Sie 13 ich bald 14?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In Deutschland gilt als Schutzalter-Grenze der 14. Geburtstag. Grundsätzlich dürfen Kinder unter 14 Sex untereinander haben und Jugendliche ab 14. Einzig die Kombination Unter-14/ab 14 ist strafbar.

Ab Deinem 14. Geburtstag würde also selbst schon ein Zungenkuss mit Deiner Freundin streng genommen als "Sexueller Missbrauch von Kindern" gelten. Erst wenn Deine Freundin ebenfalls 14 geworden ist, wäre Sex zwischen Euch wieder legal.

Klingt blöd - ist aber so... .

Natürlich würde ein Richter auch stets die Umstände dieses "Missbrauchs" bewerten - aber es könnte durchaus kompliziert werden, da Euch prinzipiell jeder anzeigen könnte - auch ein eifersüchtiger Nebenbuhler oder "aufmerksamer" Nachbar... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

aber kuscheln darf man

1
@anonym27122

Es ist schwer da eine Grenze zu ziehen, da es auch immer Interpretationssache ist, wie eine Berührung gemeint ist...

Ihr solltet jedenfalls nicht gerade in der Öffentlichkeit Euch gegenseitig die Zunge in den Hals oder die Hand in die Hose stecken...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

1

Hallo,

Ja, du würdest dich im Prinzip nach §176 StGB strafbar machen. Sollte es jedoch zu einer Anzeige und einem Strafverfahren kommen, wird dieses auf Grund des geringen Altersunterschieds meist fallen gelassen.

Liebe Grüße

Hi,

"wo kein Kläger, da kein Richter" 

wenn euch in eurem Zimmer niemand beobachtet, filmt oder die Handlung dokumentiert, wird eine Verfolgung schwierig sein... ihr könntet ja nur kuscheln... irgendwann ist sie auch 14 und dann ist die Grauzone auch schon wieder weg. Ihr ward ja vorher schon zusammen, das ist anders zu bewerten, als wenn Erwachsene mit u14 jährigen rummachen wollen, das ist auf jeden Fall strafbar. Wenn man aber gleichaltrig befreundet war/ist, würde das Gericht es anders bewerten, falls es wie gesagt, jemals zu einer Anklage kommt. Gruß

das ist anders zu bewerten, als wenn 
Erwachsene mit u14 jährigen rummachen
wollen, das ist auf jeden Fall strafbar.

Nicht immer:

Sexuelle Kontakte mit 14- oder 15-Jährigen sind erlaubt – vorausgesetzt der ältere Sexualpartner ist höchstens 21 Jahre alt.

Das Deutsche Recht könnte so einfach so .... wenn es nicht zu jeder Situation 100 Ausnahmen gäbe.

0
@Sturmtaucher2
mit u14 jährigen


deutsche Sprache auch :) u = "unter" 14 jährigen = für alle Erwachsenen verboten.

0
@CliffBaxter

Taaaatsächlich, hab den Buchstaben einfach so überlesen =)

Meine Aussage bleibt bestehen, nur die Intention war eine falsche ^^

LG

0

Ja es ist strafbar und auch wenn viele hier sagen, dass wenn es vor Gericht geht nichts passiert, muss es nicht unbedingt stimmen. Es kann auch zu einer Strafe kommen, da Sex mit unter 14 jährigen ausnahmslos verboten ist und da du mit 14 strafmündig bist, könnte man dich verurteilen.

Sexuelle Handlungen an Kindern unter 14 Jahren sind ausnahmslos verboten und strafbar. Ich denke zwar nicht daß ihr da irgendwie verurteilt werdet, aber sollte es rauskommen gibts Stunk von (und bestimmt auch zwischen) den Eltern.

Ihre Eltern können dich anzeigen. In diesem Fall würde das Verfahren aber höchstwahrscheinlich fallen gelassen werden.

viele sagen das Sex unter 14 verboten ist also stimmt des nicht

1
@anonym27122

Ihr ward ja schon vorher zusammen und der Altersunterschied ist nur wenige Monate. In so einem Fall wird da kaum etwas gemacht.

Anders wäre es, wenn z.B. ein 17-jähriger mit einer 12-jährigen zusammen ist. Da kann es dann zu Sozialstunden kommen.

0
@anonym27122

Doch stimmt - nur solang beide unter 14 sind, gelten beide als "nicht strafmündig".

Jedoch kann (!) trotzdem das Familiengericht außerhalb des Strafverfahrens verschiedene Maßnahmen anordnen.

Und ist jedoch einer schon 14 Jahre alt, gilt dieser gemeinhin als strafmündig (psychologe prüft dann nochmal die Reife) und könnte theoretisch auch verurteilt werden.


Aber egal ob ihr nun beide 13 oder 14 seid, unabhängig davon können zivilrechtliche Ansprüche gegen euch bzw gegen die Aufsichtspflichtigen geltend gemacht werden (z. B. Haftung für Aufsichtspflichtverletzung). Also Ärger für die Eltern.


2
@anonym27122

Stimmt schon. Sofern du allerdings nicht schon eine eigene Firma hast. Bist du in dem Alter für das Gericht, nicht in der Lage richtg zu denken.

Und wirst kaum verurteilt.

1
@Sturmtaucher2

Das wäre aber ein Schwachsinn!

Die beiden sind z.B. 13 und können 10 Monate schon zusammen sein ohne Probleme. Dann wird einer davon 14 und der soll dann plötzlich bestraft werden weil er schon strafmündig ist? In den meisten fällen (wo der Altersunterschied geringer als 6 Monate ist)kommt das nicht durch und das Verfahren wird fallen gelassen.

Anders ist es wenn sie sich vorher nicht kennen! Wenn sie z.B. gerade 13 geworden ist und er schon 14 1/2 ist, dann kann es zu einer Strafe bekommen!

0
@Rango87


Das wäre aber ein Schwachsinn! Die beiden 
sind z.B. 13 und können 10 Monate schon
zusammen sein ohne
 Probleme. Dann wird einer davon 14 und der 
soll dann plötzlich bestraft
werden weil er schon strafmündig ist?


Wenn einer über 14 kommt, fällt er nunmal in eine neue Kategorie. Ob das sinnvoll ist? Ob dann überhaupt was unternommen wird? Diese Fragen stehen auf einem anderen Blatt.

Und selbst wenn beide noch 13 sind (nicht strafmündig) und seit 10 Monaten zusammen sind, könnte (!) es dennoch Konsequenzen vom Familiengericht geben.

2
@Sturmtaucher2

Wenn beide unter 14 sind, macht das Familiengericht gar nichts, da ja nichts Verbotenes getan wird.

1
@Sturmtaucher2

Es ist doch gar kein Schaden entstanden. Woher sollen da zivilrechtliche Ansprüche rühren?

2
@Sturmtaucher2

könnte (!) es dennoch Konsequenzen vom Familiengericht geben.

Wie kommst du auf solchen Stuss?

1
@AalFred2
Wie kommst du auf solchen Stuss?

Na hierdurch natürlich:

Zitat:

Kinder unter 14 Jahren sind gemäß § 19 StGB nicht
strafmündig. Kinder werden also nie bestraft auch wenn sie sexuelle
Handlungen an anderen Personen vornehmen, die ihrerseits gegebenenfalls
die Altersgrenzen nicht erreichen. Solange sowohl „Täter“ als auch
„Opfer“ unter dieser Altersgrenze liegen, erfolgt kein Schuldspruch. Es kann hier lediglich zu erzieherischen Maßnahmen durch das
Familiengericht kommen
. Dies ist aber bei einvernehmlichen sexuellen Handlungen von etwa gleichaltrigen Kindern in der Regel nicht der Fall.

Quelle:

http://www.rechtsanwalt-sexualstrafrecht.de/sexualdelikte-altersgrenzen-im-sexualstrafrecht/

-----------------------------------------

Darüber hinaus habe ich noch einige andere Texte zur Frage des TE gefunden:

-----------------------------------------

Zitat:

Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt [...] wird mit Freiheitsstrafe [...] bestraft.

Wenn der Täter selbst noch Kind ist (unter 14) [...] wird der Täter aufgrund von
Schuldunfähigkeit oder verminderter Schuldfähigkeit nicht oder wenig bestraft. Das ändert aber nichts daran, dass eine Straftat vorliegt,
womit andere wegen Beihilfe oder Anstistung verurteilt werden können,
sofern sie schuldfähig sind. Eben auch die Eltern [...]

Also ist A vom Gesetzgeber her verpflichtet, wie ein "blöder Spiesser"
an der Türe zu lauschen, Sachen seines Kindes nach Kondomen zu
durchsuchen und den Verkehr seines Kindes mit B so zu regulieren, dass die beiden keine Gelgenheit für eine Straftat haben.

[...]

dass sich aus dem Wortlaut der Gesetze ergibt, dass Eltern ihre Kinder unter 14 vom Beischlaf abhalten müssen, sofern möglich

Quelle:

http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?f=61&t=219831

Zitat:

Wenn z. B. ein 13-jähriges pubertierendes Mädchen mit einem 14-jährigen Jungen schläft, können die Eltern Strafanzeige gegen die Eltern des 14-Jährigen erstatten. (Ob das allerdings sinnvoll ist, sei
dahingestellt.)

Quelle:

http://www.elternwissen.com/familienfinanzen/familienrecht/art/tipp/jugendliche-und-sex-was-ist-erlaubt-was-verboten.html

Zitat:
Wenn aber eine/r zum Beispiel 13 Jahre alt ist und der/die andere 14 Jahre, wird das vor dem Gesetzt (und den meisten Eltern) nicht so streng beurteilt, wie z.B. mit einem 44jährigen.
Und das wird sehr selten zur Anzeige gebracht.

Quelle:

http://www.bravo.de/dr-sommer/das-sex-gesetz-235211.html

Zitat:

Das bedeutet, dass jeder über 14 Jährige der mit einem unter 14-Jahre alten Kind (13 und jünger) Sex hat sich strafbar macht, soweit er um das Alter des Kindes weiss.

Quelle:

http://www.rechtsindex.de/strafrecht/3879-informationen-zu-den-gesetzlich-festgelegten-altersgrenzen-des-legalen-beischlafs

Zitat:

Diese starren Altersgrenzen führen aber zu folgender Groteske: Lernen sich zwei 13-Jährige kennen und haben auch noch miteinander Sex ist das eigentlich streng verboten, beide erfüllen strafrechtlich betrachtet den Tatbestand des  Kindesmissbrauch, weil der Sexualpartner ja 14 Jahre oder älter sein muss.

[...]

an ihrem 14ten Geburtstag [...] würde sie sich des sexuellen Missbrauch an ihm strafbar machen. Dabei spielt es für die Strafbarkeit überhaupt keine Rolle, ob die
beiden schon lange zusammen sind und von wem die Initiative ausging

Quelle:

https://www.fachanwalt.de/ratgeber/sex-mit-minderjaehrigen-ab-14-jahren-gibt-es-fast-keine-grenzen

Zitat:

Wichtig zu wissen ist, dass der Gesetzgeber zwischen Kindern und
Jugendlichen unterscheidet. Kinder sind demnach alle Personen, die das
14. Lebensjahr noch nicht erreicht haben. Bei Kindern lässt sich
festhalten, dass der Sex mit ihnen immer strafbar ist. Der Gesetzgeber
macht dabei keine Ausnahme setzt jedoch zwingend voraus, dass eine positive Kenntnis über das Alter des Kindes während des
Geschlechtsverkehrs vorgelegen haben muss.

Quelle:

https://www.fachanwalt.de/ratgeber/wann-ist-sex-mit-minderjaehrigen-strafbar

Zitat:

Folgende Beispiele gelten als

sexuelle Übergriffe

und können laut Gesetz als

Missbrauch

gewertet werden:

- sexuelle Handlungen zwischen

zwei Jugendlichen, die beide 13 Jahre alt sind.

Quelle:

https://www.bussgeldkatalog.com/jugendschutzgesetz-sex/

Also auf die Frage des TE ob es strafbar ist: JA!

Aber ob es dann auch zur Anzeige oder sogar einer Verurteilung kommt? Wo kein Kläger, da kein Richter und so.

1
@AalFred2
Was nichts daran ändert, dass der Kram 
mit dem Familiegericht Stuss ist.

Ich habe nur den Text von dem Anwalt für Sexualstrafrecht verlinkt (mit Quelle) und sogar den Teil mit dem Familiengericht fett markiert.


Wenn du das nicht glaubst ist es deine Sache, ich will hier niemanden von irgendwas überzeugen oder überreden.


Ich kann nur sagen, ICH für meinen Teil glaube eher dem Anwalt für Sexualstrafrecht als einer fremden Privatperson aus irgendeinem Forum. Daher denke ich, er sagt die Wahrheit, daher habe ich es dem TE nahegracht. Mehr nicht.


LG

0
@Sturmtaucher2

Es gibt nicht einen Fall, in dem das passiert ist. Die theoretische Möglichkeit ist praktisch nicht existent. Was sollten das auch für Massnahmen sein?

0

Ja. Sex ist rechtlich erst ab 14 erlaubt, also lass sie weiter mit ihren Puppen spielen.

Sex ist in jedem Alter erlaubt, aber nicht immer mit jedem.

0
@BrightSunrise

Hiir geht es ja nun nicht um die Frage ob mit jedem, sondern nach einem bestimmten fall und der ist so eben nicht erlaubt!

0

Ja, aber in diesem Fall passiert nichts.

Nö ist zwar verboten aber in diesem falle würde eine anzeige als gegenstandslos angesehen werden da ihr eigentlich gleich alt seid.

Was möchtest Du wissen?