Sicherungsfesplatte zu voll für nächste sicherung was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

dir dürfte nicht bewußt sein wieviele Betriebssysteme es gibt und auch wieviele Arten ein Backup zu erstellen ;)

mit deinen Angaben kann ich nur sagen, lösche/formatiere die ganze Platte, dann ist diese leer und du hast Platz für ein neues Backup

bevor du das jetzt machst, denk halt darüber nach ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo bFhnF,

Wie netzy sagte, könntest du alles auf der HDD löschen und dann ein Backup auf der leeren Platte erstellen. Welche Marke ist die externe HDD? Manche Platten werden mit Sicherungstools geliefert, die dir bei der Sicherung erleichtern können. Es wäre besser, wenn du inkrementelle Backups erstellst. Das heißt, dass nur die Daten, die in letzter Zeit auf der internen HDD gespeichert oder geändert werden, auf der externen gesichert werden. Also nur die neuen Daten hinzugefügt werden und nicht alles erneut gesichert wird.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

schön wäre es, wenn du uns mitteilen würdest, welches Sicherungsprogramm du verwendest. Auch bei den in Windows integrierten Systemen haben sich teilweise einschneidende Änderungen ergeben. Daher müssen wir wissen, welche Windows-Version du verwendest. Seit Windows 8 kann man beispielsweise alte gesicherte Daten löschen, davor ging das nicht und man stand plötzlich vor einem vollem Datenträger.

LG Culles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi bFhnF,

ich speichere meine BackUps aller internen Festplattenpartitionen immer auf einer externen 1 TB Platte, formatiere aber die einzelnen Partitionen auf der externen Platte vorher und kopiere dann die Daten von den internen Daten-Festplatten auf die jeweiligen dafür bestimmten externen Partitionen.

Die Systemplatte, also da wo bei mir Windows 7 und wichtige Programme drauf sind, sichere ich über das Sicherungs-Feature von Windows über die Systemsteuerung.

Was ich aber bis heute nicht verstehe ist, warum Windows verlangt, dass das Dezimaltrennzeichen ein Punkt sein muss (über die Systemsteuerung änderbar unter Zeit, Sprache und Region -> Region und Sprache -> Weitere Einstellungen...), wenn man über dieses Feature sichern möchte.

Der Dienst "Windows-Sicherung" muss aber logischerweise auch unter Windows aktiviert sein bzw. aktiviert werden (ggf. Neustart erforderlich nachdem dieser Dienst aktiviert wurde), damit dieses Feature überhaupt erst funktioniert, sonst erhält man eine Fehlermeldung, wenn man auf dieses Feature zurückgreifen möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es einen Punkt bei der Windows Sicherungsfunktion, der nennt sich:

Speicherplatz verwalten

Damit kannst du ältere Sicherungen, die du nicht mehr brauchst, löschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer soll diese Frage überhaupt verstehen? Welche Software benutzt Du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bFhnF
24.01.2016, 19:10

win 7

0

Was möchtest Du wissen?