Sicherheits- Steigbügel beim Springen?

5 Antworten

Ich bin auch gerade am überlegen ob ich mir Sicherheits- Steigbügel Kaufen soll ... Bin mir aber non nicht ganz sicher ! Einerseits "biegen sie sich" wenn ich vom Pferd falle ; andererseits bleib ich dann trotzdem drin hängen !!!

Ich glaube aber ich kaufe mir welche und gucke schon immer fleißig ob welche bei Ebay/ Ebay Kleinanzeigen zu verkaufen sind. Habe welche gesehen für 55 € !!! Ich glaub die hol' ich mir :) Kannst ja auch mal gucken wenn du auf Nummer sicher gehen willst !

Lotte2612

also, mir reichen die ganz normalen. ich spring auch und hatte noch nie probleme mit den steigbügeln. die sind doch auch schweineteuer, oder?

Ich benutze andere, aber auch Sicherheitssteigbügel :)

Welche Sporen inklusive Sporen habt ihr?

Hallo ich hab mir neuerdings Sporen von Sprenger zugelegt, die nicht abgerundet sind also ein ganz normaler Hals mit 20mm. Ich hab mir dazu Lderriemen geholt!
Meine Frage welche benutzt ihr und von welcher Marke?

...zur Frage

Knieschmerzen - andere Steigbügel?

Huhu..!

Ich habe in letzter Zeit häufiger Knieschmerzen bzw. es zieht im Grunde vom Rücken zur Hüfte durchs Knie und bis in den Knöchel.. sind keine extrem starken Schmerzen, dass ich es nicht aushalte, aber es tut schon weh.

Vorallem wenn ich meinen Isi reite. Bei meinem Großen ist es eigentlich nur, wenn ich sehr lange im Springsattel Schritt ausreite, quasi die ganze Zeit in einer Position bin.

Habe mir natürlich Gedanken gemacht woran das liegen könnte... vielleicht sind es ja die Steigbügel? Habe ganz normale Edelstahlbügel mit denen ich eigentlich immer zufrieden war... Jetzt habe ich auch schon öfter gelesen, dass die Sprenger Bow Balance Steigbügel ganz gut sein sollen, da diese leicht mitfedern sollen und somit die Knieschmerzen nicht mehr so schlimm sein sollen...

Hat da jemand Erfahrung mit denen? Vielleicht auch jemand der Knieprobleme o.ä. hat?

LG

...zur Frage

Springreiten -> wie schaltet man den Kopf aus?!

Hallo zusammen,

ja wie ihr schon ahnen könnt, gehts ums Springreiten... Ich muss es irgendwie hinkriegen, dass ich meine Angst ausschalte. Aber mal von vorne :) Ich habe vor einigen Jahren mit dem Springen auf meiner sehr erfahrenen RB angefangen, war auch so weit alles gut. Bin dann einige E-Springen geritten, LK 6 gemacht etc. Dann bin ich irgendwann mit der Stute in einem Oxer gelandet, Stangen kaputt etc, aber Pferd und ich zum Glück heile. Ab dann war aber der Respekt vor Oxern da.

Dann irgendwann mit der zweiten RB gesprungen. Der hat gut hingezogen und ich wurde relativ sicher, Respekt vorm Oxer war immer noch da, aber ich bin immer rüber. Dann auch A - L (Steil) gesprungen. Alles gut, bis das Pferd leider Probleme mit den Sehnen bekam und weg gekommen ist.

Dann kam die dritte RB (alles beim gleichen Besitzer). Das ist jetzt auch der aktuelle.. Der Wallach ist noch jung (inzwischen 6) und sehr groß (über 1,85). Anfangs sind wir nur über Stangen und Kreuze, aber schon das gab manchmal Probleme, weil er recht guckig war und ich überhaupt keine Erfahrung mit jungen Pferden hatte. Aber es ging alles, ich hab mich langsam an ihn gewöhnt, bin dann kleinen Pacours mit ihm gesprungen, auch Oxer. Er hat seine ersten Springpferdeprüfungen absolviert (mit dem Besi) und gewann dadurch auch an Sicherheit und Erfahrung. Dann ist der Besi beim Springlehrgang beim Oxer runter gefallen, weil der Wallach kurz vorher relativ fies weggezogen hat. Ich habe zugeguckt und hatte plötzlich wieder total Schiss vorm Springen. Wir waren also wieder beim Anfang... ich hatte Angst vorm Kreuz -.- Der Besi lässt mich jedes Mal beim Unterricht springen (nicht hoch). Inzwischen hab ich auch beim Kreuz überhaupt keine Bedenken mehr und Steil geht auch (nicht höher als A). Jetzt am WE sollte ich einen alleinstehenden Oxer springen (gelb, genau in so einen bin ich früher mit der Stute gestürzt) und ich Vollidiot zieh den Wallach kurz vorher weg, weil ich Angst bekommen hab. Ist natürlich total scheie, wenn ich dem jungen Pferd so extrem die Unsicherheit vermittel... Aber was soll ich machen? Da setzt mein Hirn kurz vorm Sprung aus und 2 Galoppsprünge vor dem Oxer zerr ich am Zügel, weil ich denke, das passt nicht etc... Bin dann zwar noch 2 mal rüber, der Wallach ist zum Glück echt artig gesprungen... aber die Angst... wie krieg ich die weg?? Mein Sturz ist bestimmt schon 5 Jahre her, ich bin seit dem schon tausende Male wieder übern Oxer, ohne dass was passiert is, aber trotzdem hab ich irgendwie noch nicht wieder verinnerlicht, dass da nichts passiert >.<

Hilfe! :( Und sorry, dass ich meine halbe Lebensgeschichte hier aufgeschrieben hab... hoffe, ihr lest es euch trotzdem durch und habt vielleicht ein paar Tipps? :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?