Sicherheitsabstand bei einem Raketenstart der NASA?

2 Antworten

Als ich 1991 in Cape Canaveral war, betrug der Abstand der nächstgelegenen Beobachtungsstationen zu einer Startrampe ca. 2-3 Kilometer.

Bei meinem 2. Besuch 2000 hatte sich das deutlich geändert. Allerdings kann ich nicht sagen, womit diese Ausweitung der Sicherheitszone begründet war (d.h. Sicherheit für die Zuschauer oder Sicherheit für die Anlagen/Raketen).

"Überleben", kann man es garantiert auch bei unter 2000 m Abstand - oder? Sieht zumindest im TV immer so aus.

0
@MississippiJoe

Was man im Fernsehen sieht, wird mit starken Teleobjektiven aufgenommen. Daran lässt sich gar nichts ablesen, es sei denn, es gibt konkrete Bezugspunkte im Bild.

Bei der Überlebensdistanz spielt auch die Größe der Rakete eine Rolle - und wahrscheinlich auch die Frage, ob ich einen Schutzanzug trage oder im Hawaiihemd da stehe.

0

Wieweit muss der Mensch vom Raketenstart entfernt sein um diesen zu Überleben ?

Hängt wohl von der Größe der Rakete ab. Pi mal Daumen im einstelligen Kilometerbereich.

Und welche Bereiche sind inwieweit ungesund für den Menschen ?

Kleiner Bereich Hitze und ggf. ungesunde Abgase, großer Bereich Druckwelle.

Habe gehört, das der Mensch noch eine Meile vom Start entfernt sterben würde, nur aufgrund des Lärms ..... ist das korrekt ?

Ja, es werden enorme Energien freigesetzt, um ein bischen Nutzlast aus den Klauen der Erdschwerkraft zu befreien.

Kann man mit 65 Jahren einen septischen Schock überleben?

Mein Vater hat nach einer Darmkrebs Operation durch eine Bauchfellentzündung eine Sepsis entwickelt die dann zu einem septischen Schock mit multiplen Organversagen (Nieren, Leber-Lunge war in Ordnung) geführt hat.

Er musste bereits zwei mal reanimiert werden. Danach stabilisierte sich sein Kreislauf wohl doch so gut, dass sie meinen Vater nochmals operieren konnten...sein Dünndarm war schon weitestgehend abgestorben, sodass viel entfernt werden musste (ca. 80 cm Dünndarm sind übrig). Der Dickdarm wies Löcher auf, die wieder genäht wurden...sein Bauchraum wurde mehrmals gespült. Der Entzündungsherd konnte durch gezielte Antibiotikumgabe zerstört werden..

Er hat derzeit zwei Stoma und wird durch eine Magensonde ernährt. Seine Leber weist eine Nekrose auf und seine Nieren arbeiten nach wie vor nicht selbständig.

Jetzt ist es so, dass mein Papa bereits die vierte Woche auf der Intensivstation liegt. Vor zwei Tagen hatte er Wasser in der Lunge und musste punktiert werden. Gestern waren dann die Entzündungswerte höher... sie haben dann ein CT gemacht - Ergebnis: Leichte Lungenentzündung, sowie leichte Lungenembolie...sie haben dann direkt einen Keim identifiziert und behandeln diesen wieder mit einem gezielten Antibiotikum.

Des Weitern übt er ab und an selbstständig zu atmen, was auch soweit funktioniert (er hat einen Luftröhrenschnitt).

Sie versuchen ihn langsam aus der Sedierung zu nehmen, was allerdings ziemlich schwer fällt, da er panisch reagiert.

Wie stehen die Chancen, dass er das in diesem Zustand überhaupt packt.

Mein Papa war vorher für sein Alter (65) ein total fitter Mensch. Der Krebs hatte noch nicht gestreut und auch die Wächterlymphdrüsen waren nicht befallen.

Ich habe schreckliche Angst um meinen Papa...😣 hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Die vielleicht sogar noch positiv ausgegangen sind?

...zur Frage

Was empfinden die Menschen die Andere Menschen essen und wie schmeckt ein Mensch?

Wie werden diese Menschen aufgezogen seinen nächsten zu essen? Gibt es Länder die Andere essen? Wo muss man aufpassen und welche Auswirkung hat das?

LAUT DER NACHRICHTEN IST DAS SCHONMAL PASSIERT ! (Beispiel Frage)

Was würdet ihr tun, wenn Ihr an einem Ort landet und ihr habt richtig Hunger, so extrem Hunger das ihr kurz bevor ihr stirbt einen Gedanken bekommt euer Nebenmann aus diesem Leiden zu töten und zu essen.

Euer Nebenmann liegt neben euch und ist schwerverletzt!

Auf diesen Berg ist keine Menschen Seele weit und breit und ihr befindet euch 1000 KM Entfernt und es ist richtig Kalt draußen und stürmisch. Da gibt es kein Wald oder sonst was...

Was würdet ihr tun, wenn neben euch ein Messer liegt Oder wie Hoch wäre die Wahrscheinlichkeit euer Nebenmann zu Essen oder mit zu sterben?

...zur Frage

Kein Bock auf Schule! X(

Ich hab kB auf Schule mehr. Und das natürlich nicht ohne Grund X(

Es fängt damit an, dass ich keine Freizeit mehr hab, weil ich 4 Mal lang in der Woche hab. Ich bin, wenn ich von der Schule komm, so erschöpft und müde und muss ich dann noch gestresst HAs machen X(. Ich bin eig ein sportlicher Mensch, aber, da ich ja so erschöpft bin, kann ich Nachmittags nichts mehr machen als irgendwie entspannen. Ich muss täglich ein und die selben Menschen sehen, täglich in einem stickigem Klassenzimmer.

Außerdem macht Schule mich körperlich krank. Da ich so erschöpft und müde bin und meine Ernährung sich seit den Ferien echt ungesund ist (mir ist meine Ernährung sehr wichtig) ist mein Emunsystem am Ars**. Ich bekam ne Erkältung und mein Wochenende wurde vermießt. Jetzt hab ich Schmerzen am Steißbein, weil ich ständig sitze X( und Muskelkater von unserem gemeingefährlichen Sportlehrer. Wir haben ihn seit der 8. (bin jetzt in der 9.) und seit dem, sind schon 3 sportlichen Schülern die Kniescheiben rausgefallen, ein Zeh wurde halb gebrochen, jegliche Blaue flecken. Ich wurde auch nicht verschohn. Ich hab es bei einem seiner ,,gefählichen" Übungen einen blauen Fleck am Hals geschafft mit dem Fuß! X(

Außerdem dieses ständige Bulemielernen in den blöden Fächern. Ich kann mich nicht mutivieren bei Fächern die ich nicht lernen will !!! X(

Die Idee einer Schule finde ich gut, die Umsetzung weniger. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Ich bin keine schlechte Schülerin, aber 3 Jahre durchquälen X(???

Ich will ja nicht einmal studieren, sondern ne Ausbildung, dafür is ein Abi nicht unbedingt notwendig, aber es wird halt höher angesehn, was ich auch behämmert find als wären Real-/Hauptschüler dümmer oder so. Oder wie soll ich 3Jahre überleben. Ich weiß andere schaffen das, die können pauken bis zum geht nicht mehr, aber ich nicht. Was soll ich bloß tun? X(

...zur Frage

Warum frisst der Mensch so viel Fleisch obwohl er keine Reißzähne hat?

Es gibt vor allem in Dt teilweise Menschen die ungesund viel Fleisch essen und es dämlicherweise damit begründen dass das ja ganz natürlich sei. Schon mal in den Mund geguckt? Das sind Mahlzähne für Pflanzen und Körner, Fleisch ist nur in geringer Dosis natürlich und nicht mit 50kg im Jahr. Auch der Begründung dass damals die Menschen ja auch viel Fleisch gegessen haben, kann ich nicht zustimmen, da die Steinzeitmenschen das Ziel hatten damit zu überleben und nicht wie heute Fleisch in Massen zu kaufen - und wenn sie doch keine Lust haben, tja dann vergammelts eben im Kühlschrank und das Tier ist umsonst gestorben. Ich verstehe deshalb nicht, warum viele Menschen so versessen darauf sind, Fleisch in solch rauen Mengen zu verzehren, obwohl bereits bewiesen ist wie gesundheitsschädlich das sein kann und evolutionstechnisch auch nicht in dem Ausmaß geplant war.

...zur Frage

Wer hat die Welt erschaffen? Gott oder der Zufall?

Ich habe ganz konkrete Fragen, die sich in allererster Linie an die Anhänger der Evolutionstheorie richten, die meiner Meinung nach begründen, dass kein anderer als Gott die Welt erschaffen konnte!

Der Mond entfernt sich jährlich um
3,8 cm von der Erde(bei Wiki nachlesbar).
Schlussfolgerung-> Erde/Mond waren mal ein Planet->  undenkbar (?? vs !!)

Ein Blick auf die Genetik der Eukaryoten zu denen auch der Mensch zählt...
Die genetischen Informationen sind bei gesunden Menschen perfekt 'programmiert'. Wenn man experimentell was optimieren wollte, ging das massiv in die Hose...
Quelle (Internet Stichwort Menschen klonen etc.)

Auch in Tier- und Pflanzenwelt eher erschreckende Beispiele wie zB. dreibeinige Lebewesen(...)  obwohl Scheinerfolge in Sachen Leistungssteigerung/ Produktivität vorlagen. Dazu muss noch gesagt werden dass diese Versuche auf Basis des vorhandenen Genmaterials durchgeführt wurden.
Bei diesen Erfolgskonzepten bleibt häufig unberücksichtigt, dass die Tiere/ Pflanzen krank und ungesund sind  und der Konsum von gentechnisch veränderten Produkten langfristige Gesundheitsschäden hervorruft!

Schlussfolgerung
Das intelligenteste Lebewesen unseres Planeten also der Mensch kommt bei diesen Genmanipulationen NUR zu überwiegend erschreckenden und dubiosen Ergebnissen und das obwohl der Mensch das Genmaterial ''weiterverarbeitet'' und nicht neu ''programmiert''!
Also ist die vermeintlich millionenlange Entwicklung- kurz der Zufall besser als der Mensch???????

Könnte das nicht viel mehr ein Hinweis auf einen intelligenten und kreativen Programmierer/Designer/ Schöpfer sein?

Wie ist es möglich, dass sich im Weltraum einige Planeten +Monde linksherum drehen und andere rechts herum?
Wer hat ihre Umlaufbahn definiert???
Und woher kommen die Naturgesetze wie zB die Schwerkraft ( überspitzt formuliert- woher wusste die Erde dass ohne der Schwerkraft alle Lebewesen einfach in den Kosmos hinausfliegen?)

Ich finde, dass diese Fragen nicht einfach so von der Hand zu weisen, da die Existenz eines Gottes, von der ich persönlich überzeugt bin, zwangsläufig auch eine gewisse  Haltung zu ihm erfordert!!!

Danke dass Sie sich Zeit genommen haben!
Ich stehe gerne für einen Diskurs bereit und freue mich auf interessante Antworten😀

...zur Frage

Überlebensanzug?

Hallo,

weiß einer von euch wo man einen Überlebensanzug ausprobieren/testen kann. Ich wollte schon immer mal wissen wie es sich anfühlt in einem Überlebensanzug zu sein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?