Sicherungskasten oder die ganze Elektrik defekt?

Das ist der Sicherungskasten - (Elektrik, Sicherungskasten, Elektroanlage)

5 Antworten

Wer weiß, was sich die Elektriker da zurecht gebastelt haben. Suche Dir eine Person Deines Vertrauens, welche ein vernünftiges Messgerät besitzt und damit umgehen kann. Dann mal die Steckdose durchmessen. Rund 230V~ müssen zwischen Phase und Neutralleiter sowie zwischen Phase und Schutzleiter liegen. Zwischen Neutralleiter und Schutzleiter darf keine Spannung anliegen.

Wenn Sicherungen "fliegen", dann hat dies immer mit einem Fehler zu tun. Das kann z.B. eine defekte Sicherung sein (sieht ja auch alles sehr ungepflegt aus). Löst ein intakter Leitungsschutz-Schalter aus, dann ist der Strom zu hoch. Dies kann aber unmöglich bei 3 Geräten gleichzeitig sein. Ich bleibe also dabei: Die Sicherung ist defekt.

Was die Optik des Sicherungs"kastens" betrifft: Normalerweise sollte das alles unter Putz in einem geschlossenen Gehäuse und mit einer Tür verschlossen sein. Außerdem gehören Sicherungen beschriftet. Abenteuerliche Sache.

abgesehen davon dass ich von hier aus nicht genau einsehen kann, was der elektriker da gebastelt hat, kann ich dazu nur so viel sagen:

die Automaten in dem Kasten sind praktisch fast alle hoffnungslos veraltet. ich würde empfehlen, die Automaten komplett in reih und glied gegen moderene Leitungsschutzschalter auszutauschen. je nach Querschnitt der Leitungen empfielt sich 13 oder 16 Ampere der Charakteristik "B"

die dürften deutlich belastbarer sein, wie z.b. dein "S17"

wäre mal zu klären, wie stark der Geschirrspüler ist. vielleicht wäre es ratsam, für ihn eine B 16 zu nehmen, für alles andere dann B 13

sollte die Installation komplett mit einem schutzleiter ausgestattet sein, wäre die Installation eines RCD vielleicht angebracht.

der Austausch der Sicherungen alleine sollte, material inclusive, höchstens 150 € kosten. wird ein neuer Sicherungskasten fällig, weil z.b. für den RCD nicht genügend platz ist, kämen wir (kommen keine komplikationen dazu, auf etwa 400 bis 500 €

lg, Anna

Aus meiner Sicht kommen zwei mögliche Fehler in Betracht - erstens wie hier schon steht der Leitungsschutzschalter (LS) könnte defekt sein, das halte ich aber eher für das weniger wahrscheinliche (auch wenn er alt ist). Zweitens kann ein Isolationsfehler auf dem Weg von dem LS bis zur Steckdose vorliegen, der zu einem Kriechstrom gegen Erde/Nullleiter führt. Das würde bedeuten, dass auch ohne, dass ein Gerät angeschlossen ist ein Fehlerstrom fließt der so groß ist, dass wenn dann noch ein Gerät hinzukommt, der LS auslöst, aber andererseits der Strom nicht groß genug ist allein den LS auszulösen.

Ein richtiger Elektriker kann das durch eine Messung des Isolationswiderstand überprüfen, jemand der nicht weiß was das ist und/oder nicht weiß wie und womit man ihn misst, ist kein Elektriker.

Ihr könnte aber u.U. selber ermitteln ob ein Fehlerstrom fließt, wenn ihr an den Stromzähler herankommt. Alle LS in der Verteilung ausschalten, bis auf den für den Geschirrspüler der bleibt eingeschaltet. Es darf kein Gerät an diese Steckdose/Stromkreis angeschlossen sein. Jetzt denn Stromzähler beobachten, er muss absolut stillstehen, dreht sich das Rat, auch nur ein wenig, ist das ein Zeichen für einen entsprechenden Fehler.

Sicherungskasten zischt nach Elektriker besuch?

Hallo, ich hab ein kleines Problem. WIr haben unseren Backofen in einer Steckdose angesteckt die eigen über den Sicherungskasten gesichert ist. ( 16 Ampere ) So der Elektriker war vor ein paar tagen zur E Prüfung habe gerade den Backofen benutzt und unter " last " zischt der Sicherungskasten das war vorher nicht so. Der Elektriker hatte alle Schrauben im Sicherungskasten nachgezogen bei der E Prüfung ist das nun normal? Muss ich den nochmal holen soll ich mir sorgfen machen? SObald ich den Backofen ausschalte ist alles in Ordnung. lg

...zur Frage

Fragen zu Sicherungskasten?

Ich bin neu eingezogen und habe im Keller (Einfamilienhaus BJ 1991) diesen Sicherungskasten und als Laie was Elektroinstallationen angeht ein paar Fragen dazu:

  1. Sichert der FI das ganze Haus oder nur einen bestimmten Schaltkreis wie Bad ab? Kann man das anhand des Sicherungskastens erkennen? Ich nehme an den Testknopf (Schmale Taste mit Beschriftung "T") sollte man gelegentlich mal nutzen? Wozu ist die Sicherung rechts daneben mit der Aufschrift "ASS" gehört die zum FI?
  2. Die drei Schraubsicherungen links sind vermutlich Vorsicherungen falls die Automaten nicht funktionieren sollten?
  3. Es gibt für die Küche scheinbar keinen eigenen Stromkreis für einen Geschirrspüler oder ein Untertischgerät obwohl Warmwasser nicht zentral bereitet wird. Die Sicherung 1 (die nicht beschriftete) scheint für das ganze EG zu sein. Ist das nicht etwas ungewöhnlich für das Baujahr? In meiner alten Wohnung hatte ich sogar zwei extra 16A Sicherungen für die Küche für Geschirrspüler und Untertischgerät. Hier hängen derzeit beide Geräte am EG Stromkreis und ich habe extra eine Energieverteiler Steckerleiste gekauft die ggf. eines der Geräte abschaltet wenn zu viel gezogen wird.

...zur Frage

Wenn die Sicherungen immer durchbrennen bei uns im Lokal

wonach muss ich bei der Hausverwaltung fragen, nach einem Besseren Sicherungskasten oder wie heißt das Ding? hab davon leider keine Ahnung. Jedes Mal, wenn zu viel Strom aufeinmal verbraucht wird, brennt dich Sicherung druch. Was müsste man denn austauschen?

...zur Frage

Elektriker hat FI Schalter für das Bad in die Waschküche gelegt.

Hallo, da ich kein Elektriker bin und mich auch nicht so gut darin auskenne frag ich mal hier nach.

Ich habe ein älteres Haus, in dem der Zählerkasten mit Sicherungen im Hausflur hängt für das komplette Haus, als für das EG inkl. Keller und OG. Nun wurde im EG das Bad erneuert und der Elektriker hat mir erklärt das man bei Sanierung einen FI Schalter setzen muss. Das sehe ich ja auch ein. Nun hat er sich meiner Meinung nach die Sache sehr einfach gemacht. Der Elektriker den Strom vom Bad runter in die Waschküche geholt, dort den FI Schalter gesetzt und wieder nach oben gelegt. Somit hängt weiterhin die ganze Wohnung im EG an einer Sicherunge im Sicherungskasten.

Mein Vorschlag war ja, das man für das Bad auch eine neue separate Sicherung in den Sicherungskasten setzt und danach auch den FI Schalter in den Sicherungskasten. Da meinte er, das das nicht erlaubt sei.

Ist das Richtig oder wollte es sich der Elektriker nur einfach machen?

Schonmal danke für die Antworten.

Gruß

...zur Frage

Wie errechne ich Leitungsquerschnitt und Sicherungsgröße?

Hallo zusammen. Ich bin Kfz Mechatroniker und interessiere mich für Elektronik. Mich würde mal interessieren wie der Leitungsquerschnitt für einen Durchlauferhitzer errechnet wird und du dafür zuständige Sicherungsgröße. Als Beispiel:

24Kw DLE mit einer Leitungslänge von 10 Metern (also 20m hin und zurück). Ich weiß es gibt Vorgaben und Faustregeln dazu z.b 24kw brauchen 5x6mm2 mir geht's aber ums rein Rechnerische. Und anschließend hakt wie ich die Sicherungsgröße ausrechne besonders weil es Drehstrom ist und die 3 Phasen einzelnt abgesichert werden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?