daran, dass sie nicht erregt genug ist eben z.B. da sie unentspannt ist und Angst vor dem Schmerz hat, unsicher ist oder sich nicht wohlfühlt.

Nichts erzwingen.

Nehmt Euch Zeit, sorge dafür, dass sie sich wohl fühlt und sich fallen lassen kann. Dann solltest Du eben beim Vorspiel ein gewisses Talent haben und sie auch davon überzeugen, dass es schön ist auch mal nicht nur auf den Mund geküsst zu werden.

Jedenfalls ist es wichtig, das "Problem" zu lösen, sonst verankert sich das tief in ihrem Hirn und alles wird sehr kompliziert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fisch172
09.08.2017, 16:59

Danke für die ausführliche Antwort und die vielen Tipps!

0

Am besten zum Frauenarzt gehen und sich checken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versucht mal gleitgel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gleitgel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?