4 Antworten

hallo oneunikat, die rasierer sind normalerweise nicht sehr hautschonend. sie sind sehr scharf und machen leicht minimale verletzungen, die bei ops keine große rolle spielen, weil ja anschließend für die op alles mit chirugischen desinfektionsmittel desinfiziert wird und nach der op sterile verbände über den bereich des operationsgebietes angebracht werden. da spielen minimale hautverletzungen neben der operationswunde eher eine nebenrolle. im alltag aber wenn du deine unterwäsche oder strüpfe, hosen darüber anziehst sind diese zwar sauber aber nicht keimfrei, sodaß du mit hautenzündungen rechnen mußt. ich halte das für keine gute idee und habe schon viele solche entzündungen im schambereich und unter den achseln gesehen. mache solche rasuren so schonend wie möglich. lg sylvester1999

3 euro für 100 mal rasieren,da machst bestimmt nichts falsch.Die Zacken schätze ich mal sollen bei längerem Haar das Rasieren vereinfachen,quasi wie kämmen.

Die Klingen sind bestimmt nicht schlecht,wenn sie für OP`s benutzt werden.Und die Zacken sind dafür da,damit Du dich beim Rasieren nicht schneidest wenn Du einmal abrutscht.Mfg...

vll falls es länger ist um die klinge nicht zu behindern und es zu vereinfachen. um bischen halt zu stabilisieren.

Was möchtest Du wissen?