Sie hat Bulimie! Unfruchtbar?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn sie wieder ihr Normalgewicht hat, kommt auch die Periode wieder. Sie braucht also keine Angst zu haben.

Nur mal so zwischendurch angemerkt: Sehr viele Bulimiker haben Normalgewicht udn sind trotzdem sterbenskrank.

0
@Yentl51

sie hat davon nicht wirklich abgenommen und magersüchtig sah sie auch nie aus

0

Wo liegt hier Dein Problem ? Willst du sie nicht mehr als Freundin falls sie keine Kinder mehr kriegen kann ? Dann erübrigt sich meine Antwort, weil sie dann selbst schnell erkennen wird, dass Du nicht der Richtige für eine Beziehung bist.

Anderfalls: von einem Jahr Bulimie wird man nicht unfruchtbar. Der Körper wird dadurch nur vollkommen durcheinander gebracht und muss sich erst wieder regenerieren. Sie braucht Vitamine und Mineralien und psychologische Begleitung, da Bulimie eine sehr ernste Erkrankung ist, die man nicht einfach mal so abstellen kann. Es ist schön, dass Du ihr helfen möchtest und das wird ihr sehr gut tun. Du kannst ihr aber lediglich eine Stütze sein, Du kannst aber das Problem nicht lösen und diese Krankheit nicht zu deiner Lebensaufgabe machen. Aber du kannst sie beruhigen, denn ihr Körper wird sich erholen, wenn sie die Ess-/Brechsucht wirklich überwindet.

ich glaub du hast da was falsch verstanden . ich bin weder ein kerl noch lesbisch ;D sie ist eine gute freundin von mir

0
@Tuttimaus00

Uuuups, das habe ich wirklich falsch verstanden, entschuldige bitte. Dann streich gedanklich bitte den 1. Teil meiner Antwort. Der 2. Teil stimmt ja trotzdem und ist unabhängig von Deiner Rolle in ihrem Leben.

0

da kann man nur zum Arzt gehen. je nach dem wie stark die Bulimie war, kann es sein das sie unfruchtbar ist. anderes seits kriegen leistungsportlerinnen ihre Periode auch nicht durch das Training. Geht einfach zum Frauenarzt und lasst euch beraten, hier werdet ihr die antwort nicht finden :)

Beim Frauenarzt allerdings auch nicht, der wird erst mal an einen Psychologen verweisen. Einen Fruchtbarkeitstest bei Jugendlichen macht der nicht, er schaut allenfalls nach, ob schon Gewebe verklebt ist.

0
@Yentl51

Ah, das weiß ich nicht :) Aber das sind so die Standard Sachen die man machen sollte und an die ich gedacht hab :) zumindest kann man das machen und wenn der dich an den Psychologen verweist oder nach Verklebungen guckt weiß man zumindest schon mal mehr als vorher.

0

Ich glaube nicht, dass man davon 'unfruchtbar' wird...aber es kann gut sein, dass irgendwelche anderen 'Störungen' auftreten.

Der Körper muss sich erst regenerieren, das geht nicht so schnell.

Auf Dauer ist eine Unfruchtbarkeit wegen der vergangenen Bulimie unwahrscheinlich.

Bei extremer Magersucht ist eine Nebenerscheinung die Unfruchtbarkeit

http://www.n24.de/n24/Wissen/Gesundheit/d/1363948/unfruchtbar-durch-magersucht.html

Nach erfolgreicher Behandlung wäre das aber nur im Extremfall gegeben.
Meist gibt sich das wieder.

0
@icke01

ja aber dennoch nicht ausgeschloßen, wenn auch nur in wirklich extremen Fällen

0

Nach einem Jahr Bulimie ist man aber nicht extrem magersüchtig !!! Es hilft niemandem, hier den Teufel an die Wand zu malen.

0
@Yentl51

ich habe ja auch nicht gesagt, dass sie es ist. Sondern nur erwähnt dass es durchaus möglich ist, gerade weil manche Leute hier schrieben, dass es absolut ausgeschloßen ist, dass man dadurch jemals unfruchtbar wird.

In wie weit man selbst betroffen ist und in welchem Maße, muss jeder selbst bzw. ein Arzt erkennen. Ich sage bloss, es ist durchaus möglich

0
@SPanther1987

Ja, ich verstehe Dich schon. Natürlich ist Unfruchtbarkeit möglich, weil eine Nebenwirkung der Bulimie eben das Reduzieren auf die lebenswichtigen Körperfunktionen ist. Aber so schnell geht das nun auch wieder nicht. Wenn sie nicht mal großartig Gewicht verloren hat und nicht mager ist, liegt nicht die ganz schwere Form der Bulimie vor. Das ist dann die, bei der die psychische Erkrankung viel schlimmere Auswirkungen hat. Ich bin einfach der Meinung, man sollte nicht immer gleich so eine Panik machen, sondern den Leuten lieber in Ruhe Tipps geben, die sie erst mal umsetzen können.

0

Sie sollte zum Arzt gehen, aber ja, das kann passieren.

Was möchtest Du wissen?